Yasmin´s Pipi Befund ist da .... grrrrrr

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von icewoman82de 12.04.10 - 16:48 Uhr

Hi ihr Lieben,

heute hat mich Yasmin´s Arzt angerufen und er war in Sorge.

In Yasmin ihren Urin wurde zwar nur 1 Keim gefunden, aber sowas von viel.

Es handelt sich um die Coli Bakterien.

Leider führen die Bakterien im Urin zu Nierenschäden.

Blöde Klinik, nix mit Keimfrei.



LG

Beitrag von jessman9981 12.04.10 - 17:06 Uhr

Hallo,
oh je das tut mir leid! Drücke ganz fest die Daumen das Yasmin auch diese Hürde schaffen wird.
Im Krankenhaus bringt man sich die tollsten Dinger mit, leider...

Lg Jessi

Beitrag von 2008-04 12.04.10 - 17:26 Uhr

Ja und was wird jetzt gemacht?
Woher willste wissen das sie es von der klinik hat? Kann sie sich genau zu hause eingefangen haben( vorher)

Lg

Beitrag von yale 12.04.10 - 17:45 Uhr

Ich glaub icewoman hat geschrieben das Yasmins Urin erst in der klink diese auffälligkeiten zeigte.

Beitrag von icewoman82de 12.04.10 - 17:46 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=49&tid=2571884


lies dort und dann urteile noch einmal ;-)

Beitrag von 2008-04 12.04.10 - 17:59 Uhr

Ich Urteile garnicht, es war nur eine Frage.
Und warum testend die den urin morgen nochmal? Einmal reicht doch wenn sie ihn nun schon weggeschickt haben?

Also ganz erlich? Wenn es so schlimm wäre würden sie nicht warten sondern gleich was unternehmen.

So vergeht nur zeit

Beitrag von icewoman82de 12.04.10 - 18:39 Uhr

das problem ist yasmin darf kein antibiotika oral nehmen, nur intravenös.

da sie candidose hat.

unser kinderarzt hofft noch das es sich selber auskuriert hat.

weil er ihr unnötig kh stress ersparen will.



LG

Beitrag von flummie 12.04.10 - 17:47 Uhr

Yasmin lag 2 Wochen in der Klinik. Da hat sie sich sicher den Keim nicht vorher zu Hause eingefangen...

Wie gehts es bei euch weiter? Ihr müsst doch hoffentlich nicht wieder ins KH zu AB-Therapie??

Wie geht es Yasmin? Tut ihr das Pipi machen nicht weh? (Denke da an eigene Erfahrungen *autsch*)

LG Flummie, die eigentlich auch nicht hier her gehört aber eure Geschichte verfolgt hat

Beitrag von icewoman82de 12.04.10 - 17:50 Uhr

Hi Flummie,


doch leider müßten wir zurück zur AB Therapie, wenn der Befund wieder auffällig ist.

Da Yasmin schergradig Inkontinent ist und nicht merkt wenn sie pipi oder kaka macht, weiß es auch keiner.


LG

Beitrag von icewoman82de 12.04.10 - 17:47 Uhr

Ich sammel grad nochmal Urin und bring es morgen zum Kinderarzt.

Er schickt es dann wieder ein.

Sollten wieder Coli Bakterien im Urin sein, müßen wir zurück in die Klinik.

Beitrag von flummie 12.04.10 - 18:17 Uhr

Ich drück euch die Daumen, dass es nicht der Fall ist!

Wie gehts ihr sonst allgemein so?

Beitrag von icewoman82de 12.04.10 - 18:41 Uhr

ihr geht soweit sogar ganz gut.

bis auf ihre 5 minuten die sie mal hat :-p

Beitrag von flummie 12.04.10 - 18:48 Uhr

Haben wir die nicht alle??? :-p#rofl Hab hier auch grad nen kleinen Ziegenbock daheim, der seine 24h! hat! #rofl#rofl

Beitrag von meerjungfrau72 12.04.10 - 19:57 Uhr

Hallo,

kann Deinen Ärger sehr gut nachvollziehen, vor allem weil Yasmin kein Antibiotikum oral nehmen kann.

Die E. Coli müssen aber nicht aus dem KH sein, denn die kommen ja im menschlichen Darm vor. Was eben sein kann, dass sie Yasmin nicht richtig den Po abgewischt haben und somit dann die Bakterien vom Darm in die Blase gekommen sind.

Wie auch immer, es ist total ärgerlich und ich drücke Euch die Daumen, dass Ihr nicht wieder ins KH müsst!

LG, meerjungfrau72

Beitrag von icewoman82de 12.04.10 - 20:28 Uhr

Hi meerjungfrau72,


von 8 bis 20 Uhr habe ich Yasmin Tag täglich gepflegt.

