Tags alles ok, nachts Theater beim Stillen - Warum??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sternchen257 13.04.10 - 13:55 Uhr

Hallo!

Mein Kleiner ist jetzt erst 19 Tage. Klar, muss sich alles noch bisschen einspielen. Aber was wirklich auffällig ist, dass es tagsüber gut mitm stillen klappt (also innerhalb von 1,5 stunden pro Mahlzeit). Nachts hingegen zieht sich eine Mahlzeit teilweise auf 2,5 Stunden. Da klappt es mitm Bäuerchen nicht und keine Ahnung, was der noch hat.

ISt das normal? Machen wir nachts was falsch??

Beitrag von holunderbluete 13.04.10 - 14:08 Uhr

Verstehe ich das richtig? Du stillst ihn am Tage 1,5 Stunden pro Mahlzeit???

Meine Maus trinkt gut und ist am Tage pro Mahlzeit zwischen 10 - 30 Minuten an der Brust, je nach Bedarf. Nachts mit zwischendurch einschlafen, ist meine Maus höchstens 45 Minuten an der Brust.
Ich stille nachts im Liegen und Bäuerchen machen wir nur tagsüber, bzw. nachts nur wenn ich merke, daß sie zuviel Luft "getrunken" hat.

Kann es sein, daß Du Deinen Kleinen zu früh zum Stillen anlegst? Unsere Maus meckert im Schlaf und ich bin schon merfach aufgestanden, weil ich dachte sie hat hunger, dabei schlief sie noch tief und fest.

Gruß
holunderbluete

Beitrag von julia253 13.04.10 - 14:10 Uhr

Hallo,
ich denke nicht, dass ihr was falsch macht. Bei uns ist es genau umgekehrt, wir haben tagsüber keinen schönen Stillrhythmus, aber dafür ist nachts alles bestens.

Unser Luis findet am Tage alles interessanter, als sich mal einige Zeit aufs Trinken zu konzentrieren, nachts lenkt ihn wenig ab, da nur ein Nachtlicht an ist und er kaum was zu sehen bekommt.

Vielleicht hat euer Kleiner nachts die Ruhe weg und geniesst das Stillen viel mehr und lässt sich dementsprechend Zeit.

LG Julia + Luis (morgen 7 Wochen)

Beitrag von marlene95128 13.04.10 - 15:59 Uhr

Hallo,
Es beruhigt mich zu hören, dass auch andere Kinder so lange am Stück trinken wollen. Ich stille tagsüber (eine Mahlzeit) zwischen 30 min und 1,5 Std.. Nachts war es teilweise so, das ich bis zu 2,5 std am Stück gestillt habe. Sie ist nicht zwischendurch eingeschlafen und hat die ganze Zeit getrunken. Die einzige die einschlafen könnte bin ich. Seit 2 Tagen trinkt sie morgens und abends unheimlich viel (bis zu 3 Stunden, mit kurzen pausen) und schläft dann ganz lange. Mittags und nachts will sie dann nur kurz (15 - 30 min) dran und schläft dazwischen viel. Wenn es so bleibt, bin ich zufrieden. Nachts machen wir kein bäuerchen, außer sie quengelt, sonst wacht sie wieder auf. Solange sie normal zunehmen ist alles ok. Ich habe gelesen, dass dieses gehäufte stillen vor einer längeren pause, clustern genannt wird. Das machen kleine Babys wohl häufiger.
Also müssen wir durchhalten, obwohl ich mich nach einer so langen stillzeit ganz schön durchgenudelt fühle...

LG Marlene mit Matilda 21 Tage alt