Verzweifel langsam...trocken werden.

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von schutzengel07 12.04.10 - 20:48 Uhr

Hallo,mein Sohn geht jetzt schon seit etwa 3 Monaten immer mal wieder auf die Toilette,kann es auch gut steuern,dass dann etwas kommt.Aber er schafft es einfach nicht komplett ohne Windel zu sein....entweder hat er keine Lust auf die Toilette zu gehen und macht dann extra in die Hose,oder er will eine Windel umhaben:-(.Dann wiederrum gibt es solche Tage wie gestern,da ist er den ganzen Tag windelfrei gewesen und auch immer auf die Toilette gegangen.#huepf

Zuhause geht es meistens ganz gut und ich mache ihm dann auch die Windel ab,aber sobald er im Kindergarten ist,will er dort nicht mehr auf die Toilette...#zitter.
Heute morgen hat er mir dann versprochen mal ohne Windel zu gehen und ist auch wirklich dort auf die Toilette gegangen-man was hab ich ihn heute Mittag gelobt:-),aber dafür hat er mir heute Nachmittag wieder zweimal hier zuhause komplett eingenässt und es juckte ihn überhaupt nicht....(seine Aussage war dann :will nicht auf die Toilette gehen)
Was meint ihr,braucht er einfach noch Zeit-soll ich ihm weiter eine Windel um machen oder jetzt zumindest tagsüber konsequent bleiben und ihn ohne Windel lassen.
Habe ihm jetzt eine Belohnung versprochen,wenn er es versucht und auch auf die Toilette geht(klar ab und zu wird es trotzdem mal eine nasse Hose geben)..

lg Katrin mit Noah(*11.01.07),der ganz schön stur sein kann

Beitrag von blauundschlau 12.04.10 - 20:58 Uhr

WAS GENAU IST DEIN PROBLEM?

Beitrag von schutzengel07 12.04.10 - 21:14 Uhr

Wollte einfach nur mal von erfahrenen Müttern wissen,wie ihr es gehandhabt habt.Einerseits sehe ich ja,dass mein Sohn es schafft einen kompletten Tag windelfrei zu sein,ohne einzunässen und dann gibt es wieder Tage,wo er einfach keine Lust hat und nicht zur Toilette gehen möchte...

Was ich wissen wollte,ist wie ihr es gemacht habt,oder machen würdet.Soll ich ihm einfach keine Windel mehr umtun oder solange warten,bis er einfach keine mehr umhaben möchte?

lg Katrin

Beitrag von atarimaus 12.04.10 - 21:20 Uhr

Hi Katrin,

ignoriere bitte "blauundschlau"! Es scheint ein Fake zu sein.

Mit Emma gehts uns genauso. Sie war gut zwei Wochen ohne Windel, nun will sie wieder eine. Ich geb da nicht soviel drauf. Setz ihn nicht unter Druck und bitte keine "Erpressung", dass er bis Mittag ohne Windel sein soll, dann lob ich dich usw.

Das ist eher kontraproduktiv.

Frag ihn morgens entspannt: Na Großer, heute ohne Windel? Sagt er ja, dann mach sie ab. Ohne lobende Worte oder sonstige spezielle Erwähnung. Und beim Nein genauso. Ummachen, nichts sagen, fertig.

Gruß
Beate

Beitrag von schutzengel07 12.04.10 - 21:29 Uhr

Hallo Beate,danke dir für deine lieben Worte.Ich hoffe sehr,dass wir es irgendwann auch mal schaffen ohne Windel den Tag zu verbringen...man wird leider auch von anderen immer wieder unter Druck gesetzt.Aber du hast Recht,je mehr ich Noah unter Druck setze,um so schlimmer wird es.Ich werde ihn einfach morgen früh fragen,ob er eine Windel im Kindergarten möchte und dann danach entscheiden.

Irgendwann wird er schon trocken werden....
Wünsche dir einen schönen Abend.
lg Katrin

Beitrag von blauundschlau 12.04.10 - 21:20 Uhr

Richte dich nach ihm. Wenn er nicht auf die Toilette gehen will muiss er Windeln tragen, wenn er auf die Toilette gehen will, dann darf er gehen.
Wenn er erst sagt, er will keine Windel, geht dann aber nicht auf die Toilette, dann muss er in der nassen Hose rumlaufen zur Strafe und danach gits wieder Windeln bis er beweist, dass er wirklich aufs Klo gehen will und wird

Beitrag von schutzengel07 12.04.10 - 21:24 Uhr

Danke dir für die Antwort,dann will ich es mal so machen,vielleicht ist irgendwann ja der Zeitpunkt da,wo er wirklich keine Windel mehr möchte und es dann auch schafft auf die Toilette zu gehen.Brauche da wohl doch noch etwas Geduld....

lg und einen schönen Abend.Katrin

Beitrag von aenni 12.04.10 - 22:25 Uhr

Was meinst Du denn wie lange er in den nassen Klamotten laufen soll?? 24 Stunden oder doch lieber länger!

Boah echt!

Lass ihm Zeit, letztes Jahr 2 Wochen vor Ostern hatte ich echt das Gefühl das Fynn niemals trocken werden wird, er ging auch schon gut auf die Toilette und andersrum ging ständig was daneben! Ich dachte echt ich werd verrrückt!

Und was war?? Ostern war er ganz plötzlich trocken und es ging fast nie was daneben!

Also es kann plötzlich ganz schnell gehen, habe Geduld und Verständnis und bloß keinen DRUCK!

Ich wünsche Dir noch etwas NErven und Du wirst sehen bald ist der junge Mann trocken!!!

Liebe Grüße Annika