tatoo schon für kiga-Kinder?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von binnurich 13.04.10 - 10:23 Uhr

Hallo,
B-) Nachdem es hier immer mal zum Thema Ohrpircing (oder altdeutsch: Ohrlochstechen) für kleine Kinder geht, warte ich nun schon seit Jahren auf die Frage nach einem Tatoo für ein Kiga oder Grundschulkind. :-)

Aber irgendwie scheint bisher keiner auf die Idee gekommen zu sein.
Meine Tochter fragt mich immer mal nach einem Tatoo - meint dabei selbstverständlich immer so ein kleines abwaschbares idealerweise glitzerdes Lilifeebildchen.

Wenn sie nach Ohrringen fragt, meint sie aber auch nur die Aufkleber, die wir haben. Wenn sie nach Stähnen fürs Haar fragt, meint sie die bunten zum Anstecken.

Wieso denken aber soviele bei der Ohrringfrage der Kinder an Loch stechen.

Entschuldigung, ich weiß ein klassisches SILOPO, trotzdem wollte ich es mal loswerden.

LG von mir die weiter mit Wasser tätowiert und Ohrringe aufklebt :-P

Beitrag von krumel-hummel 13.04.10 - 10:27 Uhr

Hallo

Na, so sinnlos würde ich dieses Posting jetzt auch nicht wieder sehen!

Immerhin hast du mit deinen Gedankengängen schon recht!

Ich wurde auch schon gefragt, ob ich der kleinen nicht bald mal Ohrringe stechen lassen will (sie wird bald 1 Jahr alt). Sowas kommt vielen Leuten ständig in den Sinn. Ich find es unter aller Kanone.

Meine 4 Jungs und das Mädl werden sich mal selbst entscheiden müssen, ich werde diese Entscheidung bestimmt nicht treffen, da ich sowieso nur die Nachteile bei diversen Pearcings und Tattoos sehe. Die Entscheidung werden sie aber erst treffen, wenn sie alt genug sind (nein, ich meine damit nicht wenn sie 8, 9 oder 10 Jahre alt sind!).

Gruß
Hummel

Beitrag von ayshe 13.04.10 - 10:35 Uhr

#rofl

ja!

bei uns wird auh geklebt und tätowiert mit wasser usw. ;-)

Beitrag von binnurich 13.04.10 - 10:48 Uhr

bei uns gibt es zZt im Laden keine, kennst du einen Webshop wo ich Klebeohrringe bestellen könnte. Habe jetzt nur bei Jako-O die Tatoos gesehen, aber wenn ich nichts weiter bestelle sind mir die Versandkosten zu hoch. Hab mal ein wenig gegooglt und auch nicht gleich was gefunden.

Beitrag von ayshe 13.04.10 - 10:52 Uhr

ich habe keine richtigen klebeohrringe genommen, sondern solche dinger, die man sich eigentlich auf kunstnägel klebt, gab es vor einiger zeit auch bei rossmann.

tja, tattoos habe ich noch von jako-o, war eine großbestellung zum geburtstag, die hat sich meine tochter eingeteilt.
sonst habe ich die auch immer mal hier nund dort gekauft, wo ich zufällig welche gesehen habe.

Beitrag von septembermami2005 13.04.10 - 10:37 Uhr

nur zum Aufkleben!

Beitrag von claudia_71 13.04.10 - 10:41 Uhr

Hallo,

ja, unsere Kids sind auch tätowiert #zitter - mit Aufklebern oder mit Wasser-Tattoos :-p.
Ausserdem bekamen sie mal von unserem Nachbarn (Airbrusher ;-)) ein Tattoo aufgesprüht - das war natürlich toll #huepf, ging aber leider beim nächsten Mal baden wieder runter!

Meine Jungs haben zum Glück bis jetzt noch nicht nachgefragt, ob sie mal einen Ohrring haben dürfen, obwohl ich welche habe und auch der Papa #schein.

LG Claudia

Beitrag von braut2 13.04.10 - 10:42 Uhr

Deine fragt nach einem Tatoo, andere Kinder fragen nach nem Bauchnabelpiercing......., andere nach Strähnen im Haar....,
MEINE fragt eben nach einem Ohrring. Und an den Klebedingern habe ich so meine Zweifel, weil meine gern am Ohr spielt und ich befürchte, daß dann die Klebedinger abgehen. Ich würds wohl erstmal probieren, aber sie findet halt meine Löcher so klasse und will sich immer mit meinen Ohrringen ein "Loch stechen" #schwitz

Lg von mir und einer Tochter, die NUR Interesse an Ohrringen hat

Beitrag von binnurich 13.04.10 - 10:45 Uhr

da kannste echt noch froh sein, meine will irgendwie alles wie Mama haben

Beitrag von braut2 13.04.10 - 10:48 Uhr

Ich hab kein Tatoo.......
Strähnen auch nicht.......
Bauchnabelpiercing hatte ich mal, scheint sie aber nicht sonderlich zu interessieren.....
nur meine Ohrringe......grrrrr........und die zieh ich nur an, wenn ich weggehe.....sind voll der Renner

Beitrag von binnurich 13.04.10 - 10:51 Uhr

Ich habe nur ein ganz kleines Tattoo und keine Strähnen... aber wenn das Mama nicht hat, dann eben andere Frauen, die sie bewundert: meine Freundin hat Strähnen, eine andere Freundin ein Piercing.... und wenn der Sommer kommt habe ich lackierte Fußnägel ;-) das gibt auch wieder Dramen B-) und weil ich es ihr nicht mit Nagellack mache, macht sie es sich selbst mit ihren Buntstiften #klatsch

Beitrag von ayshe 13.04.10 - 10:54 Uhr

meine hat sie die nägel mal mit edding angemalt. auch nicht schlecht.
enmal hat sie auch ihr gesicht damit verschönert, sah aus wie ein käzuchen, geht echt nicht so gut ab, aber was soll´s....

