Schwangerschaftsdiabetes

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von romana1984 13.04.10 - 09:17 Uhr

Hallo liebe Mädels,

ich muss nächste Woche meine Zuckertest machen.

Und ich hab irgendwie die volle Panik davor. Alleine von dem Trinken kommt mir schon das "grausen".

Jetzt mal die Frage an euch, gibt es Vorzeichen für SSW-Diabetes??

Und das Problem ist auch noch ich möchte den Test am MO machen, am SO haben ich und meine kleine Nichte Geburtstag und somit wird es da Kuchen geben. Schlägt der dann nicht gleich an.

Bin allgemein eine recht Süsse.

Danke ihr lieben!

Beitrag von hardcorezicke 13.04.10 - 09:25 Uhr

Hallo

nein es gibt leider keine vorzeichen für ss diabetes...

ich habs auch.. merkte nicht mal wenn ich überzuckert war..

ss diabetes kann unerkannt bleiben und das ist gefährlich

Beitrag von honeyfoot 13.04.10 - 09:27 Uhr

Meine Diabetologin meinte egal was du vorher isst, es wird innerhalb von 8 Std abgebaut... #kratz hab aber keine Ahnung, ob das auch wirklich so ist, du weißt ja, jeder Arzt sagt was anderes ;-)

Ich hab den Test auch noch vor mir und mir graust auch... Hab bis jetzt keine SS-Diabetes aber es kann noch eine werden... #zitter

Ich bin mir nicht sicher, ob es Vorzeichen gibt, die du selber spürst. Die Babys wachsen halt schneller und werden größer, in schlimmen Fällen können auch Teile der Plazenta aufhören zu arbeiten...
Hab am Freitag mit meinem FA lang über das Thema geredet und es ist doch besser auf Nummer Sicher zu gehen und den Test zu machen als Dein und Babys Leben aufs Spiel zu setzen ;-)
Und in vielen Fällen kann man das alles mit einer Ernährungsumstellung hinkriegen. Und wenn nicht - die SS dauert nicht ewig also musst Du auch nicht ewig sprizten ;-)

Beitrag von ladysilke 13.04.10 - 09:33 Uhr

Vielleicht kann ich euch ein wenig weiterhelfen. Ich habe auch ss-diabetes, wurde allerdings erst in der 34. ssw akut, da ich vorher auf meine Ernährung geachtet habe. Es kam leider trotzdem.
Was den test angeht: So schlimm ist die Zuckerlösung nicht, ich habe es mir viel schlimmer vorgestellt und ich musste den test 3 mal machen. Naja und nun muss ich halt die letzten wochen Insulin spritzen, was aber auch überhaupt nicht schlimm ist. Das Positive an der Sache ist, dass ich von meinen ursprünglich 17 zugenommenen kilos wieder 4 abgenommen habe.
Jetzt graut es mir nur ein wenig vor der Geburt. Ich hoffe das da alles gut geht. Muss nächsten Dienstag zum Geburtsplanungsgespräch und zum Doppler. Meine Ärztin meinte, da ich vorher schon übergewichtig war, könnte eine normale Geburt schwierig werden, weil bei übergewichtigen untenrum alles enger wäre?!
Sorry für´s #bla, aber ich hoffe ich konnte euch ein wenig weiterhelfen.
Lg und Alles Gute silke

Beitrag von honeyfoot 13.04.10 - 09:42 Uhr

"Meine Ärztin meinte, da ich vorher schon übergewichtig war, könnte eine normale Geburt schwierig werden, weil bei übergewichtigen untenrum alles enger wäre?!"

Also sowas hab ich ja noch nie gehört #rofl
ich bin auch übergewichtig und ich habe unseren ersten Sohn ganz normal geboren und das trotz eines Kopfumfangs von 38cm#schock!!!
Also ich glaub von unten zu eng kann da keine Rede sein ;-)

Beitrag von svenjag87 13.04.10 - 09:30 Uhr

Also ich muss nächsten Montag auch einen Zuckertest machen. Bei mir kam es deswegen auf, weil die Ärzte sagen, dass mein Würmchen schon so groß ist.

Solange du in der Nacht nichts Süßes ist...dürfte das mit dem Kuchen kein Problem sein. Über Nacht baut der Körper das schon wieder ab. Und Morgens musst du ja schön nüchtern sein.
Mach dir deswegen nicht so viele Gedanken...selbst WENN...SSW-Diabetes hat man schnell im Griff.

Beitrag von jenni-1978 13.04.10 - 09:31 Uhr

Typische Anzeichen sind viel Durst und vielleicht ein etwas zu großes #baby ...
Vielleicht kannst Du ja vorher schonmal in der Apotheke Deinen Blutzucker messen lassen, dann hast Du zumindest erstmal ne Momentaufnahme und der Kuchen von Sonntag ist bis Montag bestimmt verstoffwechselt und spielt da nicht mehr rein.

Gruss Jenni (7) & #baby-boy (22+0 SSW)

Beitrag von romana1984 13.04.10 - 09:37 Uhr

Danke Mädels,

naja mein Zwerg ist sehr klein. Und übermäßig viel Durst habe ich auch nicht.

Aber stimmt die Schwangerschaft dauert nicht ewig, also ist es kein Problem, wenn ich es hätte.

Danke für die Zusprüche Mädels!

Beitrag von osiris3105 13.04.10 - 09:37 Uhr

nu mach dich mal nicht verrückt, schlimmer ist es wenn es nicht entdeckt wird, habe auch leichte Schwangerschaftsdiabetes und mit einer Nahrungsumstellung komme ich sehr gut klar!
Und das Glucosezeug schmeckt wie süßer Traubensaft, also auch nicht so tragisch, habe es mir schlimmer vorgestellt, nachdem die in der Praxis nur dran waren wie ekelig es ist.
Es gibt Risikofaktoren für SS-Diabetes.
-Übergewicht schon vor der SS
-Älter als 30 Jahre
- Diabetes Typ 2 (Alterszucker) in der Familie
- Vorherige Kinder über 4500gr bei Geburt

Bei mir sind alle Risikofaktoren vorhanden, aber wie gesagt mit gesunder Ernährung und nichts Süßem, habe ich es super im Griff, ausserdem ist ja ein Ende in Sicht.
Aber bei nicht Behandlung sind das nicht nur folgen fürs Kind, sondern du kannst auch außerhalb der SS an Diabetes erkranken und das wäre dann für immer! Ich finde das viel schlimmer!
LG
Simone+ Leona 29SSW

Beitrag von miau2 13.04.10 - 10:22 Uhr

Hi,
sichere Vorzeichen bevor das Kind leidet gibt es nicht. Wenn es zu groß ist und dann die Diagnose gestellt wird leidet es halt bereits darunter.

Die Erkrankung verfolgt halt lange Zeit (oder sogar komplett) symptomlos, das ist ja der Grund dafür, dass sie so oft unerkannt bleibt.

Halte dich an die Anweisung bzgl. essen und trinken (für den normalen Test 12 Stunden vorher NICHTS mehr essen und nur noch Wasser trinken), dann sollte Kuchen am Sonntag nachmittag keine Auswirkungen haben.

Mit den Tests hatte ich übrigens noch nie Probleme. Mir ist weder irgendwie besonders schlecht geworden, noch hat der Kreislauf gesponnen o.ä., und ich fand den Geschmack von der Zuckerlösung auch nicht besonders unangenehm.

viele Grüße
Miau2