Bewerbungsverfahren - Entscheidung forcieren?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von cassiopeia68 12.04.10 - 22:06 Uhr

Hallo zusammen!

Ich habe mich letzten Freitag für eine TZ Tätigkeit im Nachbarort vorgestellt.
Die Stelle ist wirklich perfekt für mich, der Chef (es handelt sich um eine kleine Fabrik und es wird jemand für den Vertrieb gesucht) erstmal sehr nett und zugänglich, was die Arbeitszeiten betrifft.
Ich würde das sooooo gern machen, aber O'ton:

"Ich muß mir die anderen ja auch noch ansehen, ich melde mich Mitte bis Ende nächster Woche bei Ihnen."

Ich sehe jetzt ziemlich schwarz, weil ich bis jetzt immer Absagen kassiert habe, wenn noch andere Bewerber folgten (kann natürlich Zufall sein, aber ich habe es mir verinnerlicht).

Ich überlege momentan, ob ich mich am Donnerstag per email dort melden soll und angebe, dass ich eine Zusage einer anderen Firma bekommen habe, aber lieber bei ihm arbeiten würde.
Macht man sich so interessanter oder geht das gar nicht?

Bzw. kann ich noch irgendwas tun, um bessere Chancen zu haben?

Über Antworten würde ich mich freuen!

Beitrag von bibuba1977 12.04.10 - 22:15 Uhr

Sorry, aber geht garnicht!
Wart die Woche erst mal ab. Vielleicht beruhte ja der gute Eindruck auf Gegenseitigkeit.

LG und viel Glueck! #klee
Barbara

Beitrag von schwarzesetwas 12.04.10 - 23:41 Uhr

Nö.
Halt lieber die Füsse still und hoffe, das noch jemand absagt. Vielleicht hast Du auch Glück und er hat das jedem gesagt.

Klar, Du kannst anrufen. Die Entscheidung ist wohl eh schon gefallen und meist haben sie auch Verständnis für etwas zappelige Bewerber.

Aber ändern kannst Du nichts.
Und für mich hört sich das nicht nach ner Zusage an.

Lass Dir das, auch wenn das schwer ist, bei Deinen nächsten Bewerbungen nicht anmerken.
Vielleicht machst Du mal ein Training?

Lg,
SE

Beitrag von ppg 13.04.10 - 09:09 Uhr

Vertrieb und Teilzeit??

Eigentlich zwei Dinge, die so gar nicht zusammenpassen.

Ich vermute eher Teilzeit Bezahlung mit jeder Menge Überstunden, die im Vertrieb ohnehin immer unbezahlt sind.

Zu deiner Frage, ich würds nicht tun, denn der Schuß kann nach hinten losgehen.

Ute

Beitrag von manavgat 13.04.10 - 09:17 Uhr

Wenn Du das bei mir machen würdest - das Manöver ist ziemlich durchsichtig - dann würdest Du aus diesem Grund die Stelle nicht bekommen.

Ich bin hier der Boss und lasse mir von Bewerbern nicht aufs Auge drücken, wie und wann ich mich zu entscheiden habe. Im übrigen hat ein normaler AG auch noch andere Sachen zu tun, als 1 Stelle zu besetzen. Ich stimme mich immer intern mit meinem Team ab. Wer drängelt ist hier nicht gern gesehen, diese Leute machen das später bei der Arbeit nämlich genauso weiter....

Gruß

Manavgat

Beitrag von muggles 13.04.10 - 12:48 Uhr

Hallo,

vor Anfang naechster Woche solltest Du Dich nicht ruehren.

Du koenntest Dich allerhoechstens am Montag Nachmittag/Dienstag Vormittag per Email melden und noch einmal Dein Interesse und Deine Motivation bekunden und nachfragen, ob Interesse an Deiner Mitarbeit bestuende.

Aber mehr solltest Du nicht machen; Dein Draengelmanoever - wie Manavgat schon sagte - ist mehr als durchsichtig.

Viel Glueck,

Claudia