Wie...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hope001 13.04.10 - 15:41 Uhr

...schwer und Groß sind eure Mäuse mit 5 Monaten?

Hat jemand von euch schon mit Beikost angefangen und warum?

Spucken Speikinder durch Beikost weniger?

Danke,

Hope mit Finn 5 Monate (6370g)

Beitrag von littleblackangel 13.04.10 - 16:18 Uhr

Hallo!

Meine Maus hatte mit 6 Monaten und einem Tag 6390gr. und war 64cm groß. Sie ist ein Speikind und wir haben mit 5,5Monaten versucht mit Beikost anzufangen, weil sie eben immer nach unserem Essen griff...

Tja...nun knapp 3 Monate später würgt sie immernoch von Beikost, egal ob Brei/Fingerfood. auch jegliche Flaschen/Becher/Löffel mit anderer Milch und Saft/Tee/Wasser sind für sie bäh...soviel zu unserem Vorhaben...

LG

Beitrag von kula100 13.04.10 - 16:41 Uhr

Hallo,

mein kleiner wird am Sonntag 5 Monate und ist im Moment ca. 64 cm groß und wiegt 6900 gr. Wir werden wohl bald anfangen mit der Beikost denn mein Sohn interessiert sich mittlerweile sehr fürs essen und ich denke mal er ist reif dafür. Obs wirklich so weit ist werde ich dann sehen.

lg kula100

Beitrag von zubbeline 13.04.10 - 18:13 Uhr

Hallo,

meiner ist 5,5 Monate. Größe und Gewicht weiss ich nicht genau. War aber bei der U4 mit 4 Monaten bereits 6700 gramm schwer, obwohl er auch Speikind ist und man manchmal den Eindruck hat, es würde überhaupt nichts drin bleiben. Ich fütter jetzt schon seit einem Monat zu und es ist wirklich besser geworden mit dem Spucken. KiA hatte mir geraten schon mit anderer Kost zu beginnen

Beitrag von hope001 14.04.10 - 14:43 Uhr

Danke - für die Antworten.

Bin heute mit Möhrchen anfangen. Das meiste ist allerdings überall gelandet nur nicht im Bauch.
Finn hat immerwieder den Mund göffnet und fand die Beikost ziemlich toll/lustig.
Bin mal gespannt, wie sich die nächsten Tagen entwickeln und er mehr runter bekommt.
Brauchten eure Kinder lange um sich an den Löffel zu gewöhnen?
War gestern auf einen Eltenabend beim KiA, wo es auch um Ernährung ging und da wird mit vollendeten 5 Monaten geraten mit Beikost zu starten und nun habe ich es gewagt...

Alles Liebe, Hope