Wieviel Tzaziki?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von aeffchen77 13.04.10 - 15:04 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe mich bereiterklärt für die Hochzeit meiner Schwester am Samstag Tzaziki zu machen (ca. 170 Personen).

Bin mir jetzt aber unsicher wegen der Menge. Es soll natürlich für alle reichen, aber andererseits soll es auch nicht viel zu viel sein.

Wieviel würdet ihr da an meiner Stelle rechnen?

Gruß
aeffchen77

Beitrag von jane-marple 13.04.10 - 16:03 Uhr

Hi,

eine Portion sind 100g.
Einige Menschen essen mehr als eine Portion (ich kenne einen, der schaft locker 5!), andere wollen gar keins.

Hängt auch davon ab, was es noch dazu gibt.
Ich würde dir empfehlen, 2 Verschiedene zu machen. Einen mit viel Knobi und einen milderen.

vg

Beitrag von aeffchen77 13.04.10 - 16:15 Uhr

Hallo jane-marple,

es gibt Gyros und Salate dazu.

Hmmm, da werde ich wohl tatsächlich mindestens 15 kg machen müssen. #schwitz
Da hab ich mir ja was eingebrockt. ;-)

Gruß
aeffchen77

Beitrag von xxichxx 13.04.10 - 16:47 Uhr

Halo,
das ist ja lustig hatte kürzlich genau das gleiche Problem und bin vorher echt ins Schwitzen gekommen ...
also ich habe es dann so gemacht,dass ich ca. 15 mal den 500 gramm Pott fertigen vom Aldi geholt habe und den Rest mit Naturjohgurt ,Sahne und Quark aufgefüllt habe,habe dann noch 5 Gurken reingehobelt (fein) und etwas Knobipulver untergerührt....sie waren alle begeistert.Diese Menge selber herstellen finde ich geschmacklich viel zu schwierieg...so hast du eine Grundbasis von dem fertigen auf der du gut aufbauen kannst :-)
LG xxichxx

Beitrag von waldurmel 13.04.10 - 18:31 Uhr

hallo,

ich bin ja nicht der fan von fertigen tzaziki. hab bis jetzt noch keinen gefunden, der mir geschmeckt hat. allerdings als grundlage sicher nicht schlecht bei so einer großen menge.
die idee mit den unterschiedl "knofi-level" find ich super!
allerdings würd ich kein pulver, sondern frischen knoblauch nehmen, schmeckt frischer.
ganz gut wird er natürlich mit dem griechischen joghurt #koch

viel spass beim mixen ;-)

lg vee

Beitrag von lelas_mama 13.04.10 - 19:29 Uhr

Hallo,

ich mache Tzaziki immer mit griechischem Joghurt (10% Fett), den gibt es im 1kg Becher. Das werden etwa 10-12 Beilagenportionen. Dazu 1/3 Salatgurke und 2-5 Knoblauchzehen (nach Geschmack - einer mag mehr der andere weniger Knoblauch). Salz und Pfeffer dazu, fertig.

Ich habe den Tzaziki auch mal für ein Sommerfest gemacht, mein Ziel war einen 25 l Eimer zu füllen. Es ist leichter wenn man in kleinere Mengen herstellt und diese dann zusammen rührt. So passieren auch keine Fehler beim Würzen, oder man kann sie ggf. noch ausgleichen.

LG
Kathrin