An alle still-Mamas und gerne auch alle anderen.. Sry lang aber Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bebek1517 13.04.10 - 13:09 Uhr

Hi Mädels,

mein Kleiber ist heute 15 Wochen geworden. Der 19 wochen Schub hat auch schon angefangen, denn im Buch Oje ich wachse, konnte ich alle Anzeichen ankreuzen.

Ich mache mir trotzdem sorgen um sein trinkverhalten.

Wie war/ ist das bei euren Babys in dem alter?

Er trinkt normalerweise alle 3 Stunden 10 Minuten, 5 Minuten pro Seite. Ich stille ihn voll und gebe auch kein Wasser oder Tee.

Seit letzter woche trinkt er nach den gewohnten drei stunden nur noch maximal 5 Minuten insgesamt!!!!

Freitag hat er meine Rechte Brust verweigert, wodurch sich auch ein milchstau mit brustentzündung gebildet hat. Gestern hat er die linke verweigert, ist aber nichts passiert.
Heute ist wieder alles normal.

Seit gestern Nachmittag versuche ich einfach abzuwarten bis ER richtig Hunger hat. Das dauert aber so 4 bis 4 1/2 stunden.

Nun mache ich mir sorgen, dass er nicht genug trinkt bzw. auch nicht genug Flüssigkeit bekommt.
Die windeln kommen mir auch nicht mehr so schwer vor wie sonst.

So ist er fit außer das er sehr quengelig ist, weil er auch zahnt und bestimmt auch durch den Schub.

Und noch eine Frage...

Hattet ihr das schonmal, dass ihr den milchspendereflex erst viel später als sonst gespürt habt? Normal spüre ich ihn nach ca einer halben Minute, jetzt dauert es länger wenn ich ihn zuerst Links anlege.

Mache mir sorgen, dass meine Milch weniger wird. Ich möchte ihn so gerne noch drei Monate stillen.

Was hat er denn nur? Muss ich mir sorgen machen?

Ich habe morgen einen Termin beim Kia, aber hoffe dass ihr mut schon jetzt etwas mit machen könnt und von euren Erfahrungen berichten könnt! :-)

vielen dank!!!!!! Bin echt verzweifelt!

Liebe grüsse

bebek & cebrail #verliebt

Beitrag von dragonmother 13.04.10 - 13:12 Uhr

Ist alles super. Kann auch sein das er derzeit etwas weniger Hunger hat und darum weniger trinkt.

Und wahrscheinlich ist er ein sehr sehr effektiver trinker.

Einfach wie gewohnt anlegen. Die Kinder holen sich was sie brauchen. Mach dir keine Sorgen.

Lg

Beitrag von mini-wini 13.04.10 - 13:19 Uhr

Hallo,

meine Maus ist auch 15 Wochen alt und wird voll gestillt.
Zwischen den Mahlzeiten liegen meisten so zwischen 3 und 4 Stunden. Manchmal auch nur 2 1/2.
Ich denke du machst Dir viel zu viele Gedanken. Leg ihn einfach an, wenn er hunger hat. Dein Körper stellt sich da schon drauf ein. Und wenn er durch einen Schub gerade weniger braucht und später aber wieder mehr trinkt, produziert dein Körper momentan eben weniger und dann später wieder mehr.
Das alles ganz normal und völlig in Ordnung. Wenn deine Brüste zwischen den Mahlzeiten mal zu voll werden, wurde ich einfach ein bisschen ausstreichen.

Also bei mir ist das genau, wie bei dir. Aber ich mache mir gar keine Gedanken drüber. Ist doch alles bestens.
Die holen sich schon so viel wie sie brauchen und nur weil er gerade mal etwas weniger braucht, verschwindet deine Milch nicht gleich.

LG

Beitrag von kleiner-gruener-hase 13.04.10 - 13:31 Uhr

Hallo,

unser Kleiner Mann ist 17 Wochen alt und steckt ebenfalls im 19- Wochen- Schub.

Und sein Trinkverhalten macht mich ebenso fertig wie dich das deines Sohnes. Laut Hebamme ist aber alles im grünen Bereich, wenn er wieder mehr braucht stilltv er wieder öfter und länger.

Und ja, auch ich spüre dass der Reflex später einsetzt als vor einigen Wochen.

LG vom #hasi

Beitrag von hippogreif 13.04.10 - 15:30 Uhr

Mach Dir keine Gedanken, da ist alles Ok.
Mit der Zeit lernen die Babys effektiver zu trinken, d.h sie brauchen für die gleiche Menge nicht mehr so lange.
Meine Tochter hatte die gleichen Zeiten wie Deiner: anfangs 10 min, dann auf einmal nur noch 5 min insgesamt. Sie war/ist kerngesund, also hat sie auch alles bekommen, was sie gebraucht hat.
Solange mehrmals am Tag eine feuchte Windel da ist und das Kind nicht apatisch wirkt, ist alles OK.