Ich habe nun doch angst =(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babybibi 12.04.10 - 18:06 Uhr

#zitter Sorry im vorraus!

Aber solangsam aber sicher bekomme ich angst vor der Einleitung am Mittwoch :-(#zitter

Die ganze zeit hatte ich nichts,nur je näher der Mittwoch rückt umso mehr bekomm ich angst #schmoll

Denke nicht das es noch von alleine los geht,denn auch jetzt ET + 8 tut sich garnichts!!!Und ich muss morgens auch erst mal alleine um 8 Uhr im Kh erscheinen!:-(

Denn mein Freund hat diese Woche Nachtschicht und hat erst um 06:00 Uhr morgens feierabend,da muss er erst mal etwas schlafen und kommt aber dann später nach!#schwitz

Nur was ist,wenn es wirklich 2-3 Tage dauert...?Nach 4 Tagen wird dann ein Ks gemacht #zitter

Ich mach mir einen Kopf,ich weiß!:-(
Aber nachdem die Ärztin mir gestern im Kh zwar ruhig und gelassen erklärt hat das sie es erst mit Gel versuchen und es aber nicht heißt,dass es dadurch los geht,bekam ich dann doch angst #schmoll

Sorry für mein Posting..

Aber ich hoffe das ihr meine Angst versteht :-(

Glg Bibi mit #baby Bastian ET + 8

Beitrag von babylove01 12.04.10 - 18:13 Uhr

Hey Bibi,

Kopf hoch das wird schon! #pro

Bei meiner Tochter war 30.5. ET sie kam auch nicht am 09.06. musste ich ins KH zwecks Einleitung auch mit Gel! Auch meinte die Ärztin dass sie es damit versuchen, sie mir aber nicht versichern kann dass es klappt war auch erst geschockt #schmoll Aber es ging los und das sehr schnell, nach nur 2 Stunden war mein MuMu 4-5 cm offen! #ole
Morgens 07:30 Uhr den 10.06. erblickte meine Tochter das Licht der Welt #huepf

Also sieh der Sache positiv entgegen es wird schon klappen!

LG, babylove01 mit #stern#klee 2006, #blume 2008 & #ei#klee 18.SSW #verliebt

Beitrag von 20girli 12.04.10 - 18:14 Uhr

Warum wird denn bei Dir eingeleitet?

Ist irgendwas nicht in Ordnung?

lg Kerstin

Beitrag von babybibi 12.04.10 - 18:16 Uhr

huhu

ich bin dann 10 tage übern ET und naja das Fruchtwasser wird ja auch nicht wirklich besser...deshalb müssen die einleiten...max. wird 14 tage gewartet nach et

lg bibi

Beitrag von 20girli 12.04.10 - 18:26 Uhr

Ja ist auch vernünftig nicht allzulange zu warten...aber ich selber übertrage meine Kinder auch immer.
Meine erste Tochter sogar 14 Tage.

Aber selbst meine Hebi hat ihr Kind 11 Tage übertragen und dann kam Ihr Kind ohne Einleitung ganz von alleine auf die Welt.

Was ich damit sagen will ist...wenn doch alles in Ordnung ist..dann musst du auch nicht einleiten lassen.
Du kannst jeden Tag zur Kontrolle gehen wenn du dich dann sicherer fühlst...aber Einleitung ist nicht nötig...nur weil du über die "Zeit" bist.

Der ET ist doch nur ein ca. Datum ein anhaltspunkt...Kinder kommen 14 Tage vor und nach diesem Termin gesund zur Welt.

Solange es deinem Baby gut geht...was spricht dagegen einfach noch abzuwarten. Und nur mal antesten würde ich auch nicht machen. Meine Freundin hat das Spiel auch mit gemacht...und es hat nichts gebracht. Im Entdefekt kam die kleine einige Tage über Termin dann doch von alleine auf die Welt.

Wie gesagt...wenn Du Angst hast...warte einfach. Solange du unter Kontrolle stehst kann doch nichts schief gehen. Und Einleiten kann man dann immer noch.


