Flug in die USA mit Baby in 8 Wochen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von athinastar 13.04.10 - 08:37 Uhr

Guten Morgen Ihr Lieben,

wir fliegen am 18. Juni für 3,5 Wochen nach Florida mit unserer Tochter (7 J.) und unserem Sohnemann (bis dahin 7 Monate)
Sind hier Mütter, die auch vor kurzem einen Langstreckenflug hinter sich gebracht haben und die mir nochmals ein paar Tipps geben können? Den Mutter-Kind Sitz hinter der Wand haben wir schon reserviert...

Kommt man problemlos mit der Babynahrung durch die Kontrollen?( ich stille nicht)

LG,
Sabine

Beitrag von nepumuk2009 13.04.10 - 08:52 Uhr

He cool wir haben nur noch 4 Wochen bis Florida ;))
Nina ist dann 9 Monate. Welchen Zielflughafen habt Ihr und geht es dann weiter ???
Und welche Fluggesellschaft habt Ihr?
Die Amerikanischen sind bei Babys nur bedingt gut hab ich gehört, die haben nie Gläschen oder Getränke für Babys da. Du darfst aber alles was du für den Flug benötigst mitnehmen im Handgepäck.
Mein Schwager fliegt regelmäßig mit seinem Sohn (heute 2 Jahre) seit er 9 Monate alt ist.
Lg Yvonne

Beitrag von canadia.und.baby. 13.04.10 - 08:52 Uhr

Ruf am besten (oder geh hin) einmal bei der Fluggesellschaf an und frage das nach.
Aber soweit ich weiß kannst du das was du in der Zeit für dein Kind benötigst mit reinnehmen!

Beitrag von strahleface 13.04.10 - 09:02 Uhr

Hey,

Du kannst völlig problemlos mit der Babynahrung durch die Kontrollen. Alles was Du an Bord benötigst darfst Du auch mit reinnehmen. Mutter-Kind Sitz ist schonmal gut. Hast Du zusätzlich noch einen Platz neben Dir gebucht, damit Du auch die zugelassene Sitzschale benutzen kannst? Ansonsten mußt Du nämlich für Start und Landung Dein Baby auf den Schoß nehmen :-(
Nimm Nasentropfen mit, damit erleichterst Du Deinem Kind den Druckausgleich. Am Besten ca 40min vor der Landung geben. Ein Fläschchen wäre dafür auch empfehlenswert.

LG Strahleface #verliebt

Beitrag von romance 13.04.10 - 09:53 Uhr

Huhu,

wir haben das evtl vor, nach Los Angeles. Aber weniger Aufenthalt als ihr.

Wie macht ihr das? Mit dem Kinderwagen, Buggy und Kindersitz.

Unsere ist jetzt 9 Wochen alt und evtl. geht es innerhalb von 3 Monaten los. Was brauchen wir für die Passe. Auch den Kinderpass oder nur den Reisepaß.

LG Netti

Beitrag von nepumuk2009 13.04.10 - 10:37 Uhr

Ihr brauch einen richtigen Reidepass Biometrich mit Foto.
Das Baby bekommt seinen eigenen.
Unsere ist schon 9 bzw. beim Rückflug 10 Monate alt deshalb Buggy. Ihr braucht noch den normalen.
Am besten den Aufgeben wie Gepäck und Baby ins Tuch/Trage nehmen.
Lg und viel Spass Yvonne

Beitrag von romance 13.04.10 - 10:39 Uhr

Weißt du ob mann auch ein Kinderwagen sich in den USA leihen kann?

Beitrag von henja 13.04.10 - 10:59 Uhr

Huhu! Wir sind in die USA geflogen, als unsere Tochter 8 Wochen jung war! Das war super, weil sie auf dem Flug im Tragetuch schlafen konnte. Wir hatten leider kein Babybettchen buchen können und sie musste auf unserem Schoß liegen oder eben im Tuch. Hat aber gut geklappt, aber sie war ja auch sehr klein und nicht so mobil wie ein 7 Monate altes Kind.
Einen Kinderwagen konnten wir kostenlos aufgeben (mittlerweile darf der In Deutschland nicht mehr bis zum Gate mitgeführt werden) und Babynahrung war und ist kein Problem. Auch Wasser in einer Babyflasche, Creme, etc lassen sie durch. Am besten könnt ihr das in einer seperaten Tasche mitführen. Wir hatten auch eine zusätzliche Wickeltasche frei zum Handgepäck.
Viel Spielzeug mitnehmen, Nasentropfen (oder Kochsalzlösungampulle aus der Apotheke, ist nicht so "medikamentös") kurz vor Start und Landung geben, dann ist der Druckausgleich leichter! Alternativ trinken lassen! Da wird ja auch geschluckt!
Ein Tragetuch ist auch von Vorteil, nicht nur zum Transport, sondern auch um das Baby am Flughafen mal hinzulegen, wenn der Kinderwagen schon eingecheckt ist! Wir mussten nämlich 2 Mal umsteigen, bis wir in San Francisco waren. Oder halt ne kleine Decke mitnehmen, ist aber eben Extraplatz, der beim Gepäck weg geht.
Ich wünsch euch viel Spaß und einen schönen Flug!
Henja

Beitrag von kathrincat 13.04.10 - 11:14 Uhr

sitz fürs baby mitbuchen und zugelasen babyschale, alles andere ist lebensgefährlich bei start und landung und verantwortungslos. du musst dir die babyschale bestädigen lassen, den sitz bezahlst du natürlich auch und lass dir nicht einreden babys müssen auf den schoß bei start und landung, so was ist blödsinn, die gehören in die babyschale.

du kannst alles mitnehmen was du fürs kind brauchst, ab milch, wasser was auch immer, wenn du pech hast musst du einen schluck trinken, einen biometrieschen reisepass braucht das baby auch. kostet 13 euro.

Beitrag von tierras 13.04.10 - 12:36 Uhr

Warum muss man mit solch kleinen Würmchen so eine Reise machen und die Babys einem Klimawechsel und dem Jetlag aussetzten?

Kann das nicht warten, bis die Kinder älter sind?

Wir machen nur Urlaub hier in der Umgebung.

Klar würden wir gerne weiter weg fliegen, aber das muten wir unserem Kind noch nicht zu.

Beitrag von begga70 13.04.10 - 13:08 Uhr

Na dann, viel Spaß im Umgebungsurlaub!

Deine Meinung zum Reiseziel war nicht gefragt, falls du noch einmal nachliest. Es ging vielmehr um Erfahrungen, Ratschläge etc. , aber das nur so am Rande.

Byebye

Beitrag von athinastar 13.04.10 - 20:38 Uhr

ähmmm...mein Mama, mein Papa, meine Geschwister leben alle dort. Wir sind also bestens versorgt, es geht also nur um den Flug.

Aber Du siehst auch nicht über den Horizont hinaus,oder???

Beitrag von athinastar 13.04.10 - 21:05 Uhr

und noch was: es ist dein 1.Kind, ich habe das alles schon mal durchgemacht mit unserer Tochter und es hat ihr auch nicht geschadet. Ganz im Gegenteil.-sie liebt Fliegen und kanns kaum erwarten.
Ich hatte nach Tipps gefragt...nicht danach ob es jmd passt oder nicht. Würde Deine ganze Family im Ausland leben, und du auch ein Leben lang hin und her pendeln würdest, hättest Du es auch so gemacht. Uns macht Fliegen Spaß und die 9 Stunden werden wir wohl schaffen. Es gibt Schlimmeres!:-p