Umgangsrecht Großeltern

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von malibu1981 12.04.10 - 16:21 Uhr

hallo,
hoff ich bin hier richtig bzw es kann mir hier jemand helfen. ih habe 2 kinder.
es geht darum die mutter meines mannes wohnt ca. 600km von uns entfernt kommt aber alle 14 tage über WE zu uns runter um die kinder zu sehen. Da ich aber meine schwiegermutter nicht leiden kann (möcht hier nicht ins detail gehen) wollt ich mal fragen wie es ist, kann ich ihr gerichtlich verbieten kontakt mit meinen kindern aufzunehmen bzw zu sehen?
hoff ihr könnt mir helfen
danke schon mal
malibu

Beitrag von lexa2901 12.04.10 - 16:32 Uhr

also Ich habe mich mal erkundigt Allerdings wegen meiner Erzeugerin habe folgende Auskunft bekommen: Solange Ich nicht Nachweisen kann das mein Kind in Ihrer Nähe in Gefahr ist kann ich Leider nix machen.Also auf gut Deutsch solange Sie meinen Sohn nicht schlägt oder so kann Ich nix tun!Ansonsten erkundige Dich beim JA die können für deinen speziellen Fall sicher mehr Auskunft geben!

Lg Lexa

Beitrag von kathrincat 12.04.10 - 16:37 Uhr

lass sie doch einfach nicht mehr so oft kommen, ihr habt halt keine zeit.

Beitrag von accent 12.04.10 - 16:47 Uhr

Freuen sich denn die Kinder auf die Oma?
Linda

Beitrag von malibu1981 12.04.10 - 16:51 Uhr

nur wenn sie geschenke dabei hat!!!

Beitrag von accent 12.04.10 - 16:59 Uhr

Das bedeutet, dass die Kinder ihre Oma nicht vermissen würden, wenn sie nicht mehr käme, oder?
Vielleicht könnt Ihr die Besuche einschränken. Zweimal im Monat ein WE zu opfern, wäre mir auch zuviel. Wahrscheinlich wohnt die SM während dieser Zeit bei Euch, nehm ich mal an.
Versuche doch, einen Kompromiss zu finden: Besuch im nächsten Monat nur einmal, da ihr immer was vorhabt - und dann verlängere es auf 6 Wochen, auf 8 Wochen...
So ganz krass die Besuche gerichtlich verbieten lassen, finde ich nicht so prickelnd, zumal Du keine Argumente hast außer Deiner Antipathie.
Linda

Beitrag von anyca 12.04.10 - 17:23 Uhr

Was heißt hier gerichtlich verbieten? Ihr sagt ihr einfach, daß ihr keine Zeit oder keine Lust habt, fertig. Gerichtlich verbieten müßtet ihr ja nur was, wenn sie gegen Euren Willen heimlich Kontakt zu den Kindern aufnimmt o.ä.

Wie steht denn Dein Mann zu der Sache?

Beitrag von lilly1985 12.04.10 - 17:23 Uhr

Wenn du nicht möchtest musst du sie ja nicht zu dir kommen lassen. Es steht nirgends das du dazu verpflichtet bist, ich will nicht das mein Sohn zu seinen Großeltern kontakt hat und die wohnen auch 500km weit weg und die haben kein Kontakt, fertig. Warum werd ich hier auch nicht ausbreiten.
Was sagt dein Mann dazu? lebt ihr noch zusammen?

Beitrag von stubi 12.04.10 - 18:11 Uhr

Nur weil du sie nicht leiden kannst, dürfen deine Kinder keinen Kontakt zur Oma haben und du willst das sogar gerichtlich verbieten lassen?
Hat die Oma den Kindern irgendwas Schlimmes angetan?

Wenn nicht, dann finde ich das armseelig.

Und gegen die 14tägigen Besuche könnt ihr euch ja wohl allein wehren, einfach sagen, das ist uns zuviel und gut ist.

Beitrag von hedda.gabler 12.04.10 - 20:50 Uhr

Hallo.

Nein, kannst Du nicht ... und Deine Oma hätte andersherum gute Chancen, den Umgang einzuklagen, da eine Bindung zu den Enkeln besteht und es einen regelmäßigen Kontakt gibt.

Werd erwachsen.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von dornpunzel 12.04.10 - 21:05 Uhr

Hallo,

du bist die Mutter, deine Kinder minderjährig. Natürlich kannst du den Kontakt zwischen Enkel und Großeltern unterbinden.

Gerichtlich verbieten lassen kannst du es nur, wie schon erwähnt wurde, wenn von der Großmutter eine Gefahr für die Kinder ausgeht. Das Argument 'weil ich sie nicht leiden kann' wird kein Gericht der Welt interessieren, zurecht.

Da du nicht ins Detail gehen möchtest, ist es natürlich schwer, etwas dazu zu sagen. Aber prinzipiell würde ich jeder Schwiegertochter raten, sich zu fragen, was sie ihren Kindern später erzählen möchte, weshalb sie nicht in den Genuss einer fürsorglichen und verwöhnenden Großmutter kommen durften. Meinst du, deine Kindre werden verstehen, dass du sie ihrer Großmutter beraubt hast, weil DU sie nicht leiden konntest?
Es geht nicht um dich, sondern um deine Kinder. Also arrangier dich mit der Frau, die immerhin einen Weg von 600km einfach (!) auf sich nimmt, um ihre Enkel zu sehen!