Aber schon am 2. Tag der Antibiotika Gabe hat Yasmin sich bis zu 15x am Tag "beschißen".

Es kann natürlich auch sein ... durch den vom AB eh schon geschwächten Darm haben sich noch andere Erreger gefreut.
Und bei den Mengen an Durchfall, bleibt die Scheide nun mal nicht verschont ... dreckig zu werden.

Dennoch ist es ne Sauerei das wir mit E.Coli aus der Klinik kommen.

Die Viren werden doch alle über die gleiche Klimaanlage geschleudert.

Beitrag von .stepke. 13.04.10 - 08:52 Uhr

Hallo Du,

entschuldige, wenn ich mich einmische.
ich kann deine Sorge um Deine Tochter vollstens verstehen...aber die Klinik kann ÜBERHAUPT nichts dafür, wenn Deine Tochter eine Blaseninfektion mit E-Coli- Bakterien hat.

Diese Bakterien gehören zur ganz normalen Darmflora eines jeden Menschen und sie sind einfach durch die nun einmal vorhandene Nähe von Vagina und After einer der häufigsten und keinesfalls ungewöhnlichsten Erreger, wenn es um Blasenentzündungen geht.
Das kann man man nur durch sehr sorgfältiges Abputzen von vorn nach hinten vermeiden.

Wenn Deine Tochter starken Durchfall hatte, dann hat sie die Infektion sicherlich dadurch, denn bedingt durch die Windel kommen die Bakterien unweigerlich auch nach vorn. Da kannst Du nix dafür, die Klinik aber auch nicht.
Es sind ihre eigenen Keime, nur eben an der falschen Stelle.

Ich wünsche Jasmin ganz schnell gute Besserung und dass das KH ihr erspart bleibt.
Man kann die Abwehrfunktion der Blase auch durch natürliche Produkte unterstützen, Cranberry in allen Formen soll dabei helfen und eben ganz viel Trinken.

Alles Gute von Stepke

Beitrag von icewoman82de 13.04.10 - 11:09 Uhr

Hallo,


du scheinst unsere Geschichte nicht zu kennen!

Yasmin hat sonst keine Probleme damit!

Sie hatte am 25.03. eine schwere 8 Stündige Hüft OP, und in der OP wurde ein Katheter gelegt.

Der Katheter lag nur 6 Tage, weil am 5. Tag plötzlich viele Flocken im Katheter waren und der Urin trüb wurde.

Bis dahin hatte sie auch noch kein Stuhl entleert, weil die Zäpfchen alle nicht wirkten.

Am 6. und am 7. Tag nach der OP fing sie plötzlich ohne Katheter an gelb-grünen "schnodder" zu pullern.
Die Schamlippen waren aussen voll und in der Windel sah man es auch deutlich ... es kam aus der Blase.

Ich Wiederhole, bis dahin hatte sie kein Durchfall.

Nach dem der Urin getestet wurde, wurde ein AB oral angesetzt.
Da Yasmin aber rez. Candidaschübe hat und eigentlich kein AB oral nehmen darf ... was aber den bekloppten Arzt nicht intressierte ... blühten am 2. Tag der AB Gabe die Candidas auf.
Nach und nach wurde ihr Stuhl dünner, roch süß stechend nach dem AB und am 2. Tag hatte sie dann bereits bis zu 15x Stuhlgang.

Da Yasmin aber schon am 2. Tag vor Candidas im Gesicht, hinter den Ohren, im Windelbereich und zwischen den Zehen blühte ... musste das AB oral wieder abgesetzt werden.

Die machten einen erneuten Urin Test, mit deutlich weniger Keimen, aber es waren immernoch welche da.

Welcher Keim das ist, wurde mir nicht gesagt!

2 Tage hatten wir ruhe, dann durfte wir nach 14 Tagen KH nach Hause.
Doch bereits am Vormittag des Entlassungstages fing sie wieder leicht an "schnodder" zu pullern, die Schwester tat es als nichtig ab und sagte auch nicht bescheid.

Am Mittwoch zu Hause angekommen pullerte sie dann am Nachmittag wieder deutlich mehr "schnodder".

Ich bin gleich Donnerstag zum Kinderarzt und er sagte er wolle eine Probe.

Nach 5 Urinklebebeutelchen, konnte ich endlich Freitag den Urin zum Kinderarzt bringen.

Und ja ich habe ihre Genitalien und den After mit Octanisept (Desinfektion für Schleimhäute) 3x vor dem kleben gereinigt.

Trotzdem ist die Probe ober auffällig.

