Beikost bei Milcheinweisallergie

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von dine31 13.04.10 - 14:58 Uhr

Gibts hier Mamas von Babys mit einer Milcheiweisallergie?
Keine Laktoseintoleranz und Milchunverträglichkeit, sondern eine richtige Milcheiweisallergie?

Ich weiss im Moment nicht so wirklich, wie ich ich die Beikost weiter umstellen soll, vielleicht habt ihr Tipps?

Im Moment ist ihr Speiseplan so:

Morgens Flasche Althera
Mittags Gemüse
Nachmittgs Obst (an Getreide hab ich mich noch nicht getraut)
Abends Flasche Althera.....

Was kann ich ihr mal zum knabbern geben? Brötchen und Co. sind ja tabu, oder? Wie macht ihr das?

LG dine31

Beitrag von kleenerdrachen 13.04.10 - 15:12 Uhr

Hallo Dine,
hast du mal mit deinem Kinderarzt gesprochen? Der sollte doch am besten weiter wissen...die meisten Getreidebreie zum selbst anrühren kann man ohne Milch machen, Sten liebt zum Beispiel den Dinkelbrei von Rossmann- der ist laut Packungsangaben milchfrei und man kann ihn mit Wasser zubereiten oder auch unter Gemüsegläschen rühren etc.

Die fertigen Getreidebreie sind oft mit Milch, deshalb würde ich da erstmal die Finger von lassen.

Beitrag von marlene75 13.04.10 - 20:33 Uhr

Hallo!
Ich seh da nicht das große Problem. Unser kleiner wurde das erste Jahr komplett ohne JEGLICHE tierische Eiweise ernährt wg Milchüberempfindlichkeit. Jetzt ist er drei und kann deswegen wirklich alles essen. Ich kann Dir nur raten das durchzuziehen. Da sich die Darmlamellen nach ca 1 Jahr schließen, kann es dann sein, dass dein kind wirklich allergiefrei ist!
Und Du kannst Hirse oder amaranthbrei immer mit wasser machen. Geriebener Apfel dazu dann ist es süß. Jegliche Arten von Gemüsebreie und zwischendurch Reiswaffeln. Du wirst sehen, wenn du dich erst mal damit beschäftigst, gibt es viele Lebensmittel ohne Milcheiweis.
Ich kann nur sagen, die Mühe hat sich gelohnt!
Alles Gute
Marlene