Durchschlafprobleme eines 5 Jährigen ab 2 ist die Nacht vorbei

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ddchen 13.04.10 - 11:29 Uhr

Hallo,

Es geht um meinem 5 Jährigen Sohnemann.

Ich hatte nie mit ihm Probleme mit dem schlafen, eher das gegenteil, die ersten 3 jahre schlief er fast zu viel^^

Nun zu unserem Problem.

Er geht Abends so 19 Uhr ins Bett, und das anstandslos, und schläft sofort ein.

Ab ca 24 Uhr kann man dann mit rechnen das er wach wird.

Meist so 24-2 Uhr.

Solang wir auf sind, gehts, denn da packen wir ihn sofort wieder ins Bett und er schläft dann erstmal weiter, allerdings auch nicht lang, höchstens bis 3 Uhr.

Er ist mittlerweile so Clever das wenn er Nachts aufsteht das er so leise ist beim Spielen das wir erstmal nichts mitbekommen.

Leider bleibt es nicht immer beim spielen, er rummelt dann mit allem möglichen zeugs die wohnung voll, sodas man jeden Morgen nen grundputz starten muss :(

Wir Schlafen nun teilweise schon im Wohnzimmer um schneller mitzubekommen das er auf ist, aber leider auch nicht immer mit erfolg.

Und wenn wir es zu spät mitbekommen ist er so wach das schlafen legen keinen sinn macht sondern er eher das ganze haus und die Nachbarn wach brüllt ..

So geht es nun schon einige Wochen jede Nacht, und ich weiss einfach nicht mehr wie ich ihn zum durchschlafen bekomme..

Er muss doch selbst völlig Übermüdet sein, da er ja nur auf ca 7 Stunden schlaf pro Tag kommt, und den ganzen Tag über sehr aktiv ist.

Kommen kinder in dem Alter mit 7 Stunden schlaf aus?
vielleicht hat jemand von euch tipps wie ich das wieder hinbekommen kann?

lg
Andrea

Beitrag von bokatis 13.04.10 - 11:55 Uhr

Vielleicht probierst du einfach, seine Einschlafzeit wohl und oder nach hinten zu verschieben, sprich, ihn erst so bis 21 Uhr ins Bett zu bringen? Wäre für mich der Versuch der Wahl.
K.

Beitrag von sunshine7505 13.04.10 - 12:36 Uhr

Hallo,
scheinbar kommt dein Sohn ja mit so wenig Schlaf aus. Ich würde zunächst auch mal versuchen ihn später hinzulegen. Ich habe mit meiner Tochter vereinbart, dass sie, sollte sie nachts nicht schlafen können, auch mal ein Buch angucken kann, aber im Bett bleiben muss. Ganz selten brennt morgens dann die Nachttischlampe, weil sie über ihrer Lektüre wieder eingeschlafen ist. ;-)
Einen Fünfjährigen müsste man doch (notfalls mit viel Konsequenz) dazu bringen, nachts nicht aufzustehen oder wahlweise ganz leise zu spielen. Ich finde es komisch dass er in seinem Alter noch so spielt, dass anschließend ein Großputz notwendig ist. #gruebel Dass ihr wegen dieses Problems schon euren eigenen Schlafplatz verlagert habt, zeigt, dass er euch ganz schön im Griff hat. Ist nicht böse gemeint. ;-)
LG Katja mit Julia (fast 5) und Sebastian (22 Monate) #sonne

Beitrag von ddchen 13.04.10 - 13:22 Uhr

Ich fasse es auch nicht böse auf, denn es stimmt ja schon das er bislang gern den chef gespielt hat.

Ich habe noch zwei ältere Mädels im alter von 12 und 10 die er auch ganz gern rumscheucht^^

Nun ja er "kocht" gern, heisst er nimmt sich dann nen Topf, und sachen wie Zucker, Kaffeepulver, Kakao und kocht das dann mit Wasser (natürlich nicht auf den Herd, der hat eh Kindersichungen^^)...also er schmiert dann schon ganz schön rum.

Hochstellen bringt auch nicht viel denn auch dort findet er es, denn im klettern ist er Meister

Wir sind schon dabei in vielen Dingen strenger durchzugreifen, damit er uns nicht bald völlig auf der Nase rumtanzt.

Er weiss ganz genau wann er wieder blödsinn gemacht hat denn wenn man ihn dann ruft oder fragt wer denn hier schon wieder blödsinn gemacht hat dann verschwindet er schon und hofft keinen auf den deckel zu bekommen ;)

Er ist morgens und nachmittags im Kindergarten, danach noch ne weile auf dem spielplatz und Abends will er seine Kinderserien gucken, oder mal nen Spiel spielen.

Ich werde es mal mit später ins Bett versuchen, und hoffe das sich dann das nächtliche aufstehen legen wird.
Sicher nicht nach der ersten nacht, denn so zwischendurch wenn was anliegt geht er ja auch mal später, aber vielleicht nach nen paar versuchen..

LG