Kann ich jetzt schon meinen Mund aufmachen? Probezeit

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von salem82 13.04.10 - 09:07 Uhr

Hallo,

ich arbeite nun seit 3 Wochen und bin bis ende April in Probezeit, wenn ich "zuverlässig" bin, bekomme ich zum 1.5 einen Teilzeitvertrag... ( Behinderten/Reha-Patienten fahren ).

Nun sind meine Arbeitszeiten so mist, das ich am liebsten was sagen möchte :-(

Ich fahre morgens von 6:45 Uhr - 8:30 Uhr, habe Pause bis um 14:45 Uhr wo ich wieder los muss, bis um 19:30 Uhr...
Ich sehe meinen kleinen nur noch abends für eine halbe std, da er in einen ganztags-KIGA ist, (meine Mutter holt ihn nachmittags immer ab) bis ich ihn ins Bett bringe.

Es gibt nämlich auch fahrten, wo ich von 6:45 Uhr - 16:30 Uhr arbeiten könnte.

Würdet ihr jetzt schon fragen ob es geht, oder soll ich lieber warten bis ich den Festvertrag in der Hand habe?

Lg

Beitrag von manavgat 13.04.10 - 09:14 Uhr

Das Problem ist:

wenn Du jetzt nichts sagst, dann bekommst Du die volle Breitseite, wenn Du den Vertrag in Händen hälst.

Ich würde das Gespräch suchen und einfach mal sagen: ich habe folgendes Problem, könnten Sie mir irgendwie weiterhelfen?

Gruß

Manavgat

Beitrag von kruemlschen 13.04.10 - 09:15 Uhr

Hallo,

mehr als nein sagen können sie doch nicht.

Was hast Du davon wenn Du wartest bis Du den Festvertrag hast und Dir der Wunsch nach der anderen Arbeitszeit trotzdem nicht gewährt wird?

Würdest Du dann weiterhin mit den bisherigen Arbeitszeiten arbeiten, oder würdest Du Dir etwas Neues suchen?

Wenn Du mit den Arbeitszeiten dauerhaft eh nicht zurecht kommst, würde ich gleich fragen und bei Ablehnung parallel was Neues suchen. Falls Du noch wärend der Probezeit etwas besseres findest, kommt die kurze Kündigungsfrist ja auch Dir zu Gute.

Gruß Krüml

Beitrag von salem82 13.04.10 - 09:19 Uhr

Ich habe angst das die das unter "unzuverlässig" einstufen.
Ich jetzt nicht "flexibel" genug bin!

Meine Mutter ist ja auch nicht immer da um ihn in den KIGA zu bringen und abzuholen, sie fährt ja auch mal in den Urlaub.

Ich bin so gesehen alleine, da mein Freund von MO-FR nicht hier ist.

Beitrag von kruemlschen 13.04.10 - 09:35 Uhr

Das beantwortet jetzt aber nicht die Frage ob Du den Job denn dauerhaft machen könntest/wolltest wenn sich die Arbeitszeiten eben nicht verändern...

Beitrag von salem82 13.04.10 - 09:41 Uhr

Muss ich ja, ich will ja vom Amt weg, und dann nicht wieder da voll landen.

Klar würde ich mich denn umgucken ob es was anders gibt, aber der Job gefällt mir eigentlich sehr gut.

Ich weiss ja das es da auch andere Zeiten zum fahren gibt, da hole ich die Patienten nicht mehr ab, sondern würde sie denn ins KH bringen.

Ich war ja eigentlich für eine Tour eingestellt die von 7 Uhr bis 16:30 Uhr geht, aber dieser Fahrer wollte die Tour doch nicht abgeben.

Ich hab ja Hoffnung das ich im August diese Tour bekomme, da der Fahrer anfängt zu Studieren und bei uns auf hört zu fahren!

Beitrag von kruemlschen 13.04.10 - 10:11 Uhr

Dann würde ich abwarten bis Du einen Festvertrag hast.

Beitrag von mannisbutterbrot 13.04.10 - 18:05 Uhr

Lach

Beitrag von salem82 13.04.10 - 19:48 Uhr

#kratz

Beitrag von mannisbutterbrot 13.04.10 - 19:51 Uhr

Hat das Kind kein Vater????Der Vater wurde garnicht erwähnt;-)

Beitrag von salem82 13.04.10 - 20:14 Uhr

Klar, aber der Vater kann ihn bestimmt nicht mal in der Woche nehmen und in den Kindergarten bringen :-p

Beitrag von mannisbutterbrot 13.04.10 - 20:21 Uhr

kann er bestimmt,aber er arbeitet doch sicher auch oder?hat er dir denn nicht mal termine gennant,wo er ihn holen würde?

