Schwanger oder Eisprung?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von alva5 13.04.10 - 12:31 Uhr

Hallo!

Ich habe mich seit Tagen durch dieses und andere Foren gegraben um meine Fragen zu beantworten und auch schon ganz viel neues und wissenwertes erfahren. Ich bin mir auch sicher, dass meine Frage vermutlich gar nicht beantwortet werden kann, da meine Unterleibsschmerzen auf sowohl SS als auch ES hindeuten können. Eine Frage blieb mir aber unbeantwortet und deshalb stelle ich sie hier:
bei denjenigen die Schmerzen haben wenn sie den Eisprung bekommen, wie lange halten diese Schmerzen da bei Euch an? Kann der Mittelschmerz eine ganze Woche anhalten?

Frage gestellt, jetzt sollt ihr auch den Hintergrund für mein dummes Fragen erfahren (wer es wissen möchte und gerne Romane liest):
Bin Mama, habe einen 4jährigen Sohn. Den hab ich damals nach zehnjähriger Pilleneinnahme direkt im ersten Zyklus bekommen. Also quasi Pille abgesetzt und bin gleich darauf schwanger geworden.

Seit einigen Jahren habe ich eine Fernbeziehung und da ein Zusammenziehen in die absehbare Zukunft rückt, haben wir uns nun entschlossen die Pille abzusetzen. Als der Entschluss kam, habe ich, enthusiastisch wie ich war (und ich weiss dass das dumm war) einfach direkt mitten im Zyklus die Pille abgesetzt. Hatte sonst einen Zyklus von 28 Tagen, aber muss dazu sagen, dass ich in den letzen zwei Jahren immer ganz schön dummes Zeug gemacht habe, damit die Mens nicht meiner Fernbeziehung immer in den Weg kommt. Mal habe ich einige Monate ohne Abbruchblutung gemacht, dann hab ich mal eine 7 tägige Pillenpause gemacht, naja, ziemlich dumm von mir, aber ich hatte während der ganzen Zeit nie Probleme damit und es ist immer alles gut gelaufen. Hatte sowieso nie Probleme mit Menstruationsschmerzen oder ähnlichem. Bitte nicht schimpfen mit mir. Ich sehe meinen Freund nur höchstens einmal im Monat und dann möchte man auch gerne sich näher kommen als nur Küssen...

Jetzt habe ich also die Pille abgesetzt, schon nachdem ich nur 15 von den 21 Tabletten eingenommen hatte, und bekam auch gleich meine Abbruchblutung am 26. März. Nach dem Eisprungkalender (wenn ich die Abbruchblutung als letzte Menstruation angebe) wäre mein Eisprung am 5.4. gewesen und rund um den 5.4. hatten wir auch oft Sex. Am 6.4. bekam ich furchtbare Schmerzen im Unterleib, die imemr noch anhalten. Manchmal zieht es mehr in den Eierstöcken, manchmal mehr Richtung Gebärmutter. Sitzen, Gehen, Sex in manchen Positionen geht nur mit äussersten Schmerzen. Rückenschmerzen auch manchmal. Ich weiss es klingt nach Mittelschmerz, aber mittlerweile hält dieser Zustand ja schon eine Woche an und bisher habe ich nur von wenigen Tagen Mittelschmerz gelesen. Zudem: Als ich meinen ersten Sohn bekam hatte ich auch furchtbare Schmerzen am Tag gleich nach der Empfängnis und ein paar Tage danach, aber nicht eine ganze Woche glaube ich. Das sind allerdings die einzigen Schmerzen die ich vergleichen kann mit denen die ich jetzt gerade habe, die waren in der Tat genauso. Hatte sonst nie Menstruationsbeschwerden oder ähnliches.

Nach allem was ich hier gelesen habe, kann mir die frage wohl nicht beantwortet werden, weil es zu ähnlcihe Anzeichen sind, trotzdem tut es gut sich das hier von der Seele zu schrieben. :)

Eine zusätzliche Frage stellt sich mir ja auch: ab wann könnte ich einen Schwangerschaftstest machen. Angenommen am 5.4. kam es zu einer Befruchtung? Der letzte Zyklus war bei mir ja nur 23 Tage lang, statt 28, weil ich aufgehört habe mit der Pille. Oder rechne ich trotzdem nach den normalen 28 Tagen? Bei diesem selbstverschuldeten Kuddelmuddel hilft wohl eigentlich nur Warten, aber man will ja irgendwie wissen woran man ist, das verstehen sicherlich alle.

Liebe Grüsse,
Alva.

Beitrag von maeusl83 13.04.10 - 12:38 Uhr

kann sein, dass durch den vielen sex deine gebährmutter gereizt ist. de es kann auch sattgefunden haben ... es gibt 1000 ursachen. ich würde mal mit einem 28 tagezyklus rechnen.... ich denke am 20.04 kannst du mal einen test machen oder besser wenn es noch schlimmer wird mit den schmerzen geh zum arzt ... vielleicht macht der nen bluttest und da könnte er die ss eher feststellen ....

achso mein mittelschmerz ging diesen monat 5 tage lang ...

Beitrag von alcibie 13.04.10 - 12:39 Uhr

Also ich kann dir nur sagen dass der Eisprungschmerz auch 1 Woche dauern kann.
Ich merke meinen Eisprung schon seit Jahren. Normalerweise immer 1 - 2 Tage. So aber ausnahmen bestätigen nunmal die Regel. Letzten Monat z.b. habe ich bis Die die Mens ab Mi dann ziehen im Unterleib. Am Montag hab ich dann den FA angerufen und um Termin gebeten. Abends waren die Schmerzen dann so arg dass ich fast ins KH gegangen wäre. Di hatte ich dann gleich früh Termin beim FA. Der hat aber nichts gefunden ausser eine gut aufbebaute GMS. Und am Donnerstag war dann alles weg und die Tempi war oben.
Also geht.

Beitrag von alva5 13.04.10 - 12:42 Uhr

merci für Eure schnelle Antworten! Ihr seid super!

Auch wenn man nix weiss, ist man beruhigt wenn man wieder eine Antwort mehr auf seine Fragen hat. :-)

Bin froh, dass mir solche Schmerzen bisher erspart geblieben sind, wollte gestern abend auch schon fast ins KH fahren.
Wenn man könnte, würde man glatt die Wände hochlaufen vor Schmerzen... brrr!

Lieb gegrüsst, alva.

Beitrag von ruebe2603 13.04.10 - 12:51 Uhr

also wenn ich ES habe zieht es genau 2 Tage schön heftig bei mir, somit weiss ich eigentlich immer wann er war....