noch ein Babybett für das 2.Kind?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von mara26 13.04.10 - 14:18 Uhr

Hallo Ihr,

unser zweites Kind kommt in ca. 4 Wochen zur Welt. Unsere Tochter ist dann auch genau 2 Jahre. Wir sind am überlegen, ob wir für das Baby noch ein Babybett kaufen sollen oder erstmal Stubenwagen oder ähnliches von Freunden ausleihen, in der Hoffnung, dass unsere Tochter bald eher ein größeres Bett braucht und wir eher das größere Bett neu anschaffen sollen und das Baby das Babybett kriegt. Wer hat Kinder in ähnlichen Alter und welchen Tipp könnt Ihr uns geben?

Vielen Dank!
Mara

Beitrag von muckel1204 13.04.10 - 14:25 Uhr

Wir haben ein zweites Babybett gekauft, unser Großer war 2 Jahre und 4 Monate, als der Kleine kam.
Er schläft immer noch in dem Bett, warum auch nicht, von der Länge her passt es doch bis ins Schulalter und die Gitter, tja die werden wir nicht los, ist nervig, aber ist so.
Solang er sie möchte bekommt er sie, aber wir sind am ackern, damit er ein neues Bett bekommt, mal sehen wann er das Passende gefunden hat und ohne seine Gitter schlafen möchte #schwitz

LG Carina

Beitrag von muffin357 13.04.10 - 14:26 Uhr

Hi,

Julian schläft schon seit er 16 Monate alt ist mit offenen Schlupfgittern, - er zieht am Wochenende mit knapp 2 Jahren in sein neues Zimmer um -- da steht das neue grosse Bett mit Rausfallschutzgitter.

unser Nachwuchs kommt erst im september, aber wir wollten, dass es kein Zusammenhang mit dem Auszug aus dem Babyzimmer gibt und haben jetzt schon sein neues Zimmer eingerichtet -- und wir reden ihm seit wochen den mund wässrig, dass er ein neues, tolles zimmer kriegt mit einem tollen neuen grossen kuschelbett....
er will schon die ganze zeit drüber schlafen aber der schrank kommt erst am donnerstag und der rausfallschutz kam heute und wir wollen, dass er in ein fertiges zimmer und keine baustelle umzieht...

lg
tanja

Beitrag von littleblackangel 13.04.10 - 14:28 Uhr

Hallo!

Ich würde deiner Tochter noch das Babybett lassen, sonst wären das sehr viele Umstellungen auf einmal, denke ich...wenn ich meinem Sohn jetzt sein Babybett nehmen würde, wäre es für ihn mit Sicherheit auch noch eine riesen Umstellung, er ist knapp 22 Monate alt. Bei dir kommt dann noch ein neues Baby dazu...

Meine Tochter konnte nun bis 8 Monaten im Stubenwagen liegen, allerdings zieht sie sich nun an den Seiten hoch und das wird mir zu gefährlich...sonst könnte sie noch länger drinnen liegen...
Aber wir haben schon immer zwei Betten gehabt, das was meine kleine Maus jetzt hat, war bei meinem Sohn schon Krabbelort/Spielzeugsammler...

Schau doch, das du nen Stubenwagen oder ein gebrauchtes Babybett bekommst!

LG Angel mit Lukas*21.06.08 und Anastasia*01.08.09

Beitrag von mara26 13.04.10 - 14:31 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten!

Beitrag von brille09 13.04.10 - 15:31 Uhr

Wenn dein Baby jetzt erst in ein paar Monaten käme, würd ich sagen: "Kauf deiner Tochter ein größeres Bett und räum das Babybettchen erstmal auf die Seite und pack es erst wieder fürs Baby her." Das haut ja jetzt nicht mehr wirklich hin. So "schnappt" das Baby deiner Tochter das Bett weg. Und das ist halt eifersuchtsgefährlich, wenn du weißt, was ich mein.