standesamtl. Trauung - Freunde gratulieren nicht

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von cowgirl37 13.04.10 - 13:30 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

wir haben vergangenen Freitag standesamtlich geheiratet - es war eine rundum gelungene Trauung und auch eine schöne Feier. Alles passt und wir sind glücklich.

Es war eine kleine Feier im Kreis der Familie(n) - zum Standesamt kamen viele Nachbarn und Bekannte zum gratulieren.

Alle wußten von unserer Trauung und alle wußten und wissen, dass wir wahrscheinlich nicht/nie kirchlich heiraten werden...

Mich "wurmt" seitdem der Gedanke, dass nicht einer meiner gesamten Clique aus meinem alten Wohnort (wohne jetzt 500 km weg) gratuliert hat - weder per sms noch per mail geschweige denn per Karte (ich schreib zu jedem Fest Karten und gratuliere jedem und bemühe mich, Kontakte aufrecht zu erhalten...). Ich muß zugeben, ich bin enttäuscht von meinem "alten" Freundeskreis. Nicht mal meine "beste" Freundin hielt es für nötig - ich erwarte doch keinerlei Geschenke - nur Glückwünsche, ein paar nette Worte...

Ist es denn überhaupt nicht üblich, zur standesamtlichen Trauung zu gratulieren??? Ich versteh die Welt nicht mehr und bin bezüglich meines Freundeskreises in meiner Heimat sehr enttäuscht.

Viele Grüße! #blume

Beitrag von kolbo-sauri 13.04.10 - 13:47 Uhr

Hallo,

bist Du sicher, dass es wirklich alle wussten??

Falls ja, dann ist das wirklich merkwürdig.... vorallem, wenn nichtmal die beste Freundin gratuliert. Da wäre ich auch sehr enttäuscht und sauer...

Lass Dich gern haben, auf solche Freunde kann man verzichten...

Hauptsache Du und Dein Mann hattet einen schönen Tag.

LG

Beitrag von cowgirl37 13.04.10 - 14:01 Uhr

Ja, es wußten alle - ich war zwei Wochen vorher noch in meiner Heimat zu Besuch, da habe ich erzählt, dass wir heiraten und auch dass ich schwanger bin - ich denke, in den paar Wochen kann man sowas nicht vergessen...

Entferntere Verwandte haben ja auch meinem Papa Glückwunschkarten mitgegeben - auch ein paar Tage später fände ich Glückwünsche noch ok...oder meine Cousine - die hat einfach einen Tag vorher angerufen und mir alles Gute gewünscht...es gibt immer Wege...ich bin echt enttäuscht! :-(

Aber gut - ich bin halt einfach weit weg und es hat sich mal wieder bestätigt - "Aus den Augen aus dem Sinn"

Schade eigentlich.

Beitrag von kolbo-sauri 13.04.10 - 13:48 Uhr

achja, übrigens:

Herzlichen Glückwunsch nachträglich!!!!!

;-)

Beitrag von cowgirl37 13.04.10 - 14:01 Uhr

#huepf Vielen lieben Dank! #huepf

Beitrag von mausen71 13.04.10 - 14:37 Uhr

Vielleicht waren die einfach sauer das sie nicht eingeladen wurden und aus trotz gibt es jetzt auch keine Glückwünsche.
Von mir gibt es gaaaanz viele Glückwünsche an euch #herzlich #klee

Beitrag von cowgirl37 15.04.10 - 11:55 Uhr

Vielen Dank für die Glückwünsche! #herzlich

...ich weiß nicht, ob eine(r) von denen sauer ist oder es sein dürfte...ich finde es halt schon schade, wenn man zu einem solch großen Tag nicht gratuliert - denke mir aber inzwischen meinen Teil dazu :-(

...zum Glück werde ich hier in meiner neuen Heimat "gut angenommen von den Nachbarn usw. und gehöre dazu" - von Anfang an eigentlich

