Schnuller abgewöhnen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von thayeria 13.04.10 - 16:02 Uhr

Hallo!

Mein Sohn (28 Monate alt) ist jetzt grad dabei sich den Schnuller abzugewöhnen. Er hat ihn nur zum schlafen noch gebraucht, seit Samstag nimmt er jetzt keinen mehr. Hat auch bis auf eine Nacht und in der KiTa gut geklappt.
Jetzt meine Frage können Kinder Entzugserscheinungen bekommen? Hat davon schonmal jemand was gehört oder selbst erlebt?
Er hat seit dem mindestens einmal am Tag entweder gleich frühs nach dem aufstehen oder wenn ich ihn von der KiTa abgeholt habe und wir nach Hause kommen einen richtigen Wutanfall, da ist er nur am brüllen und weinen wegen Kleinigkeiten. Ist echt schlimm, bis er sich wieder beruhigt.

Ich weiß nun nicht genau von was das kommt, oder ob es nur grad eine Trotzphase ist.

Freue mich auf eure Meinungen und Antworten.
Danke! :-)

Beitrag von christinapuchinger 13.04.10 - 16:22 Uhr

Mein Sohn ist bald 4 Jahre und wir haben keinen Schnulli mehr seit letzten Donnerstag. Bei uns war es aber so das er einen ausschlag bekommen hatte um den ganzen Mund und der Kia gesagt hat jetzt muß er ab sofort weg. Er hat es akzeptiert . Nur die Nächte sind noch unruhig und ich merke er würde ihn brauchen. Ich denke das wird noch einige zeit dauern . Aber sonst ist es gut tagsüber , er fragt nicht mehr danach und wenn er traurig ist nimmt er ein Kuscheltier.
Kann bei deinem Sohn auch torzphase sein oder wirklich Entzugserscheinungen , bleib aber hart und kauf keinen mehr.

Gruß Christina

Beitrag von daniko_79 13.04.10 - 16:51 Uhr

Hallo

naja vorher ist Dir das mit dem Austicken nicht so aufgefallen weil Du ja gleich den Stöpsel in den Mund gesteckt hast . Da muss er durch und lass Dich nicht weich werden , er braucht keinen Schnuller mehr . Bei meinem Großen kam damals die Schnullerfee , der Kleine hat sie mit 2 Jahren alle mit der Schere zerschnitten in meinem bei sein . Er hat 1 Woche nach dem Nono gefragt und dann wars überstanden , seid dem ist er Schnullerfrei .

Dani

Beitrag von kathy04 13.04.10 - 20:03 Uhr

hallo!

ich würde sagen, man merkt den "entzug" schon, wenn man genau darauf achtet - je nach kind natürlich.

meine kleine (3) hat ihren schnuller kurz vor dem 3. geburtstag abgegeben (hatte schon leichten überbiss). erst hatten wir ein loch reingepiekt und irgendwann wollte sie ihn nicht mehr. sie hatte ich davor auch nur noch zum einschlafen.

seit der schnuller weg ist, ist sie in einer art babyphase und spricht öfter am tag gezielt wie ein baby. statt wörter zu benutzen, zeigt sie auf etwas und ruft "äh, äh, ääääh" oder "mammmma aaaaaaarm", obwohl sie ganze sätze spricht.

ein paar wochen weiter ist alles wieder okay, ich mache mir da keine großen gedanken.

gib ihm zeit, er ist erst gerade 2, ist doch klar, dass ihm was fehlt und er erst lernen muss, damit umzugehen.

vg kathy