Geld

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tuttifruttihh 13.04.10 - 12:07 Uhr

Hey Mädels,

ich bin im letzten Jahr ungeplant schwanger geworden. Ich war noch nicht ganz fertig mit der Schule, hätte noch ein Jahr bis zum Abi gehabt aber weil ich so viele Komplikationen hatte musste ich die Schule abbrechen. Mein Mann verdient leider noch nicht viel, weil er noch in der Ausbildung ist. Ich habe eine Forbildung zur Tagesmutter gemacht, damit ich recht bald nach der Geburt anfangen kann zu arbeiten und wir nichtmehr auf Gelder vom Staat angewiesen sind. Im Moment sind wir aber leider darauf angewiesen. Weil ich den Steuerzahlern so wenig wie möglich auf der Tasche liegen möchte haben wir kaum etwas in Anspruch genommen und gehen statt dessen lieber zur Tafel (die Lebensmittel würden ja sonst weggeschmissen werden und so konnten wir immer den einen oder anderen Euro in die Babyerstausstattung investieren).

Nun habe ich Ende März Post bekommen, dass das Amt auf die Abrechnung meines Mannes wartet. Die habe ich auch los geschickt, sobald sie da war, aber sie ist wohl nicht rechtzeitig angekommen, so dass uns die Leistungen gesperrt wurden (ohne Vorwarnung). Mit ach und krach haben wir es geschafft, Miete und alles andere am Monatsanfang zu bezahlen. Hatten dann aber garkein Geld mehr (wir bekommen 850€ an Leistungen, das kann man als Hartz 4 Empfänger nicht mal eben so auffangen). Da ich diese Woche im KH war und mein Mann Berufsschule hat konnten wir auch nicht zur Tafel gehen. Ich habe immer gedacht in Deutschland muss niemand hungern, aber nachdem wir ALLE unsere Vorräte aufgebraucht haben und niemanden haben, der uns Geld leihen kann, hätten wir heute tatsächlich nichts zu essen. Das schlimmste daran ist, dass ich in der 38.SSW bin und mein Baby doch die Nährstoffe braucht.

Nun habe ich grad aufs Konto geguckt und gesehen, dass das Geld eingegangen ist. Ich lieg jetzt hier und heul, weil die ganze Anspannung der letzten Tage von mir abgefallen ist. Die SS-Hormone tun ihr übriges. Nun kann ich mich endlich mental auf die Einleitung in 5 Tagen vorbereiten und muss mir nicht den Kopf darüber zerbrechen, wo ich etwas zu essen herbekomme. Bin grad einfach nur glücklich und erleichtert.

Musste mir das mal von der Seele schreiben...

Lg

Beitrag von honey24.09 13.04.10 - 12:14 Uhr

Oh das tut mir leid! Gott sei Dank geht es dir besser! Sei ganz lieb #liebdrueck! Ich hoffe ihr kommt bald aus der Sitaution raus! Es kommen aufjedenfall schöner Zeiten!

Beitrag von tuttifruttihh 13.04.10 - 12:21 Uhr

Ja, das hoffe ich. Aber ich bin ganz zuversichtlich, werde mir nach der Eingewöhnungszeit ein Tageskind suchen und spätestens wenn mein Mann ausgelernt hat sind wir weg vom Alg2.

Beitrag von cindy.krohn 13.04.10 - 12:14 Uhr

#liebdrueck Alles Gute und eine schöne Geburt für Dich!

Beitrag von tuttifruttihh 13.04.10 - 12:21 Uhr

#danke

Beitrag von stern5555 13.04.10 - 12:19 Uhr

Hi,

lass dich mal ganz doll #liebdrueck. Es kommen bald bessere Zeiten für euch. Jetzt ist dein Mann noch in der Ausbildung, aber danach könnt ihr wenigstens etwas vorweisen. Nicht wie manch anderer. Und dann wirds nur noch bergauf gehn.

Wünsch dir viel Kraft für die Geburt.

LG
Karo

Beitrag von tuttifruttihh 13.04.10 - 12:26 Uhr

#danke

Ich hoffe, dass es bald bergauf geht und wir zumindest ein bisschen mehr Geld haben. Nur so viel, wie wir zum Leben brauchen damit ich nicht mit meiner Tochter zur Tafel gehen muss und nicht mehr auf Kosten des Staates lebe. Aber wir arbeiten ja schon daran. Kann nur besser werden...

Beitrag von carlos2010 13.04.10 - 12:35 Uhr

Ich finde es ganz toll und mutig, das Du Dich trotz Eurer schwierigen Umstände für Dein Baby entschieden hast.:-D
Du bist eine sehr starke Frau!!!
Ich wünsche Euch von ganzem Herzen, dass sich Eure Situation bald zum Guten wendet.

Für die Geburt wünsche ich Dir alles, alles Gute#klee#klee#klee

Beitrag von tuttifruttihh 13.04.10 - 12:39 Uhr

#danke

Ich bin nicht stark, aber ich habe einen starken Mann an meiner Seite ohne den ich das alles nicht schaffen würde ;-)

Beitrag von carlos2010 13.04.10 - 12:41 Uhr

Ich denke doch, dass auch DU sehr stark bist;-).

Beitrag von sonnelieb08 13.04.10 - 14:42 Uhr

die Situation kenne ich sehr gut. Nach meiner Scheidung in Jahr 2006 musste ich die Schulden übernehmen für unseren gemeinsamen Haus. Das Haus Verkaufen kann ich nicht weil ich werde nach dem Verkauf noch Schulden haben und die ganze Situation in den letzten Jahren hat sich verschlimmert. Mein Partner arbeitet manchmal bis zu 12 Stunden am Tag und es reicht nicht. Wir bekommen kein Geld vom Stadt weil wir Haus haben. Das schlimmste ist das der Arbeitgeber von meinem Partner zahlt unregelmäßig, er muss noch 600€ bekommen für Februar. Es reicht nicht hinten nicht vorne. Man kann nichst planieren, wir wissen nicht wann er wieder sein Lohn bekommt, also unsere Situation ist einfach Schei.....! Wir haben vor 2 Monaten Öl getankt und können nicht bezahlen und so mit allem. Wir geben aus pro Woche fürs Lebensmittel 40-60€. Hoffentlich kommt das Geld diese Woche. Wir geben auch nicht auf.

lg lilli