FA-Wechsel in der 21. SSW???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kathy854 13.04.10 - 13:26 Uhr

hatte schon mal von dem 2. screening bei mir erzählt (3 minuten ultraschall) und dass ich mich da so ungut gefühlt habe.

nehme ja auch meine antidepressiva weiter in der ss. deshalb finde ich schon, dass die organe angeschaut gehören. gehört denn das nun zum 2. screening dazu??? viele schreiben, dass herz, nieren, magen usw. angeschaut wurden. bei mir wurde nur der kopf, schenkel und bauch vermessen. das wars. bild hab ich auch nicht bekommen. dann wurde gesagt alles zeitgerecht und weitere untersuchung nicht nötig.

wie lange hat denn das so bei euch gedauert? zudem war der monitor auch noch so doof gedreht, dass ich kaum was erkennen konnte. ist vielleicht dämlich von mir, weil es ja eigentlich nicht medizinisch notwendig ist, aber etwas mehr hätte ich schon gern gesehen. weiß auch nicht.

habe heute bei ner anderen FA angerufen und mal einen termin am freitag ausgemacht. die helferin sagte mir am telefon, dass der organultraschall doch von der kasse übernommen wird und so. nun soll ich am freitag mal mit der ärztin reden.

fühl mich jedenfalls so ungut betreut. mein fa fragt auch ncihts weiter und sagt auch nix, er trägt nur die daten ein und dann tschüss... vielleicht erwarte ich zu viel? ich spiele mit dem gedanken jetzt in der ss den arzt zu wechseln. mein eisenwert wurde auch nur einmal bestimmt (8. woche) und ich bin seit mehreren WOCHEN! müde und schlapp und habe beim letzten mal gefragt (19. woche) und da hieß es in 4 wochen wirds erst gemessen, aber wenn ich möchte, macht man es jetzt. und ich hab eisenmangel (bzw. zu wenig hämoglobin) und nehme nun tabletten.

jedenfalls würde ich mich gern in bessere hände begeben. die andere praxis ist auch viel moderner. nur will ich auch meinem alten fa nicht "in den rücken fallen". er hat mir ja auch so geholfen mit dem kiwu usw. wie sollte ich das denen denn sagen, dass ich wo anders war bzw. bleibe??? hmmm... das nervt mich echt irgendwie... nun geh ich am freitag erstma zu der anderen ärztin...

wie würdet ihr euch verhalten? erwarte ich zu viel?

Beitrag von bibi22 13.04.10 - 13:29 Uhr

hi!

Du bist dem alten FA keine Rechenschaft schuldig.
Ruf an, sag das du ab jetzt bei einem neuen FA bist, weil der dir von wem anderen empfohlen wurde und gut. :-)

lg bianca
PS: Bringt ja nix, wenn du dich jedesmal aufs neue ärgerst.

Beitrag von 20girli 13.04.10 - 13:30 Uhr

hm...schwierig. Ich hab mich immer gefreut wenn es schnell ging....mein Arzt nichts sagte und ich wusste es ist alles in bester Ordnung.
Es gibt auch Ärzte die reden einem nach dem Mund....finde ich persönlich schlimmer.

Wegen der US..warum hast du nichts gesagt das du ein Foto möchtest oder schlecht sehen kannst...passiert meinem Arzt auch schon mal...da mach ich den Mund auf und schwupp---:-) krieg ich was ich will.

lg kerstin

Beitrag von petitange 13.04.10 - 13:31 Uhr

Das wichtigste ist, dass du dich gut betreut und in sicheren Händen fühlst. Das ist ja offensichtlich nicht der Fall! Bei mir hat das 2. screening eine halbe Stunde gedauert und die Ärztin hat uns alles erklärt und gezeigt, auch die Organe. Davor waren wir auch wo anderes, wo wir nicht zufrieden waren. Da gibt es nichts zu erklären, dein alter FA wird schon verstehen, was los ist, wenn du nicht mehr kommst und wenn nicht, dann hat er eben Pech gehabt!

Beitrag von dover 13.04.10 - 13:32 Uhr

Hallo

Nein das denke ich nicht. Das allerwichtigste ist das DU dich wohlfühlst. Wenn du dich nicht gut betreut fühlst dann wechsel. Dein FA wird das schon verkraften.
Soweit ich mich erinnere hatte mein FA damals fast 30 minuten Organscreening gemacht also bei diesem großen US. Das steht mir jetzt in zwei Wochen wieder bevor.
Bezahlt werden tatsächlich ja nur 3 Ultraschalluntersuchungen von der KK. Viele FA's (so wie meiner) machen aber alle 4 Wochen US. Ich bekomme auch jedesmal ein Bildchen mit und das auch umsonst. Manche Ärzte wollen ja auch das bezahlt haben.
Also wie gesagt, wenn du dich unwohl fühlst dann wechsel. Ich würde es auch so machen.

LG Dover

Beitrag von linagilmore80 13.04.10 - 13:37 Uhr

Wenn Du Dich nicht wohl fühlst, dann solltest Du wechseln. Das habe ich auch gemacht und ich habe es nicht bereut. Allerdings solltest Du drauf achten, dass Du in dem Quartal in dem Du wechselst vorher nicht mehr zum alten FA gehst, weil sonst die KK streiken kann.