#blume

Beitrag von ichclaudia 21.05.10 - 11:58 Uhr

Ich frage mich, warum Nachbarn dabei sein durften, aber deine beste Freundin (!) keine EInladung bekommen hat. Also da wäre ich schon eingeschnappt....Bei meiner besten Freundin war ich aber Trauzeugin ;-)

Beitrag von sternentage 13.04.10 - 15:18 Uhr

Hm ... ist wirklich sehr schade dass keiner deiner alten Freunde gratuliert hat. #schmoll

Allerdings kenne ich es so, dass (wenn sie schon nicht eingeladen sind) an Verwandte und Freunde wenigstens Karten verschickt werden Wir heiraten" oder "Wir haben geheiratet". Dann ist es offiziell und kann nicht so einfach vergessen oder übersehen werden.

2 Wochen vorher mal so beiläufig im Gespräch erwähnt ... da ist es vielleicht wirklich irgendwie untergegangen.
Und deine beste Freundin ist vielleicht auch traurig, dass sie nicht mal eine offizielle Info, geschweige denn Einladung erhalten hat ...

Ruf sie doch mal an und erzähl von eurem Hochzeitstag, dann merkst du ja, wie sie reagiert.

LG, Tina

Beitrag von cowgirl37 15.04.10 - 12:03 Uhr

Hallo Tina,

sei mir nicht böse, aber kann man die Hochzeit (wenn auch nur standesamtlich) der besten Freundin vergessen? Mir würde das nicht passieren - obwohl ich auch nicht unfehlbar bin - aber solch einen Tag?! Und meine beste Freundin hatte eine offizielle Info und schriftliche Einladungen gab es für niemanden - wir haben auch nur mit Eltern und Geschwistern gefeiert, das wußte sie...

Das mit den Karten verschicken mit "...wir heiraten oder wir haben geheiratet..." kenne ich nicht, bzw. nur im Zusammenhang mit einer großen Feier bzw. kirchlichen Hochzeit.

Ich werde lediglich an die Leute Dankes-Karten mit Foto von uns an die Leute verschicken, die uns gratuliert haben - ob schriftlich oder persönlich oder wie auch immer. Wer nicht gratuliert, kriegt auch kein Bild von mir - Punkt - aus, da bin ich rigoros.

Und anrufen, und von meiner Hochzeit erzählen und in meinen Augen nach den Glückwünschen "betteln" - daran denke ich nicht wirklich.

Sorry, aber das ist meine Meinung - ich bin einfach von diesen Freunden sehr enttäuscht.

Ich hoffe, Du verstehst mich ein wenig.

Viele Grüße! #blume

Beitrag von dani147 13.04.10 - 20:47 Uhr

Hallo,
also wenn zu standesamtlichen Trauungen keine Glückwünsche ausgesprochen werden, dann würde ich auch nie welche erhalten... denn wir heiraten auch "nur" standesamtlich und ich bin mir eigentlich sicher, dass uns gratuliert wird.
Also entweder wussten es wirklich nicht alle oder aber du kannst zu Recht enttäuscht sein. Das ist wirklich nicht sehr schön von deinem alten Freundeskreis.
Von mir jedenfalls gibt es die herzlichsten Glückwünsche für euch... mögen eure Ehejahre glücklich und harmonisch werden #herzlich

LG Dani

Beitrag von cowgirl37 15.04.10 - 12:09 Uhr

Vielen Dank für die Glückwünsche! #herzlich

Tja, ich war mir auch sicher, dass mir diese Leute gratulieren, habe mich aber sehr getäuscht in einigen Freundschaften. Ich kann es nur immer wieder hier schreiben, die Leute, von denen ich hier "rede", wußten dass wir heiraten.

