2 statt 3 Tage - Fieber?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von xxlenaxx 13.04.10 - 12:57 Uhr

hallo, meine kleine hatte am sonntag abend fieber gehabt - 38,4, gestern nur 37,8..heute hat sie kein fieber aber ausschlag im geicht, auf dem bauch und am hals..

dazu kommt dass sie ihre zähne kriegt und etwas schnupfen hat.

was kann das sein, kann das 3-tage-fieber nur 2 tage dauern? sie isst auch schlecht tagsüber, nur milchbrei abends isst sie fast ganz auf..

und vll kommt der ausschlag daher dass wir sie das letzte mal am mittwoch letzte wo gebadet haben..wollten sie am so baden, da sie aber fieber hatte, haben wir sie nicht gebadet..

hatte das auch jmd.?

sorry für die kleinschreibung, hab die kleine auf dem arm, danke für eure antworten!

Beitrag von mauskewitzki 13.04.10 - 13:06 Uhr

Hi,

habe gerade auch im Internet geschaut, weil ich denke, dass mein Sohn das hat. Habe Folgendes gefunden:


Diese Infektionskrankheit tritt meist im 1.Lebensjahr auf, bis zum 2.Geburtstag haben über 95% der Kinder das 3-Tage-Fieber bereits durchgemacht. Für viele Kinder ist das Dreitagefieber die erste typische Kinderkrankheit. Auslöser ist ein Herpes-Virus, das nach der akuten Erkrankung lebenslang im Körper bleibt und von Zeit zu über den Speichel wieder ausgeschieden wird. Über diesen Weg stecken völlig gesunde Erwachsene dann die Kinder an.

Typische Anzeichen

Ihr Kind bekommt hohes Fieber, das drei Tage (maximal 2 bis 8 Tage) anhält. Abgesehen von der erhöhten Körpertemperatur geht es den Kleinen jedoch meist verhältnismäßig gut. Denn sie haben selten weitere Beschwerden wie z.B. Magen-Darm-Probleme, Husten, geschwollene Halslymphknoten oder Lidödeme. Das 3-Tage-Fieber kann auch ein typischer Auslöser eines Fieberkrampfs sein. Bei hohem Fieber sollten Sie sich aber immer mit ihrer Kinderärztin/ihrem Kinderarzt in Verbindung setzen, denn es muss notfalls durch wiederholte Untersuchungen ausgeschlossen werden, dass etwas anderes hinter dem Fieberschub steckt. Den endgültigen Beweis, dass die Diagnose richtig war, liefert erst der typische Hautausschlag nach Ende der Fieberphase.

LG