Bald Kita-wie langer lasst ihr sie da?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von julia-8l 13.04.10 - 10:51 Uhr

Hallo,Mädels!

Ab August kommt mein Lütti in die Krippe.Nun gibt es dort 4, 6 oder 9 Stunden Betreuung.
Ich würde ihn gern 6 Stunden da lassen,da ich 9 zu lange finde und auch zu teuer.Meiner Chefin/Schwiegermutter passt das aber gar nicht,sie redet mir ständig die 9 Stunden ein.Er ist dann 14 Monate alt.Wie seht ihr das?

Lg Julia+Benno#baby

Beitrag von canadia.und.baby. 13.04.10 - 10:53 Uhr

Ich sehe das so , es ist DEIN Kind und DU entscheidest wie lange!

Alles liebe!

Beitrag von julia-8l 13.04.10 - 11:00 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort#liebdrueck

Beitrag von schokoholic 13.04.10 - 11:02 Uhr

Huhu,

also ich finde 9 Stunden viel zu lang.
Und eigentlich auch 6 Stunden-aber das mußt Du ja entscheiden..und nur Du!! ;-)

Liebe Grüße,Schoko

Beitrag von julia-8l 13.04.10 - 11:07 Uhr

Hallo,Schoko!
Im Grunde gehts mir auch schon so mit 6 Stunden.Am liebsten hätte ich ihn auch noch zu Hause gelassen.Aber das kann ich mir nicht leisten#schmoll

Aber Du hast recht.Und Danke für die Unterstützung!

Beitrag von kathrincat 13.04.10 - 11:10 Uhr

meine geht von 8:30 bis 12_30 ohne mittagessen, mehr finde ich nicht so toll, 6 wäre das höchste was ich machen würde wenn es sein muss. mit 14 mon würde ich aber nicht mehr las 4 machen, wenn ich da mein kind schon abgegeben hätte.

Beitrag von julia-8l 13.04.10 - 11:27 Uhr

Hallo!
Das hab ich auch schon überlegt aber dann würde ich 546 Euro Brutto verdienen da ich dann nur 16 Stunden (die Woche)arbeiten würde...
Da kommen wir nicht ganz hin da mein Freund auch nur 1000Brutto hat#kratz...
Naja mal sehen.Ich hoffe es regelt sich noch;-)

#dankefür deine Antwort!

Beitrag von kathrincat 13.04.10 - 11:52 Uhr

und wenn dien freund was neues sucht? oder wollt ihr unbedingt da bleiben. und kiga kostet für die stunden 60 euro. landes erziehungsgeld bekommst du nicht? du bist aus sachsen, gruß in die heimat meines mannes. ihr habt doch landes erziehungsgeld fürs 2 jahr. würde das beantragen.

Beitrag von julia-8l 14.04.10 - 10:02 Uhr

Hallo!Da wir nächtes Jahr vorhaben wieder nach Berlin zu ziehen,kommt für uns das Landeserziehungsgeld nicht mehr in Frage.Aber trotzdem lieben Dank für den Tipp;-)

Beitrag von kathrincat 14.04.10 - 10:29 Uhr

in berlin gibt es das nciht?

Beitrag von kathrincat 13.04.10 - 11:53 Uhr

so sind die kosten bei uns, wollte ich damit sagen.

Beitrag von kathrincat 13.04.10 - 11:55 Uhr

du arbeitest doch bei deiner schwiegermutter, kann sie dir nicht entgegen kommen, das du in schicht arbeitest, sagen wir die 16 studen früh wenn dein kind im kiga ist und nachmitag/abends nochmal wenn den freund zuhause ist und sich ums kind kümmern kann?

Beitrag von hippogreif 13.04.10 - 11:23 Uhr

Ich gehe 30 Stunden pro Woche arbeiten, wenn die Kleine 1 Jahr alt wird. Da der Fahrweg hin und zurück ja auch noch dazu kommt, haben wir einen Krippenplatz über 8 Stunden pro Tag.
Ich glaube, die Hauptsache ist, dass es sich um eine gute Einrichtung mit engagierten Betreuern handelt und man ein sicheres Gefühl als Mutter hat.