Lg Kerstin

Beitrag von babybibi 12.04.10 - 18:33 Uhr

ich wünschte das würde gehen..

aber die ärzte aus dem kh sowie mein Fa sind der meinung das es nicht gut wäre dann mehr für denn kleinen...weil weder bei mir irgendwelche wehenanzeichen sind und auch mein MuMu komplett geschlossen ist... die ärztin sagte mir,dass das fruchtwasser anfängt grün zu werden nach übertragung und das gift pur wäre...

nun weiß ich nicht ob es wirklich so ist,denn es ist mein erstes kind!

geäussert das ich es eigentlich nicht möchte hatte ich,aber die ärztin sagte mir dann sofort,entweder er kommt bis mittwoch alleine,oder ich käme da dann nicht drumherum...

:-(

Beitrag von 20girli 12.04.10 - 18:47 Uhr

Hi,

wie schlimm das ist - wenn das Fruchtwasser grün ist weis ich nicht genau.
Ich hatte das zwar schon mal aber da ist mit meinem Kind nichts gewesen.

Hast du eine Hebi die du fragen kannst?

Bei mir wurde mal das Fruchtwasser kontrolliert mit so einem rohr. War zwar nicht ganz angenehm...aber die fanden das wohl wichtig.

Vielleicht ist die Einleitung auch ganz flott.....kann schon sehr schnell anschlagen...auch wenn der Befund nicht so toll ist. Aber dafür bist du ja schon über die Zeit...das ist doch schon mal was.

Ich drück dir die Daumen...das es schnell geht :-)

Schlimmer ist eine Einleitung auch nicht als eine eigene Geburt...sind halt nur künstliche Wehen die bleiben bist du genug eigene hast....meist bringen die aber auch was.

Alles gute Kerstin

Beitrag von suenneli 12.04.10 - 19:18 Uhr

Hallo Bibi

Ich kann dich total gut verstehen und ich kann meine Worte werden dir deine Angst auch nicht nehmen, aber ich kann dir hier mal berichten, wie die Einleitung bei mir gelaufen ist.

Die Geburt von Flavia wurde auch eingeleitet und zwar bei ET+7.

Der Befund vor der Einleitung war:
Gebärmutterhals 2 cm und Muttermund 2-finger-durchlässig
Das Zäpfchen zur Einleitung bekam ich um 9.45 Uhr und hatte den ganzen Tag regelmässige, aber nicht schmerzhafte Wehen. Um 16.00 Uhr folgte die zweite vaginale Untersuchung. GBMH noch immer bei ca.2 cm, MuMu auf 4 cm dehnbar. Also waren die Wehen nun MuMu wirksam… Um 17.10 Uhr wurde ich dann an den Wehentropf angeschlossen. Die Wehen die ich veratmen musste und schmerzhaft waren haben so gegen 18.30 eingesetzt. Um 20 Uhr war der GBMH verstrichen und der Mumu war 6cm geöffnet. Dann ging alles sehr schnell und Flavia war um 20.20 Uhr geboren!

Vanessa wurde damals spontan geboren und da ich ja eine spontane Geburt und eine Einleitung hinter mir habe, kann ich mit gutem Gewissen sagen, dass die Geburt nach der Einleitung nicht schlimmer war als die spontane. Vielleicht waren die Wehen ein bisschen stärker, aber dafür war die Pressphase viel viel kürzer

Ich wünsche dir für die Einleitung alles Gute und eine wunderschöne und spannende Geburt! Vielleicht macht sich dein Kleiner Mann ja doch noch vorher auf den Weg.

Liebe Grüsse
Sonja mit Vanessa 17.11.06 & Flavia 30.11.08

Beitrag von finnundole 12.04.10 - 19:34 Uhr

probier doch mal den wehencocktail mit rizinus, da schören einige hebammen drauf - im buch "die hebammensprechstunde" meint die hebamme das es dann meist los geht.

ne freundin von mir war et+3 und hat mit dem cocktail angefangen...und es hat gewirkt!
am nächsten tag war die kleine da!

alles gute

die katja