Buggy-Dschungel! HILFEEE

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von isa-1977 12.04.10 - 21:29 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich war heute mal wieder zwecks Buggykauf unterwegs. Brauche einen als "Zweitwagen" zu meinem Hartan R1. Allerdings gibt es irgendwie keinen, der meinen "normalen" Ansprüchen gerecht wird. Will auch nicht 400 € ausgeben, wenn er nur 5 x im Monat benutzt wird.

Er sollte leicht aber auch stabil sein,
max. 200 € kosten,
klein zusammenklappbar sein,
qualitativ gut,
und natürlich auch hübsch....

Hat jemand irgendeinen einen Tipp für mich?? Die Esprit (bzw. Hauck)-Wagen kommen für mich nicht in Frage.

Ganz, ganz lieben Dank für Eure Tipps.

LGe Isa


Beitrag von babyhuhn 12.04.10 - 21:31 Uhr

Ich hab vor ein paar Wochen ein Peg Perego Pliko P3 gekauft. Bin sehr zufrieden!

LG Micha

Beitrag von kiwi-kirsche 12.04.10 - 21:33 Uhr

Hallöchen,
wir fahren einen TFK Buggster und das Teil ist einfach super!!!
Mein Lütte fühlst sich auch sauwohl drin...
Vor allem ist mein Sohn ja ein sehr großes Kind und dieser Wagen wird im Gegensatz zu anderen Buggies sehr sehr lange gefahren werden können...

lg
Kiwi

Beitrag von 98honolulu 12.04.10 - 21:39 Uhr

Das unterschreibe ich mal komplett so.

Beitrag von gioia0107 12.04.10 - 21:43 Uhr

Hi!

Dann bleib doch gleich beim Hartan. Wir haben den Buggy von Harten und ich bin echt zufrieden.
Weiss allerings nicht, was der kostet. Hab ihn gekauft, als unser Babymarkt Ausverkauf hatte und hab 125€ bezahlt.

LG Verena

Beitrag von sternchen7778 12.04.10 - 21:46 Uhr

Hallo,

ich kann den Hartan ix1 auch nur empfehlen. Aber leider ist er nicht sonderlich leicht. Und klein zusammenzulegen ist er leider auch nicht. Aber ansonsten ist er wirklich top!

LG, Sandra.

Beitrag von repti 12.04.10 - 21:44 Uhr

Hallo

Wir haben uns den Gesslein F4 Buggy gekauft,der hat unsere Anforderungen an einen Buggy ( fast ) erfüllt ( leider hat er keinen Schwenkschieber .... aber man kann halt nicht alles haben ;-) )

1. Gute Federung
2. Super Rückenlehne
3. Liegefunktion
4. kleines Klappmaß
5.2 kleine/2 große Räder
6. Er schaut super aus #verliebt#verliebt#verliebt#verliebt !

Lg
J

Beitrag von julibraut 12.04.10 - 23:48 Uhr

Den haben wir heute auch bestellt. Genau aus den Gründen, die du auch genannt hast. Allerdings hat unserer 8 Wochen Lieferzeit#heul.

Beitrag von eresa 13.04.10 - 08:56 Uhr

Den möchte ich auch gerne mal in Natura sehen, aber das ist mir bisher noch nicht gelungen.
Er ist jetzt nicht gerade billig....

...aber ich hätte ihn schon gerne #verliebt

Beitrag von beyazpinar 12.04.10 - 21:50 Uhr

habe mir auch den peg perego piko bestellt, der ist echt super und mit 200 € auch im rahmen..


Beitrag von kja1985 12.04.10 - 21:56 Uhr

Ich hatte bis heute einen ABC Design Primo in gold-schwarz. Wir hatten ihn eineinhalb Jahre und waren sehr zufrieden, der Hund hat ihn aber letztens in leerem Zustand umgeworfen (hab die Leine um den Lenker gehängt als ich zu Sohn gelaufen bin) und ihn über den Weg gezogen, dann war der Bezug an einigen Stellen kaputt. Darum war ich heute einen neuen kaufen und habe den Peg Perego Pliko P3 in schwarz geholt. Ich denke der hält jetzt noch den Rest der Buggyzeit (Sohn wird bald zwei, wir haben aber nur noch ein Auto, drum brauch ich im Alltag einen).