Gestern hatte ich wieder 4 Beutelchen ohne Erfolg geklebt.
Auch der Nachtbeutel war ein reinfall.
Doch der von heute morgen 8 Uhr klappte.

Ich wart jetzt noch auf Yasminßs Papa, das er mich ablöst und dann schaff ich das fix zum Kinderarzt.

Doch leider sieht der Urin wieder trüb und flockig aus.

Ich seh uns schon in der Klinik.



LG

Beitrag von yumyum 13.04.10 - 20:29 Uhr

warum gehst in die Klinik wenn sie BLÖD ist???????

Beitrag von icewoman82de 13.04.10 - 21:18 Uhr

Die Klinik an sich ist Top, doch über Ostern hat ein orthopäde der Erwachsenen Station Visite gemacht.

Das kann ich mir ja nicht aussuchen, wenn kein anderer Arzt da ist.

Und der hat nichtmal in ihre Akte geguckt, geschweige mir zugehört zwecks der Candidose.

Ich habe den Arzt auf seiner Station vor allen Leuten die da standen zur Sau gemacht.

Bis auf ein, tut mir leid ... kann ja mal vorkommen ... passierte nix.

Die Ärztekammer darf sich auf ein Brief von mir freuen.



LG

Beitrag von yumah 13.04.10 - 22:06 Uhr

Hallo,
deine arme Maus-so langsam reicht es ja echt mal.
Wegen der Coli Bakterien, das sind die häufigsten Bakterien bei Kindern. Meine Maus hat einen vesikoronalen Reflux ( Nierenreflux ) und wenn es zur Pyleonephritis kommt, dann eigentlich immer wegen der Coli Bakterien. Das kommt meist davon, das die Kinder beim Popo putzen nochmal vom Darm in dem Vaginalbereich putzen bzw. bei meiner Mausi kommt es daher, dass sie noch Pampers trägt und sich die Bakterien dort natürlich grad so tummeln.
Also was Du bisher von der Klinik berichtet hast war ja schon verschärft, aber hier würde ich sie fast in Schutz nehmen.
Ich hoffe das deine Mausi gut auf die Antibiose reagiert und der Spuk schnell vorübergeht...
Liebe Grüße
Yumah

Beitrag von flummie 14.04.10 - 08:47 Uhr

Es geht doch darum, dass Yasmin überhaupt erst Durchfall bekommen hat, weil der Arzt unbedingt Antibiotika oral geben musste, obwohl Yasmin nichts oral nehmen sollte (laut anderem Arzt wegen bekannter Folgen). Und klar durch den Durchfall und die Windeln sind die Colis erst in die Blase gekommen.
Also in meinen Augen schon Schuld des Arztes....

Lg Flummie und an Yasmin weiterhin gute Besserung

Beitrag von icewoman82de 14.04.10 - 08:58 Uhr

#pro#pro#pro#pro#pro#pro

Danke Flummie, ja und es ist schuld der Klinik, weil der Arzt ja dort Arbeitet.

Und meine Hautärztin hat sich auch an den Kopf gefasst, wie der Arzt nur so beschränkt sein konnte.

Morgen bekomm ich das Ergebniss, aber der Urin war gestern wieder so trüb und flockig, das ich mich schon in der Klinik mit ihr sehe.


LG

Beitrag von 2008-04 14.04.10 - 13:35 Uhr

Ich glaub das immer noch nicht, echt wenn es echt so schlimm wäre dann würdet ihr schon lange nicht mehr zuhause sitzen. Und schon wieder vergeht ne woche.
Stimmt es, sage ich nur das Arme kind!!!!!!

Beitrag von icewoman82de 14.04.10 - 13:39 Uhr

wenn du dein kind lieber mit AB vollpumpen willst dann bitte.

ich mach es nicht, weil mein kind nämlich keine AB oral nehmen darf.

ich finde es ok das der arzt auf nummer sicher gehen will anstatt sie voll zu pumpen oder sie in die klinik zu schicken.


mein kinderarzt ist klasse, er macht sich wirkliche gedanken um seine patienten wo andere schon 20 medis aufgeschrieben haben.

Beitrag von 2008-04 14.04.10 - 14:19 Uhr

Ja das merkt man wie er sich gedanken macht.
Zu schiebst hier voll die Panik, ect. und nun ist schon wieder fast ne woche rum. Wenn der urin so schlecht ist, gehört es behandelt oder willste das noch folgeschäden entstehen.

Mein Kia ist auch klasse und auch keiner der gleich AB verschreibt aber bei uns dauert sone ne Urin untersuchung max mal 1 Tag wenn es angesetzt werden muß und dann wird entschieden.

Also kann es nicht so schlimm sein und schieb dann nicht immer gleich panik!

  • 1
  • 2