2 IUI wieder negativ_wie weiter?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von bini808 12.04.10 - 16:10 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich hatte mich in der letzten Zeit ein wenig zurückgezogen, weil ich mich ja eigentlich nicht mehr so verrückt machen wollte mit dem KIWU. :-p

Da heute meine Mens eingetrudelt ist, weiß ich nun, dass auch die 2 IUI leider nicht geklappt hat. :-[

Ich bin natürlich enttäuscht, aber mir geht es seelisch viel besser als nach dem 1 Versuch. Da bin ich weinend zusammengebrochen, weil mir alles so ungerecht vorkam.

Im Moment gehts mir "innerlich" sehr gut, obwohl die Mens da ist. ich fühle mich wohl...

Nun denke ich daran, wie es wohl weitergeht. Wir werden sicher in 14 Tagen die nächste IUI wagen, aber ich bin mir nicht sicher, ob wir auf einen stimulierten Zyklus umsteigen sollen. Bisher haben wir immer den Spontanzyklus genutzt und nur den ES ausgelöst. war ja beide Male nicht so erfolgreich.

Weiß jemand, ob die Chancen im stimulierten Zyklus besser stehen???#kratz

Wie war das bei euch?

Dank für eure Antworten und sorry, dass es so lang wurde.

Bini

Beitrag von alexandraundtom 12.04.10 - 16:25 Uhr

Hallo Bini,

erstmal "Kopf hoch", tut mir Leid, daß es nicht geklappt hat...

Habt ihr denn schon einmal abklären lassen, an was es liegt? Wie ist das Spermiogramm von Deinem Mann?
Wenn das nämlich stark eingeschränkt ist, würde ich nicht mehr so viel Kraft und Geld in IUI-Versuche stecken, sondern mich über die Möglichkeit der IVF oder Icsi informieren, da stehen die Erfolgschancen deutlich höher?!

LG Alex

Beitrag von bini808 12.04.10 - 16:56 Uhr

Hallo,

ja, es "liegt" wohl an den kleinen #schwimmer, das Spermiogramm ist eingeschränkt und es wurde OAT diagnostiziert, aber die Ärztin meinte, gute Voraussetzungen für eine IUI.

Bei mir ist wohl alles ok, Eileiter offen, immer schönes Ei und gut aufgebaute GS (tja, aber es schnaggelt trotzdem nicht) Ich weiß auch nicht so recht, was ich bei mir noch untersuchen lassen kann.

In der Klinik sagen sie jetzt, man geht davon aus dass es am Mann liegt und probieren jetzt...#kratz

Mit dem Thema ICSI/IVF können wir uns beide noch nicht so recht anfreunden, deshalb probieren wir wohl erstmal mit IUI weiter.

Liebe Grüße,
Bini



Beitrag von katze29.11.2008 12.04.10 - 16:35 Uhr

Hi süße!

Ich möchte dir Mut machen! Wenn du meine VK liest!



Nach dem 3. Versuch wollte Ich eine Pause machen, da Ich nicht damit gerechnet hatte, Schwanger zu werden!

Macht euch eine schöne Zeit danach, denke" Es hat ja sowieso nicht geklappt, und vielleicht bist du dann auch überrascht, wenn du deine Mens nicht bekommst!

Liebe grüße

Katze

Beitrag von bini808 12.04.10 - 17:01 Uhr

Hallo,

naja, alle guten Dinge sind 3 was? Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für euch?

Habt ihr die IUI´s im Stimulationszyklus oder spontan gemacht???

Das mit dem Denken ist so ne Sache. Bei der 1 IUI war ich 100%ig überzeugt es hat geklappt, negativ.

Diesmal dachte ich, es hat nicht geklappt, hab mich aber trotzdem gut gefühlt --> recht gehabt, aber wieder negativ.

Vielleicht denke ich das nächste mal, wieder hats nicht geklappt und dann... wie gesagt, alle guten Dinge sind 3!

Bini

Beitrag von katze29.11.2008 12.04.10 - 20:29 Uhr

Alle 3 waren im Spontanzyklus!


Ich wünsche euch viel Glück, daß es dann gleich bei euch klappt!

Liebe grüße

Katze