Gruß,
Dornpunzel

Beitrag von xyz74 12.04.10 - 21:46 Uhr

Die Frau nimmt 600km in kauf um die Kids zu sehen!
Das sagt verdammt viel über ihre Liebe zu den Beiden aus.
Sorry, aber Dein Verhalten finde ich kindisch und armselig.
Nimm Dich zurück und gönn den Kindern ihre Oma!

Egal aus welchen Gründen DU die Oma nicht leiden kannst, benimm Dich wie eine erwachsene und projizier nicht Deine Gefühle auf die Kinder!

Beitrag von widowwadman 12.04.10 - 21:55 Uhr

Wie sieht das denn dein Mann, dass du seiner Mutter das gerichtlich verbieten lassen willst. weil du sie nicht leiden kannst?

Beitrag von petra1982 13.04.10 - 06:44 Uhr

Nur weil du sie nicht magst wirst du den Kontakt nicht verbieten können, wo wohnt sie denn wenn sie da ist? Sie soll sich dann ein Zimmer nehmen wenn sie kommt und mit den Kindern dannw as unternehmen, es sind ja auch ihre enkel. nur weil ihr euch scheiden lassen habt heisst das nicht das sie gleich keinen kontakt mehr zu der oma haben, oder was meinst du wie es ist, wenn sie zu deiner mutter keinen mehr haben sollen nur weil dein ex sie nicht mag? ist genau das gleiche

Beitrag von frauke131 13.04.10 - 08:39 Uhr

Ich hoffe, Deine Kinder bzw. die Partner Deiner Kinder verbieten Dir später auch den Kontakt zu Deinen Enkelkindern!

Beitrag von petra1982 13.04.10 - 09:15 Uhr

Schlimm das man sowas auf den Kindern wieder austragen muss und so seine Macht zeigen will....Die Kinder meines Mannes sehen seine Mutter also ihre Oma auch nur wenn wir mit Ihnen hingehen wenn sie mal da sind....

Beitrag von frauke131 13.04.10 - 09:30 Uhr

#kratz Meinst Du mich? Ich würde meiner Schwiemu nie verbieten, die Kinder zu sehen! Alle 2 Wochen muss ja nicht sein, aber gerichtlich verbieten lassen? Das finde ich gemein, krank und schrecklich den Kindern gegenüber. Schade, das solche Mütter auf arme Kinder losgelassen werden!

Beitrag von petra1982 13.04.10 - 09:46 Uhr

Ne bezogen auf die Te finde ich es schlimm, das sie den Kontakt so verbieten will nur weil sie sie nicht mag.....

Meine Schwiemu sieht die Enkel auch nicht jede zwei wochen wenn sie bei uns sind, weil wir auch nicht immer lust haben alle verwandten abzuklappern und nur im Auto zu sitzen, aber sie kommen mal zu uns oder wir zu Ihnen oder sie Telefonieren mit Ihr. Aber der Kontakt findet nur über meinen Mann und an den Besuchwe´s statt.....

Na wer weiss, vieleicht hat sie in Zukunft auch so ne Nette Schwiegertochter die sie nicht mag und ihre Enkel auch fernhält;-)

Beitrag von frauke131 13.04.10 - 10:09 Uhr

So sehe ich es ja auch!

Jeder kriegt das was er verdient, ne!;-)

Beitrag von petra1982 13.04.10 - 10:13 Uhr

Schon :-) Man sollte da eben über seinen Schatten springen, muss ich alle zwei wochen wenn meinem Mann seine Kinder da sind, und mir wieder erzählen wie Ihre Mutti über mich denkt, da würde ich auch am liebsten sagen deine Mutter ist nicht ganz dicht ;-) Tu ich aber nicht obwohls gewaltig juckt manchmal :-)

Beitrag von quickys1 13.04.10 - 09:32 Uhr

Hallo Malibu,

sehen sollen Deine Kinder ihre Oma nicht?!
Wie sieht es denn aus, wenn Oma mal verstirbt?

Verzichtet ihr dann auch aufs Erbe?
Nee, klar, warum auch? Steht euch ja zu...!!!

Ganz ehrlich, wir haben so etwas im Moment in der Familie. die Kids wollen erben und haben Oma 15 Jahre nicht gesehen, obwohl sie nur 10 Minuten weg wohnen und warum, weil es die Mutter mit aller macht verhindert hat. Jetzt wollen sie Grundstück, Haus, Geld usw. usw.

Ich finde es einfach nur armseelig. Dein Kinder tun mir leid. Die Oma macht sich so viel Mühe und fährt 600 km und bringt noch Geschenke mit. Das zählt bei dir alles nicht, klar

Sorry, aber keinen Funken Verständnis habe ich für so wenig Anstand.

Beitrag von kleiner-gruener-hase 13.04.10 - 09:52 Uhr

ich denke damit würdest du in die eigene Falle tappen, denn das Gericht würde sicher zugunsten deiner Schwiegermutter entscheiden.

Aber versuch doch mal das Ganze auf einmal im Monat einzudämmen?

Beitrag von berry26 13.04.10 - 10:29 Uhr

Wieso denn gerichtlich verbieten? Lasst sie doch einfach nicht mehr kommen! Ihr wollt das nicht und fertig..

LG

Judith

Beitrag von petra1982 13.04.10 - 10:35 Uhr

Sie will es nicht ;-)

Beitrag von jans_braut 14.04.10 - 12:23 Uhr

Hallo,

tut sie den Kindern irgendwie einen Schaden an?
Profitieren deine Kinder von ihr - in Form von Nähe, Liebe, etc?
Wie sieht dein Mann das?

Was hat die Beziehung zwischen deinen Kinder und deren Oma eigentlich mit dir zu tun?????

Gruss

  • 1
  • 2