Kinderwunsch wird immer größer

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von raserle 13.04.10 - 16:15 Uhr

Hallo Liebe Urbianerinnen,

Ich bin seit knapp 2 Jahren mit meinem Freund zusammen, wir wohnen seit fast einem jahr zusammen. Jede Frau von euch weiß hier wie es ist wenn in einem der Wunsch nach einem Kind wächst und wächst.
Im Juli bekomme ich meinen unbefristeten Arbeitsvertrag und dann wäre von meiner Seite aus auch alles abgesichert und ich wäre bereit für ein Kind.

Nur mein Freund möchte gerne noch 1-2 Jahre warten, was mich doch sehr traurig stimmt. Er hat schon einen 8 Jahre alten Sohn, er meint er möchte diesmal alles richtig machen und seine kleine Familie aufwachsen sehen. In der Hinsicht versteh ich ihn ja auch, aber für mich macht er ja jetzt schon alles richtig.

Momentan tummeln sich so viele Gedanken in meinem Kopf herrum, das ich gar nicht mehr weiter weiß in Sachen Kinderwunsch.

Wer meine VK liest wird sehen das ich letztes Jahr unverhofft schwanger war (leider FG in der 11 SSW). Ja wir hatten uns beide auf das Kind gefreut.
Ein neuer Versuch von uns beiden soll aber geplant sein.

Vielleicht habt ihr ein paar Ratschläge für mich wie ich damit umgehen soll oder wie ich mit meinem Freund auf einen gemeinsamen Nenner komme.

Vielen Dank schonmal #danke
Monika

Beitrag von silvs 13.04.10 - 16:53 Uhr

Hm, nicht so einfach.

Habe euch 2 Sternchen und finde, dass gerade nach so einem Erlebnis der Kinderwunsch noch größer wird.

Ich habe auch 1 1/2 Jahre warten müssen bis mein Mann bereit war, aber da wuchs der Wunsch auch erst heran. jetzt könnte ich das nicht mehr.

Vielleicht redest du nochmal mit ihm und versuchst zu erklären wie es in dir aussieht und wie groß deine Sehnsucht nach einer Familie ist.

Lg,
silvs

Beitrag von schwarzes-elfchen 13.04.10 - 17:18 Uhr

Stimmt, schwierige Situation.

Ich würde wirklich versuchen, in Ruhe mit ihm zu reden, auch wie du dich vor allem dabei fühlst.
Ich weiß nicht wirklich gut, wie man damit gut umgehen könnte. Wenn er an seiner Haltung festhält, kannst du an sich nicht viel tun, außer vielleicht versuchen, Verständnis für ihn aufzubringen.

Ich wünsche euch, das ihr das hinkriegt. Ich habe da leider eher negative Erfahrungen gemacht.

Alles Gute,
Elfchen #klee

Beitrag von alexia26 13.04.10 - 18:01 Uhr

Hallo, ich war vor kurzem in der gleichen Lage. Ich konnte an nichts anderes mehr denken als endlich ein Baby im Arm zu halten, aber er war sich unsicher und wollte noch ein Jahr warten. Ich habe versucht zu erklären das es nach dem Absetzen der Pille noch eine ganze Weile dauert, dann wollte er noch mit einigen anderen Freunden darüber reden (Paare mit und ohne kindern) und hat dann zugestimmt. Sep. letzen Jahres kurz vor unserem ! Geburtstag ! Aber bis jetzt hat sich immer noch nichts getan.:-( Nachdem er meinem Wunsch nachgegeben hatte, schrieb ich einen Brief indem ich seinen Wunsch Verständnis entgegenbrachte. Er fühlte sich durch die Gespräche mit anderen besser und mir hilft das auch immer sehr