Kindersitz oder Sitzerhöhung

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von spinningfee 13.04.10 - 14:46 Uhr

Hallo!

Meine Tochter wird demnächst 4. Wir haben uns einen neuen Römer - Kindersitz angeschafft.
Für unser 2. Auto bräuchte ich aber auch einen Sitz bzw. eine Sitzerhöhung. Aber welchen Alter können diese Erhöhungen benutzt werden? Sind diese Sicher bzw. überhaupt für diese Alter erlaubt?
:-D

Beitrag von binnurich 13.04.10 - 14:48 Uhr

bei uns haben wir und beide Großeltern einen richtigen Sitz.

Für Fälle, wo wir unerwartet noch einzweites Kind mitnehmen müssen bzw. wir mal schnell bei anderen mitfahren und Papa den großen Sitz gerade hat, haben wir eine Erhöhung.

Als Dauerlösung käme auch wenn es sich um das zweitauto handelt nur ein richtiger Sitz in Frage

Beitrag von kathy04 13.04.10 - 15:33 Uhr

na, wollen wir mal hoffen, dass nicht "mal schnell" und "unerwartet" ein unfall passiert und dein kind verletzt oder gar schlimmeres ist. sehr kurzsichtig und naiv, diese einstellung, denn die meisten unfälle passieren auf kurzstrecken, "mal schnell" und IMMER "unerwartet"!!!!!

bei anderen mitfahren mit sitzerhöhung? mir kommt kein kind mit sitzerhöhung ins auto. das risiko würde ich als andere mutter nie, nie, nie eingehen!

Beitrag von binnurich 13.04.10 - 15:54 Uhr

1. wir haben eine Sitzerhöhung mit Zulassung.

2. Ich habe kein Auto in dem ich noch einen zweiten Sitz für diese Fälle einfach mal so in den Kofferaum legen kann.

Meine Freundinnen sind wie ich auch berufstätig.
Kann immer mal sein, dass einer dienstlich unterwegs ist und es nicht rechtzeitig in den Kiga schafft.
Wo soll man in diesem Fall das Kind sonst transportieren? Mit dem Festzurrband im Kofferaum oder mal fix alle durchtelefonieren, ob mal bitte jemand schnell einen Sitz übrig hat, den er dann auch noch im Kiga vorbeibringen könnte?

Leider ist es nicht so, dass in jedem Haus ein Sitz herumsteht für den Fall, dass doch noch ein Kind mehr zu transportieren ist.

Ich spreche hier nicht von illegalen Dingen sondern wie gesagt von zugelassenen Transportmöglichkeiten!

Ich sagte, dass wir in jedem Auto einen richtigen Sitz haben. Und wenn es möglich ist, nehmen wir auch für andere Kinder einen richtigen Sitzen. Diesen haben wir nur für den Fall, dass es nicht möglich ist, kurzfristig einen Sitz zu organisieren. Und das kam in den den letzten 2 Jahren etwa 7 mal vor!

Ich weiß, auf einen dieser sieben Strecken hätten wir den tödlichen Unfall haben können. Klar. Aber wir leben in der Stadrt, wir gehen täglich über vielbefahrene Straßen, ... wir bieten dem Tod oder auch möglichen Unfällen andere Chancen, und diese auch noch wesentlich häufiger.

Ich gehöre nicht gern zu den Menschen, die sagen: früher war das so oder so (weil ich auch denke, dass man das nicht so kann) aber in dem Falle bin ich geneigt zu sagen: Mensch, wir haben füher als Kids zu 4 auf der Rückbank gesessen ohne angeschnallt zu sein und erfreuen uns nach wie vor bester Gesundheit!

Ich hoffe ihr tragt beim Rodeln einen Helm, Ich hoffe ihr tragt auch als Erwachsene beim Radfahren einen Helm. Ich hoffe, ihr nutz keinen Fahrradanhänger für eure Kinder!, ...............so viele gefährliche Situationen

Beitrag von baltrader 13.04.10 - 16:16 Uhr

Mal ehrlich, ich bin auch kein Freund von Sitzerhöhungen, aber für Besucherkinder haben wir auch eine im Auto, besser als ohne was zu fahren.
Immer vorausgesetzt, daß die Kinder groß genug sind, ohne vom Gurt stranguliert zu werden.
Für ein zweites Auto würde ich allerdings auch immer einen zweiten Kindersitz anschaffen, schließlich handelt es sich dabei ja um eine Dauerlösung.

Lg,

Mimi

Beitrag von hannah1010 13.04.10 - 14:48 Uhr

Hallo!

Wir haben auch 2 Autos und ich hätte nie so eine Sitzerhöhung gekauft.
_Ich hätte einfach zu viel Angst,dass das Ding unter meinem Kind wegrutscht bei ner Vollbremsung.

Wir haben 2 Sitze..


lg tina

Beitrag von binnurich 13.04.10 - 15:01 Uhr

das Wegrutschen ist bei den zugelassenen Sitzerhöhungen nicht das Problem (die haben ein Hörnchen, da wird die Sitzerhöhung mmit dem Gurt gehalten). Problematischer sichd die fehlenden Sitzen seitlich. Nicht wenige Unfälle passieren auch, indem man seitlich angefahren wird

Beitrag von kathy04 13.04.10 - 15:18 Uhr

wer geld für ein 2. auto hat, der hat auch geld für einen richtigen kindersitz! es muss kein neuer sein, ein guter gebrauchter tuts auch.

wer zu geizig ist, in die sicherheit seines kindes zu investieren oder zu faul, einen richtigen sitz zu heben, der sollte meiner meinung nach angezeigt werden. aber das ist nur meine persönliche meinung.

Beitrag von kathrincat 13.04.10 - 16:22 Uhr

auf keine fall eine sitzerhöhung, die sind zu gefährlich

Beitrag von braut2 13.04.10 - 17:01 Uhr

Wir haben auch 2 Autos. Aber auch zwei richtige Kindersitze. Und Oma und Opa haben auch jeweils in ihrem Auto einen richtigen Kindersitz.
Sitzerhöhungen sind mehr als unsicher . Schau Dir mal ADAC-Tests an.
Mir persönlich käme keine Sitzerhöhung ins Haus, und ich nehme auch keine Kinder mit ohne Kindersitz, und keiner nimmt mein Kind ohne Kindersitz mit.
Selbst in unserem Kindergarten gibts sowas nicht. Da werden die Kinder auch ab und zu transportiert, aber niemals ohne normalen Kindersitz !!

Die 150Euro für die Sicherheit meines Kindes geb ich mehr als gern aus .....

Beitrag von souldream81 13.04.10 - 19:39 Uhr

Hi Du

Bei uns war heut im Kindergarten ne Schulung von der Polizei. Unter andrem ging es auch um Sicherheit im Verkehr.
Sitzerhöhungen sind erlaubt aber sie raten dringendst von diesen Rückhaltekissen und Sitzerhöhungen ab grad wegen der Gefahr des durchrutschens. (Selbst noch bei Kindern von 10 Jahren)
Vor allen Dingen bei nem Unfall wo Dir einer in die Seite fährt hast Du diesen seitlichen Schutz und Schutz für den Kopfbereich keinesfalls.
Wir haben für gelegentliche Fahrten mit der Oma auch nochmal einen richtigen Sitz gekauft.

LG, Melanie