Erziehungsratgeber

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von fernweh123 13.04.10 - 12:42 Uhr

Hallo,

kann mir jemand ein gutes Buch zum Thema Erziehung empfehlen? Und könnt ihr kurz dazu schreiben WARUM ihr das gut fandet? ;-)

Nicht "smart love", das habe ich gerade gelesen und bin nicht begeistert :-( (bitte keine Kommentare, aber jeder erzieht, wie er es für richtig hält).

Danke vorab

Andrea +Naomi*01.11.08

Beitrag von babsie81 13.04.10 - 12:51 Uhr

Ich habe hier schon von "Das glücklichste Kleinkind der Welt" gelesen...habe es aber selber noch nicht in der Hand gehabt...#schwitz

Beitrag von rmwib 13.04.10 - 12:58 Uhr

http://www.kinder-verstehen.de/

Beitrag von knutschy 13.04.10 - 13:00 Uhr

Hallo,

"Jeder erzieht wie er es für richtig hält"

Da hast Du Dir doch die Antwort schon selbst gegeben. Kauf garkein Buch sondern handle nach Gefühl,Instinkt und vermittle deinem Kind Werte die Dir/euch wichtig sind und nicht irgentwelche Dinge die in einem Buch stehen.

Es gibt keine Bedinungsanleitung "Kind" ;-)

Liebe Grüße Anja und Fabian (17 Monate)

Beitrag von kawu84 13.04.10 - 14:33 Uhr

#pro#pro#

Ich muss solche Bücher fürs Studium lesen- Grundschullehramt- und ansonsten würde ich es NICHT tun. Emily wird aus dem Bauch heraus erzogen und damit fahre ich bislang ganz gut!!!

Beitrag von metalmom 13.04.10 - 13:00 Uhr

Ja, das Buch "Benutze Deinen eigenen Verstand, Deine eigene Meinung und Deine Ansichten von Richtig und Falsch" und dazu die Broschüre "Jedes Kind ist anders und kein Buch kann mir sagen, wie ich es richtig mache".
Also, MIR hat`s geholfen.
LG,
Sandra

Beitrag von knutschy 13.04.10 - 13:04 Uhr

#pro

Siehe auch meine Antwort über Dir.

Ich frag mich manchmal wenn in so einem Ratgeber stehen würde "wenn Ihr Kind dieses jenes nicht Befolgt geben Sie ihm ruhig mal einen Klaps etc"

Würden die Eltern es dann auch tun und als Ausrede benutzen das es ja in einem Buch steht ?

Liebe Grüße Anja.

Beitrag von rmwib 13.04.10 - 13:09 Uhr

Sieht man doch an JKKSL oder Anna Wahlgren. #schein

Beitrag von knutschy 13.04.10 - 13:11 Uhr

Genau, ich wollts nur nicht schreiben.Aber JKKSL ist für mich schon Misshandlung. Fabian schläft nun schon 17 Monate "grotten schlecht" trotzdem würd ich diese Methode nie anwenden.

Liebe Grüße

Beitrag von gingerbun 13.04.10 - 13:14 Uhr

Du sagst es. Seh ich genauso. Meiner Meinung nach macht man es genau richtig wenn man auf seinen Instinkt hört. Wir fahren damit bisher sehr gut.
Gruß!

Beitrag von lisasimpson 13.04.10 - 13:12 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=21&tid=2576055&pid=16342095

lisasimpson

Beitrag von marlene75 13.04.10 - 13:14 Uhr

Sich grundsätzlich erst Mal auf sein Gefühl zu verlassen ist sicher richtig. Seinen Horizont erweitern zu wollen aber auch! Ich fand "Dein kompetentes Kind" von Jesper Juul sehr gut und anregend, auch wenn es eher anspruchvolle Lektüre ist1
ich find's gut, dass Du Dir auch andere Meinungen anhören willst, statt nur im eigenen Saft zu Schmoren!#kratz
Alles Gute und bleib weiter offen!
Marlene

Beitrag von 98honolulu 13.04.10 - 13:16 Uhr

Darf ich fragen, weshalb du Smart Love nicht gut fandest? Ich habe es auch gelesen und fand es, bis auf einzelne Aussagen, gut.

LG