Beitrag von binnurich 13.04.10 - 10:57 Uhr

das hat meine mal gemacht um sich ein Tattoo aufzumalen, gott sei dank nur am Arm. Ich weiß gar nicht mehr, wieviele Waschungen das überstanden hat, aber ich glaube deutlich mehr als die käuflich zu erwerbenden #cool

Beitrag von ayshe 13.04.10 - 11:02 Uhr

ja, heftig.
meine tochter malt sich dauernd überall an, nur im gesicht läßt sie es endlich mal sein, aber arme und beine, hände sowieso #augen

auch einige filzer gehen schlecht ab und ich schrubbe da auch nicht groß herum, dann ist es eben so und fertig.

Beitrag von braut2 13.04.10 - 11:00 Uhr

stimmt. Nagellack ist auch der Renner. Ich hab mal bei Douglas ein Nagellack für Kinder gekauft. Den kriegen die beiden Mädels auf Hände und Füsse. Da sind sie stolz.
Allerdings knabbert die Große auch nicht dran und die Kleine lutscht Daumen, deswegen sind die auch nicht gelackt ;-)

Beitrag von binnurich 13.04.10 - 11:03 Uhr

sowas gibt es?

find ich eigentlich total blöd B-) aber da muss ich doch demnächst gleich mal bei Douglas vorbei... der nächste Geburtstag kommt bestimmt B-)

Beitrag von braut2 13.04.10 - 11:07 Uhr

Im Laden hab ich die noch nicht gefunden. hab ich online bestellt. Die sind extra schnell trocknend und wasserlöslich.
Ob es die noch gibt? Schau mal nach. Is schon länger her....

Beitrag von miau2 13.04.10 - 10:42 Uhr

Hi,
mein großer Racker hat ein mage-starkes Fußball-Tattoo...er wollte es unbedingt haben, warum auch nicht?

Er ist glücklich, es hat ihm überhaupt nicht weh getan, keine Entzündung, keine besondere Pflege danach.






Na ja, wenn die Dusche es abgewaschen hat muss halt ein neues drauf ;-).

Stimmt, irgendwie scheint es bei Ohrlöchern immer um "ganz oder gar nicht" zu gehen, und bei Tattoos (damit laufen soooo viele Kinder herum) käme wohl kaum einer auf die Idee, ein echtes machen zu lassen (hoffentlich...). Wobei ich bisher keinen aufklebbaren Ohrschmuck kenne (kann natürlich auch daran liegen, dass ich zwei Jungs habe, die viele Interessen haben - aber keine Ohrringe wollen. Bisher...).

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von binnurich 13.04.10 - 10:46 Uhr

die aufklebbaren Ohrringe sind wahrscheinlich auch nur für Junds, die auf Glitzer und Rosa stehen interessant ;-)

das stimmt allerdings, für Jungen hab ich da auch noch nie passende gesehen :-)

Beitrag von bofan 13.04.10 - 11:03 Uhr

Hi,

könnte aber auch einfach damit zusammenhängen, dass es schwer werden würde, einen Tätowierer zu finden, der das bei einem Kleinkind macht.
Wären Tätowierer dazu berechtigt, wäre sicher schon die ein oder andere Mama auf die Idee gekommen.

LG Samira

Beitrag von binnurich 13.04.10 - 11:05 Uhr

ich hoffe ernsthaft, dass sich dauerhaft weder Tätowierer noch Mutter dafür finden wird

Beitrag von braut2 13.04.10 - 11:05 Uhr

Warum nicht? So ne Hello Kitty oder ne Lillifee auf den A****backen......ist doch was für die Ewigkeit.......... #rofl

Beitrag von ilka24 13.04.10 - 12:08 Uhr

Hi,

wegen des Ohrlochstechens .. unsere Tochter hat zu ihrem 4. Geb. super süße, kleine Schmetterlingsohrringe zum Anklipsen bekommen. Also es gibt schon Alternativen zum Stechen und Kleben :-)

Gruß

I.

Beitrag von kimmy1978 13.04.10 - 13:23 Uhr

Hallo!

Ich bin selber gepierct und tätowiert, aber für mein Kind käme das nie in Frage.
Gut, ich habe einen Sohn, aber selbst wenn er einen Ohrring haben wollte, würde ich es ihm nicht machen lassen. Wenn er 12-13 Jahre alt ist und einen Ohrring haben möchte, dann ok, aber vorher nicht und auch nichts anderes.

In 2 Wochen lasse ich mir mein nächstes Tattoo stechen, aber das ist ja meine eigene Entscheidung.

LG

Beitrag von binnurich 13.04.10 - 14:04 Uhr

;-) was sagt deine Mutti dazu B-)