Ich war aber gestern sehr überrascht von einer ganz alten Schulfreundin, mit der ich schon seit über 10 Jahren keinen Kontakt mehr habe - aber meine jüngere Schwester - sie hat mir gratuliert und auch noch einen schönen Brief dazugeschrieben, wie es ihr so geht. Sie hatte es von meiner Schwester erfahren, dass wir heiraten. Das fand ich so schön von der alten Schulfreundin - diesen Kontakt werde ich versuchen, wieder aufzurichten. Freut mich noch immer!

Ich weiß zwar jetzt nicht, wann Du heiratest, aber ich wünsche Dir jetzt einfach mal schon eine schöne Hochzeit und ganz viele Gratulanten! #herzlich #klee #herzlich

Viele Grüße! #blume

Beitrag von sunny382 14.04.10 - 12:37 Uhr

Hallo,

also dein Beitrag hätte jetzt wirklich von mir sein können #kratz

Wir haben auch vergangenen Freitag standesamtlich geheiratet. Es war auch wunderschön und genauso wie ich es mir vorgestellt habe :-)

Aus meinem alten Freundeskreis hat mir auch niemand gratuliert. Und die wussten das ganz genau. Unsere Tochter wurde an dem Tag 1 Jahr. Hab vorher noch erzählt, dass sie ihren Geburtstag ja dann richtig groß mit der Familie feiern kann usw. Ich hatte dann am Freitag ein paar Nachrichten auf meinem Handy....ich solle meine Tochter mal ganz lieb drücken. Das fand ich ja lieb, aber zu unserer Hochzeit hat uns keiner gratuliert. Also "keiner" hört sich jetzt etwas hart an, ich meine damit wirklich nur ein paar Leute aus meinem Freundeskreis.

Ich finde das echt komisch. Wir werden auch nicht kirchlich heiraten. Uns hat noch nichtmal meine Tante oder mein Onkel gratuliert. Hab zwar kaum was mit denen zutun, aber wenn da was ansteht schick ich sogar ne Karte.

Naja...die wichtigsten Menschen waren dabei und ich denke auf den Rest kann man dann auch gut verzichten.

Aber mich wurmt es auch ;-)

Beitrag von cowgirl37 15.04.10 - 12:54 Uhr

Hallo sunny382,

hier sende ich noch meine besten Glückwünsche zur Hochzeit! #herzlich

Tja, das mit den "alten" Freunden, die man meint auf immer und ewig zu haben...ich glaube, die Kontakte verlieren sich einfach immer mehr mit dem Lauf der Zeit und auch mit der leider großen Entfernung von knapp 500 km. :-(

Zum Glück wurde ich hier von Anfang an (knapp 3 Jahre bin ich jetzt hier) richtig akzeptiert und auch integriert - von der Nachbarschaft in der Straße halt. Familie hat mein Mann keine große, aber das passt auch einigermaßen.

Zum Standesamt zum Gratulieren kam fast die gesamte Nachbarschaft (wem es halt zeitlich möglich war, ich denke es waren mind. 25 Leute) es waren Jung und Alt vertreten und ich persönlich habe mich darüber unendlich gefreut. Von den einzelnen Frauen z. B. habe ich je 1 weiße Rose bekommen und noch von allen ein gemeinsames Geldgeschenk - hätte ich niemals erwartet...

Eine richtig gute Freundin habe ich hier allerdings noch nicht gefunden, aber ich denke, das muß sich erst über längere Zeit hin entwickeln.

Wie das bei Dir mit den Gratulanten abgelaufen ist, das find ich aber schon hart - der Kleinen zu gratulieren zum Geburtstag und Euere Hochzeit "totzuschweigen" - also das ist ja wirklich auch ein starkes Stück. Ich weiß nicht, sind manche Leute einfach nur gedankenlos oder ist manches manchmal Absicht? Keine Ahnung?

Klar, waren die wichtigsten Menschen dabei, und wir hatten einen ganz tollen Tag aber den kleinen Wermutstropfen werde ich wohl so schnell nicht vergessen können.

Ganz liebe Grüße! #blume