Gefallen hätte mir auch der Hartan ix1, den hab ich erst vorhin im Internet entdeckt.

Ich finde gerade bei Buggys sieht man ganz schnell ob die Schrott sind oder nicht. Die meisten günstigeren wackeln schon im Laden furchtbar. Wobei ich heute einen Esprit für 100 Euro gesehen habe, der auch nichts schlecht war. Hatte aber keinen Bügel dran und schob sich nicht so schön wie der Pliko. Hübsch fand ich auch noch den Quinny, aber ich war mir nicht sicher, ob die Sitzfläche auf Dauer okay ist, wenn man viel unterwegs ist. In den Peg Perego bekomme ich sogar zwei Kinder reingestapelt, außerdem kann sich ein Kind zwischen die Lenkstangen stellen (sind extra Fußraster dran).

Bin mal gespannt wie lang das Ding hält. Viel Spaß beim Aussuchen.

Meine Preisgrenze war übrigens 200. Über 100 kostet eigentlich jeder gute Buggy, aber mehr als 200 finde ich auch schon wieder dekadent, weil ich die Erfahrung gemacht habe dass extrem teure Sachen auch nicht wirklich länger halten als etwas günstigere, solang die Qualität stimmt.

Beitrag von hippogreif 12.04.10 - 22:41 Uhr

Vom Peg Perego würde ich abraten: viel zu reparaturanfällig, zu viel Plastik und zu schwer.
Der bebidoo by Knorr ist ziemlich gut: relativ leicht und stabil - allerdings fast nur übers Internet zu haben, da die meisten Läden den nicht führen.
Mein persönlicher Favorit: Maclaren Techno oder Maclaren Quest. Die kleinsten, leichtesten und qualitativ hochwertigsten Buggys, die ich kenne. Allerdings auch etwas teurer, aber übers Internet findet man sie ein ganzes Stück günstiger als in den Läden.

Beitrag von kiwi-kirsche 12.04.10 - 22:49 Uhr

Also ich finde ja, die Mclaren Buggies sehen nicht wirklich gemütlich aus für Kids....viel zu schmal....
auch gerade für jüngere Kids ab 6 Monaten, bzw wenn sie gerade sitzen können, absolut ungeeignet....

Beitrag von hippogreif 13.04.10 - 09:51 Uhr

Sie sehen aber nur so aus... ;-)
Die sind schon sehr gut gepolstert und haben auch eine richtige Liegeposition, was die viele Buggys nicht haben. Daher sind sie durchaus auch für kleinere Kinder geeignet - natürlich nicht aus Kinderwagenersatz, aber eben als sehr guter Buggy.

Beitrag von agrokate 12.04.10 - 23:03 Uhr

Hallo Isa,

ich kann Dir den Aria OH empfehlen, der auch aus dem Hause Peg Perego kommt!
Im Gegensatz zum Pliko ist er wesentlich leichter, hat ein kleineres Packmaß und eine durchgehende Schiebestange#ole!
Ansonsten hat er auch das geniale Gurtsystem,
wo die Kinder nur um die Hüfte angegurtet werden können (mehr Bewegungsfreiheit)#pro!
Nachteil ist der bereits erwähnte Einsatz von Plastik und das das Kind etwas tiefer sitzt (beim Aria).

GLG,agrokate!

Beitrag von lilaleo 13.04.10 - 13:01 Uhr

Huhu haben uns gestern den Moon Kiss gekauft, Vorteil, ist das er echt klein zusammklappbar ist, es ihn in schönen Farben gibt und er in völlige Liegeposition verstellbar ist. Bei baby-markt kostet er 129 Euro.

Viel Spaß beim suchen des Richtigen

LG