Gefühle oder Verstand?????

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von HerzoderKopf 13.04.10 - 12:33 Uhr

Hallo!

Ich fühle mich zur Zeit total besch....
Angefangen hat alles mit einem Chat, irgendwie sind wir uns da näher gekommen, er (ein SEHR guter Freund) hat mir Sachen von ihm preisgegeben die auf mich sehr anziehend waren. Auch er gab mir zu verstehen das er mehr als nur Freundschaft für mich empfindet.
Das Problem wir sind beide Verheiratet und verstehen uns auch alle sehr gut miteinander, trotzdem ist es geschehen das wir uns bis jetzt 2 mal geküsst und einmal mehr miteinander war.
Ich muss dazu sagen, ich fühle mich echt nicht gut dabei.
Heute sah ich ihn wieder ALLEINE bei ihm zu Hause und muss dazu sagen das es mich verdammt viel überwindung gekostet hat ihn nicht wieder zu küssen, hab auch gemerkt das er bereit dazu gewesen wäre, aber mein Verstand war stärker als mein Herz, aber besser fühle ich mich dadurch auch nicht :-(
Muss trotzdem immer an ihn denken auch wenn ich meinen Mann liebe.
Ach ich weiß es auch nicht, ist zur Zeit alles total verwirrend, ich muss wahrscheinlich echt auf meinen Verstand hören und ihn mir aus dem Kopf schlagen.

Sorry, fürs blabla, aber ich musste das mal loswerden, ist nicht leicht für mich das für mich zu behalten. Habe normalerweise immer jemanden zum reden, aber DAS kann ich keinem hier erzählen. Vielleicht versteht mich hier ja jemand.

Beitrag von silk.stockings 13.04.10 - 12:45 Uhr

Was reizt dich denn an ihm?

Was hat er, was dein Mann nicht hat?

Beitrag von HerzoderKopf 13.04.10 - 12:52 Uhr

Das ist einfach zu sagen.
Er ist ein total offener Typ mit dem man über ALLES reden kann, das fehlt mir bei meinem Mann vollkommen.
Mein Mann kann nicht aus sich herausgehen.

Normalerweise ist er vom Aussehen her überhaupt nicht mein Typ, aber irgendwie hat er das gewisse Etwas.

Beitrag von silk.stockings 13.04.10 - 12:55 Uhr

Aber du hast dich in deinen Mann verliebt und ihn geheiratet obwohl er nicht so war.

Wo ist dein Gefühl für ihn hin? Und ist es das wert alles hinzuschmeißen?

Das Gras ist auf der anderen Seite der Straße immer grüner ...

Beitrag von HerzoderKopf 13.04.10 - 13:01 Uhr

Also ich habe echt nicht vor mich von meinem Mann zu trennen, auch wenn der andere mir viel bedeutet, aber ich liebe meinen Mann mit dem ich mittlerweile 14 Jahre zusammen bin und auch 2 Kinder habe.

Du hast Recht, das Verbotene ist immer reizvoller, damit muss ich wohl leben :-((

Beitrag von nick71 13.04.10 - 14:52 Uhr

Du liebst deinen Mann und hast nicht vor, dich von ihm zu trennen.

Unter diesen Umständen sollte es dir relativ leicht fallen, die Versuchung Versuchung sein zu lassen.

Zumal es auch durchaus passieren kann, dass dir die Entscheidung "Trennung oder nicht" von deinem Mann abgenommen wird, wenn du was mit dem besagten Freund anfängst und das rauskommt.

Und meistens tut es das irgendwann...oft durch den berühmten dummen Zufall. Und gerade in dieser Konstellation (ihr seid mit ihm und seiner Frau befreundet, wenn ich das richtig verstanden habe) ist es besonders gefährlich.

Beitrag von HerzoderKopf 13.04.10 - 19:05 Uhr

Um das geht es ja, das Risiko entdeckt zu werden ist echt hoch, zumal uns seine Frau fast draufgekommen wäre #zitter
Trotzdem fällt es mir verdammt schwer von ihm Abstand zu halten wenn wir zwei alleine sind. Bin echt stolz auf mich das ich es heute geschafft habe #huepf

Beitrag von *allysternchen* 13.04.10 - 13:59 Uhr

Ich weiß, es ist leicht gesagt wenn man verknallt ist, aber: setz nicht deine Ehe und diese Freundschaft auf's Spiel!

Es wird seine Gründe haben, warum du deinen Mann und dieser Freund seine Frau geheiratet hat. Und alles was dich jetzt an dem anderen Mann reizt, würde irgendwann auch mit ihm Alltag.

Mir ging es vor einiger Zeit mal ähnlich wie dir, es ist allerdings (zum Glück) nie irgendwas gelaufen und hat sich dann auch wieder gegeben. Dieser Freund und ich können uns und unseren Ehepartnern noch in die Augen sehen, worüber ich sehr froh bin.

Dass man sich mal verliebt kann ja vorkommen, aber man muss wissen, wo die Grenzen sind.

Alles Liebe, Tina

Beitrag von HerzoderKopf 13.04.10 - 18:58 Uhr

Es steht gar nicht zur Debatte, das wir unsere Partner verlassen.
Der Freund hat auch nicht vor seine Frau zu verlassen, es geht hier rein um SEX. Muss dazu sagen das ER schon öfters Frauen nebenbei hatte, da zu Hause der SEX nicht erfüllend ist.
Was mich betrifft, ich denke mal das ich nicht verliebt bin, er hat halt irgendwas magisches an ihm was mich anzieht, aber von Liebe kann da nicht die rede sein.