Arbeitgeberwechsel - bleibt Elternzeit bestehen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von connychi 13.04.10 - 14:01 Uhr

Hallo,
bin zu blöd zum recherchieren #hicks
Ich habe bei meinem Arbeitgeber Elternzeit bis Ende des 2. Lebensjahres meines Sohnes beantragt und hatte eigentlich vor, das 3. Jahr noch dran zu hängen.
Nun möchte ich den Job wechseln. Zu den Kündigungsfristen hab ich schon ne Menge im Netz gefunden. Aber was ist mit der Elternzeit? Bleibt die Bestehen und kann ich auch beim neuen AG das 3. Jahr beantragen? Die würden da mitmachen, wenn es so wäre und ich hab doch den Vorteil, dass mir zusätzlich zu meinem 20 Std-Brutto auch die Kindererziehungszeiten angerechnet werden oder verpeil ich da grad was? #schwitz
Ich hoffe, jemand kennt sich damit aus.
LG und Danke!
Connychi

Beitrag von bibuba1977 13.04.10 - 14:05 Uhr

Hi Connychi,

moechtest du woanders TZ arbeiten? Dann kuendige vorerst bloss nicht!
Du darfst bei einem anderen AG TZ oder auf 400 Euro arbeiten waehrend deiner EZ. Du musst nur deinen aktuellen AG um Erlaubnis bitten. Verweigern kann er es dir nur aus wichtigen betrieblichen Gruenden.

LG
Barbara

Beitrag von connychi 13.04.10 - 14:19 Uhr

Jaja,
weiß ich. Ich möchte aber auf jeden Fall von meinem jetzigen AG weg (lange Geschichte).
Gruss
Connychi

Beitrag von marion2 13.04.10 - 14:22 Uhr

Hallo,

wenn du den AG wechselst, ist das dritte Jahr weg.

Für die Rente behältst du es trotzdem.

Aber: wenn dein neuer Arbeitgeber das mitmachst, kannst du auch so eine Auszeit nehmen - musst dann aber wahrscheinlich deine Krankenkasse selbst zahlen (oder du bist familienversichert)

Gruß Marion