Schilddrüse und Clomifen und viiiiiiiiiiel Fragen........

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von 1987julia 13.04.10 - 07:10 Uhr

Guten Morgen Mädels, #tasse

nächste Woche sollte meine Mens kommen und ich mit meiner ersten Clomifen-Behandlung beginnen.
Ich hab das PCO-Syndrom.

Jetzt hat mein HA rein routinemäßig letzte Woche einen Bluttest gemacht um alles zu checken, auch die Schilddrüse. Gestern Abend bekam ich dass das Ergebnis.
Ich hab eine latente Unterfunktion der Schilddrüse. die Norm liegt zwischen 0.27 - 4.2 und ich habe 4.75
Muss ich jetzt meinen ersten Clomi-Zyklus verschieben? Ich warte schon seit meiner letzten Mens auf die erste Einnahme...... (war 2 Tage zu spät beim Arzt wo dann alles erst diagnostiziert wurde)
Vielleicht kann mich hier mal jemand beruhigen bis ich um 9Uhr den Doc anrufen kann.
Ich bin am rotieren#zitter

Beitrag von hasi59 13.04.10 - 07:14 Uhr

Das ist nicht ganz richtig, denn die aktuelle Grenze liegt bei 2,5. Du liegst somit ziemlich deutlich drüber.

Ich würde erstmal deine Schilddrüse mit L-Thyroxin einstellen lassen und auch das PCO behandeln lassen (z.B. mit Metformin und Prednisolon).

Clomi wirkt auch oftmals bei PCO nicht. Aber versuchen kannst du es erstmal.


LG
Hasi

Beitrag von 1987julia 13.04.10 - 07:18 Uhr

Ich hab die Werte hier mit dem Normbereich, der steht hier so.
wir reden von mikro-IU/ml.........

Beitrag von 1987julia 13.04.10 - 07:19 Uhr

ach ja, kann der FA das einstellen?

bei einem nuklearmediziner hätte ich 3monate wartefrist auf einen Termin.......:-(

Beitrag von hasi59 13.04.10 - 07:21 Uhr

Das sind aber veraltete Werte. FÄ sind meist nicht auf den neusten Stand! Denke nicht, dass dein FA die Thyroxin verschreiben kann. Bei PCO und Schilddrüsenprobleme wäre ein Endokrinologe ratsam!


LG
Hasi

Beitrag von 1987julia 13.04.10 - 07:26 Uhr

Ich bin schon bei einem Fruchtbarkeitsspezialisten.......

warum ist nur nicht endlich 9Uhr?

Ich hab von meinem HA eine Überweisung zum Nuklearmediziner........#kratz

Beitrag von hasi59 13.04.10 - 07:31 Uhr

Aber jde Kinderwunschklinik wird dir die Grenze von 2,5 sage. Und wenn man Schilddrüsenproblem hat, sollte der TSH Wert eingestellt um 1,0 liegen.

Ja in Nuklearmediziner ist auch ok. Dachte nur, dass du vielleicht bei einem Endokrinologen eher einen Termin bekommst.

Beitrag von 1987julia 13.04.10 - 07:38 Uhr

Das könnte schon sein....... muss ich mal googeln wenn es da bei uns so gibt.........

Beitrag von hasi59 13.04.10 - 07:39 Uhr

Viel Erfolg! #klee

Beitrag von 77elch 13.04.10 - 07:43 Uhr

Ich habe Hashi und zur Zeit SD-Unterfunktion. Bei mir stellt der Hausarzt die SD ein und besteht auf einen Wert von unter 1,0 wegen dem KIWU. Letzter Wert war bei mir 1,6 und daraufhin wurde meine Dosis L-Thyroxin noch einmal erhöht. Deine Werte sind definitiv viel zu hoch und damit steigt die Gefahr einer FG. Laß das unbedingt vorher einstellen.
Ich habe mit meinem ersten KIWUZ-Termin gewartet, bis die SD gut eingestellt ist. Nächste Woche hab ich nun endlich Termin.

Ich wünsch dir ganz viel Erfolg!

LG Tanja +#stern+#stern

Beitrag von 1987julia 13.04.10 - 07:44 Uhr

Wie lange dauert dass den so bis sich das einstellt?
Heißt dass jetzt dass kostet mich wieder Monate?#zitter

Beitrag von 77elch 13.04.10 - 07:47 Uhr

Eigentlich geht das extrem schnell. Ich mußte im 6-Wochen-Rhytmus zur Kontrolle und da sanken die werte von Anfangs 16 auf 4 dann auf 1,6.
Ich denke, das Problem dürfte in 2-3 Wochen behoben sein ;-)

Beitrag von 1987julia 13.04.10 - 07:48 Uhr

Wie genau hängt denn die Schilddrüse mit der Eizellreifung und co zusammen? Kann ich nicht mit dem Clomi beginnen und paralell dazu alles einstellen lassen?

Beitrag von 77elch 13.04.10 - 07:51 Uhr

Uff, das kann ich dir nicht sagen #gruebel ich bekomme kein Clomi, da mein Körper auf die letzte Hormon-Terapie nicht gut reagiert hat. Deswegen auch der Weg ins KIWUZ. Ich würde besser mal den FA fragen, der kann dir da besser helfen.

Beitrag von 1987julia 13.04.10 - 07:52 Uhr

Ich hab jetzt einen Endokrinologen gefunden der sogar bei mir in der Straße ist........ den belagere ich jetzt einfach bis er sich Zeit nimmt........;-)