Beitrag von salem82 13.04.10 - 20:43 Uhr

Beitrag von mannisbutterbrot 13.04.10 - 20:45 Uhr

Nö nur 4 termine in 2 wochen,musst weniger weg gehn am wek denn hast auch was dem klein

Beitrag von mannisbutterbrot 13.04.10 - 20:46 Uhr

von dem klein

Beitrag von salem82 13.04.10 - 20:49 Uhr

Hast du nicht mehr alle Latten am Zaun=?????? :-[


Gleich leg ich hier mal los!!!!!!!!!

Und wer lesen kann ist klar im Vorteil... Ich habe geschrieben der ihn HIN bringt und NICHT abholt!!!!

Beitrag von mannisbutterbrot 13.04.10 - 20:51 Uhr

Amen!!!!!!!red dich nicht raus.
Schlaf schön mein Schatz

Beitrag von ppg 13.04.10 - 09:17 Uhr

Es versteht sich von selbst, das man bei so einer Bitte erstmal wartet bis man einen festen Vertrag in der Hand hat.

Und auch solltest Du wissen, das Du als Neuling keinen Anspruch auf die angenehmeren Arbeitszeiten hast.

Und ehrlich, sowas überlege ich mir vorher ob mir die Arbeitszeiten passen oder nicht. Und wenn ich den Job eben brauche, dann beiße ich micht eben da durch und bewerbe mich paralell dazu eben für Arbeitsplätze mit günstigerer Arbeitszeit.

Ich persönlich finde Deine Zeiten auch gar nicht sooo schlecht, kannst Du doch in der langen Mittagspause viele Dinge erledigen ( Einkäufe, Wohnung saubermachen, Wäsche machen, Vorkochen etc. ), die bei anderen Arbeitnehmern dann noch Abends zu machen sind.



Ute

Beitrag von tve 13.04.10 - 09:23 Uhr

"Ich persönlich finde Deine Zeiten auch gar nicht sooo schlecht, kannst Du doch in der langen Mittagspause viele Dinge erledigen ( Einkäufe, Wohnung saubermachen, Wäsche machen, Vorkochen etc. ), die bei anderen Arbeitnehmern dann noch Abends zu machen sind. "

Ihr ging es wohl eher darum, dass sie so ihr Kind kaum noch sieht und die Erziehung quasi voll in fremde Hände legen muß.

Beitrag von salem82 13.04.10 - 09:26 Uhr

Ich war eigentlich für eine andere Tour eingestellt, die von 7 Uhr- 16:30 Uhr wäre (mit pause daziwschen), aber dieses Fahrer wollte diese Tour doch nicht abgeben, also haben die mir eine andere Tour gegeben.

Es geht mit darum, das ich einen Sohn von 3 Jahren habe, und ich ihn nur abends von 19:30- 20 Uhr sehe!!!

Wenn ich kein Kind hätte, würde ich mich mit Sicherheit nicht beschweren, was ich jetzt auch noch nicht mal mache.

Beitrag von swety.k 13.04.10 - 09:33 Uhr

Hallo,

ich fürchte, in der Branche werden sich kaum andere Arbeitszeiten machen lassen. Meine Mutter ist in der Altenpflege und arbeitet ein paar Stunden morgens und ein paar Stunden abends.

Probieren kannst Du es aber trotzdem. Egal ob Du noch in der Probezeit bist. Frag halt höflich nach, Du wirst deshalb schon nicht rausgeworfen.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von nusch 13.04.10 - 09:53 Uhr

Hallo Salem,

hast Du das schriftlich, dass Du eigentlich für andere Zeiten eingestellt worden bist?

Dann würde ich einfach fragen, ab wann Du denn für die vorgesehenen Zeiten eingeteilt werden wirst.

Spätestens zur Unterschrift für den Festvertrag würde ich nachfragen - höflich fragen kostet nichts.

Auf die Zeiten bestehen kannst Du natürlich nur, wenn Du es schriftlich bekommen hast und evtl. mit der Konsequenz leben kannst, dann doch keine Arbeit zu haben.

Grüße
Nusch

Beitrag von salem82 13.04.10 - 10:01 Uhr

Nein hab es nicht schriftlich.

Ich muss eh immer ende des Monats ins Büro, da werde ich es einfach mal ansprechen.

Die wissen ja das ich ein Kind habe und waren am anfang ja netterweise flexibel, und haben mir eine tour gegeben wo ich erst um 6:45 los muss.

lg

Beitrag von jsteinba 13.04.10 - 10:04 Uhr

Ich würde nachfragen, aber mit einen anderen Tenor.
- ob in absehbarer Zeit die Chance besteht auf eine Tagestour versetzt zu werden
- wenn nicht müsstet du dich die momentan provisorisch organisierte Kinderbetreuung anders organisieren, es wäre aber blöd dies zu tun und dann doch wieder auf eine Tagestour zu kommen, wie es ja eigentlich erst vorgesehen war
- bleibt es bei der Nachtour würde ich überlegen das Kind auf einen halbtagesplatz umzumelden und evtl. eine Tagesmutter für die Abendstunden zu suchen

Gruß Julia

Beitrag von salem82 13.04.10 - 10:08 Uhr

#danke

das ist gut :)

  • 1
  • 2