Hund hat Blähungen

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von maddi2704 12.04.10 - 21:19 Uhr

Mein Hund hat fürchterliche Blähungen.
Eine Futterumstellung hat er nicht bekommen.
Das einzigste was mir auf gefallen ist,dass er bei Nassfutter etwas dünner also sonst macht.

Wenn er erstmal mit Furzen los legt hört er so schnell nicht mehr auf und es stinkt bis zum Himmel.

Hat jemand vielleicht ein paar Tips was ich ihn geben kann das es wieder weniger /normal wird?

LG

Beitrag von nati32 12.04.10 - 21:58 Uhr

Unser Beagle bekommt bei Blähungen eine Reis-Hähnchendiät bis es wieder weg ist. Das liebt er auch und bei ihm hilfts, vielleicht bei eurem ja auch.

Lg Nati mit Clubber

Beitrag von schmuseschaf 13.04.10 - 12:04 Uhr

Kommt oftmals vom Nassfutter!

Kann auch sein dass der ganze Hund demnächst anfängt zu stinken....
Bis sich solche "Nebenwirkungen" des Futters zeigen dauert es immer ein bißchen


Am besten Trockenfutter füttern.
Macht den Kot fester und Blähungen besser.

Beitrag von maddi2704 13.04.10 - 12:27 Uhr

Gut ok,dann werde ich es mal so machen.

Der ganze Hund fängt an zu stinken?Wenn das so ist was kann ich dann machen?

Beitrag von ciara_78 13.04.10 - 14:37 Uhr

Das Futter umstellen.

Beitrag von farina76 13.04.10 - 14:07 Uhr

Kommt meist daher dass das Futter schlecht verwertet wird.

Was fütterst du denn????

Am besten Futter wechseln und auf getreidefrei mal umsteigen. Viele Hunde reagieren empfindlich auf Getreide. Auf so Supermarkt futter reagieren deshalb die meisten Hunde mit Blähungen und allgemeinem stinken weil da der Hauptbestandteil Getreide ist.

LG

Beitrag von maddi2704 13.04.10 - 14:25 Uhr

Domino Junior und auch das Trockenfutter von der Marke.


Sollte in dem Futter überhaupt kein Getreide sein?

Beitrag von ciara_78 13.04.10 - 14:45 Uhr

Nassfutter brauchst du gar nicht füttern. Das ist im Grunde Wasser und das kannst du definitiv günstiger haben!

Bei Trockenfutter würde ich hochwertiges Futter auswählen. Lass dich am besten im Fressnapf oder in einem anderen Fachhandel deiner Wahl, oder deiner Region, beraten. Das Futter, das du im Supermarkt bekommst, würde ich an deiner Stelle gar nicht erst kaufen.

Getreide ist auch in Trockenfutter enthalten. Wie sonst sollten die Brocken diese Form haben?!

Ich halte viel von Belcando oder Markus Mühle.

LG, Ciara

Beitrag von maddi2704 13.04.10 - 14:59 Uhr

Wir haben bei uns in der Nähe jemanden der alles für den Hund anbietet.Da haben wir auch mal frischen Pansen geholt.
Ich denke dann werde ich da lieber das Futter holen.Da kostet ein Sack Trockenfutter zwar 30 € aber wenn das besser ist für meinen Hund dann werde ich das zahlen :-)

Danke

Beitrag von farina76 13.04.10 - 18:34 Uhr

Es gibt einige Trockenfuttermarken ohne Getreide.

Orijen z.B.

Von den Verkäufern im Fressnapf halte ich nichts. Die guten Marken gibts meistens nur im Internet.

Oder man barft eben, das mache ich. Meine Hunde lieben es.

Beitrag von baumig 07.01.11 - 18:22 Uhr

Hallo,

also wenn es an der Ernährung liegt, hilft bei Blähungen Futter mit Yucca Schidigera, diese Heilpflanze verwendeten schon die Indianer.

Die in Yucca Schidigera enthaltenen Saponine binden Giftstoffe im Darm, weshalb sie sich gut zur Entgiftung eignen. Der angenehme Nebeneffekt ist, dass sie Blähungen und den Geruch der Extremente reduzieren.

Schau mal hier rein: http://www.vitacane.eu/mein-hund