Beitrag von sonnenscheinchen1 13.04.10 - 11:30 Uhr

Mich wundern die Antworten hier ziemlich. Vielleicht ist es auch regional unterschiedlich, aber hier bei uns in Rhein Main ist es schon die Regel, dass die Mütter "nur" 1 Jahr zu Hause bleiben und dann wieder arbeiten gehen, Teilzeit oder auch Vollzeit. Und natürlich sind dann die meisten Kinder mindestens 6 Stunden in der Krippe.
Ich selbst komme aus Ostdeutschland, da ist es sowieso völlig normal, dass die Kinder ab 1 Jahr für 6-9 Stunden in die Krippe gehen.
Aber das muß halt jeder für sich selbst entscheiden.

Beitrag von line81 13.04.10 - 11:34 Uhr

Hallo,

meine Kinder gehen auch seit sie 14 Monate alt sind in die Kita. Im schnitt von 6:45 - 16 Uhr (könnte ihn aber auch 12 Std. lassen - bei uns ist von 6 - 18 Uhr geöffnet würde ich natürlich niemals!).

Schließlich muss ich ja auch arbeiten und die Frage ob es zu lang oder kurz ist stellt sich für mich gar nicht.... Es geht halt nicht anders. Zumal es denen auch super gefällt, wir nie Theater haben oder ich oft höre, dass ich völlig zu früh da bin...
Und ich hetze mich jeden Tag ab um schnellstmöglich da zu sein.

LG Line

Beitrag von celi98 13.04.10 - 12:02 Uhr

hallo,

wieviel stunden du nimmst, hängt doch auch davon ab, wie lange du arbeiten wirst. ich arbeite von 8 bis 13.00 und komme daher mit 6 stunden völlig aus.

lg sonja

Beitrag von snowy77 13.04.10 - 13:43 Uhr

Hallo!

wir sind auch super froh darüber, einen Kitaplatz ergattert zu haben. Unsere Kita hat von 7-17 uhr auf. Der Kleine wird dort ab Juni eingewöhnt, wird Anfang Juli dann ein Jahr alt. Da ich auch einen langen Arbeitsweg habe, wird er ca. 6 h pro Tag dort sein, an einigen Tagen auch mal länger, Freitags dafür eben eher. Ist mit der Kita so abgestimmt.

Mach Dir keine Sorgen, in den (meisten) Kitas sind die Kinder wirklich gut aufgehoben! Wenn Du ein gutes Gefühl bei der Einrichtung hast, was Voraussetzung ist, würde ich schon 6 h in Anspruch nehmen.

Ich liebe meine Arbeit und freue mich schon drauf, wieder soziale Kontakte zu den Kollegen etc zu haben und weiß dann mein Kind gut aufgehoben.

Wichtig ist vielleicht auch, dass Dich Dein Mann/Freund bei der Entscheidung unterstützt und Ihr Euch das Hinbringen/Abholen möglichst auch teilt, so dass Ihr beide seht, wie es für Eurer Kind ist.

LG snowy

Beitrag von julia-8l 14.04.10 - 10:03 Uhr

Hallo,Snowy!
Mein
Menne ist leider oft auf Montage...ich bin da also leider auf mich selbst gestellt#schmoll

Trotzdem#dankefür deine Antwort!

Beitrag von eresa 13.04.10 - 14:41 Uhr

Mein Sohn bleibt ab August, dann 13 Monate, von 7.30 Uhr bis 14 Uhr in der Kita.

Mal sehen, vielleicht hole ich ihn auch mal früher ab, da ich noch nicht genau weiß, wie ich arbeite.

Sagt deine Schwimu das als Chefin oder als Schwimu? Bist du da noch in Elternzeit?

lg,
eresa

Beitrag von julia-8l 14.04.10 - 10:00 Uhr

Hallo,Eresa!
Nein ich bin dann nicht mehr in Elternzeit.Und ich schätz mal sie sagt es als Chefin.
Aber ab nächstes Jahr wollen wir eh wieder nach Berlin (meine Heimat)ziehen.Ich hoffe mal dort wieder was zu bekommen und flexiblere Arbeitszeiten zu haben...
Lg #blume

Beitrag von brille09 13.04.10 - 15:20 Uhr

Ich persönlich würd mein Kind - ohne größte Not selbstverständlich - gar nicht in ne KiTa geben. Dann hätte ich selbst lieber kein Kind, wenn ich dann nichts von ihm hab. Aber es gibt sicher Eltern und v.a. Kinder, für die ist eine KiTa in Ordnung. Entscheiden müssen es aber die Eltern. Wenn dir 9 Std. zu lang sind, lass sie kürzer da und wenns dir gar nicht taugt und du es dir irgendwie leisten kannst, dann bleib lieber daheim. Ein Kind spürt es wahrscheinlich, wie die Eltern dazu stehen.