Schwangerschaftsdiabetes

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von utziputzi 13.04.10 - 13:07 Uhr

hallo frisch gebackene mamis,#blume

ist hier jemand, der schwangerschaftsdiabetes hatte? falls ja wie war die geburt und die zeit danach? muss man auf etwas achten? wie geht`s dem zwerg (gewichtzunahme usw.).

vielen lieben dank im voraus#liebdrueck

Beitrag von nicole2012 13.04.10 - 15:18 Uhr

Hallo,

bei uns ist es zwar schon etwas her, aber ich antworte trotzdem mal.

Meine Maus kam 10 Tage vor ET zur Welt, nach 4 Tagen Einleitung mit Verdacht auf Makrosomie und Plazentainsuffizienz. Meine Maus war nach der Geburt super fit Apgar 9/10/10. Nicht unterzuckert oder sonstiges. Etwas propper (3720g), aber keine Makrosomie.

Meine BZ Werte waren am nächsten Tag nach der Geburt schon wieder normal. Mußte ab da auch keine Diät mehr halten. Dafür das meine Maus mit so nen "guten" Gewicht ins Leben gestartet ist, war sie danach umso zierlicher. Und das ist sie heute, mit 3 Jahren, immernoch. Schlechte Esserin, aber ansonsten gesund und putzmunter.

Ich hoffe bei unserer 2. Maus haben wir genauso viel Glück!!!

LG

Nicole

Beitrag von nicola_noah 13.04.10 - 18:34 Uhr

Hallo,

Ich hatte 2x Insulinpflichtigen Schwangerschaftsdiabetes.
Das Kind wird nach der Geburt Engmaschig kontrolliert (Blutzuckerwerte).

Bei einem Kind musste die Geburt 6 Wochen vor dem ET eingeleitet werden da es durch den Zucker schon zu Groß war.
(Geburtsgewicht lag bei 4450 und das als Frühchen).

Beitrag von coraschnuffel 13.04.10 - 20:30 Uhr

Also ich hatte auch Schwangerschaftsdiabetes Insulinpflichtig
meine Kleine wog bei der Geburt 3025g bei einer Größe von 48cm wurde bei 39/2 eingeleitet
Nach der Entbindung wurde oft der Blutzucker gemessen, war aber alles ok
Bei mir auch

Beitrag von diana1101 13.04.10 - 21:13 Uhr

Hi,

mir ist bei ET-5 die Fruchtblase geplatzt.. leider ohne eigene Wehen.
Deswegen wurde Abends bei ET-4 eingeleitet. Um 00:02 Uhr bei ET-3 war Johanna mit 3040g/52cm/KU 35,5cm da.
Sie wurde engmaschig BZ kontrolliert.

Leider ist sie 2 Tage nach ET auf die Intensiv, weil ICH KEINE MILCH hatte.. somit konnte sie den BZ und ihre Temp nicht halten und wurde Gelb.

Aber ihr geht es bestens!

Und mein BZ-Werte sind auch gut.
Soll jetzt nur 1x/Jahr einen OGTT machen lassen.

LG Diana & Johanna Selina *22 Mai 2009

PS: Hatte hochgradigen Gestationsdiabetes mit Insulinpflicht.