Katholische Taufpaten

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von lilibo 13.04.10 - 16:46 Uhr

Ich hoffe ich bin jetzt im richtigen Foren Bereich ;-)

Vielleicht kann mir ja jemand eine Frage zu Taufpaten beantworten.
Ich hab ein bisschen gegoogelt und festgestellt das man in der katholischen Kirche nur 2 Taufpaten benennen kann.
Weiß jemand ob ein dritter Pate im Ermessen des Pfarrers liegt oder ob das generell unmöglich ist?

Lg
lilibo

Beitrag von elcheveri 13.04.10 - 19:48 Uhr

Hallo
wir sind zwar evangelisch aber wir hatten 2 Paten und 2 Taufzeugen......die bekommen halt nur keinen Patenbrief...
Lg Eva

Beitrag von tauchmaus01 13.04.10 - 20:01 Uhr

Meine Kinder sind auch evangelisch, die eine hat einen Paten der nicht bei der Taufe war und noch nicht mal seinen Ausweis vorgezeigt hat ( lebt auf den Kanaren) und die andere hat 3 Paten eingetragen.

Bei den evangelen ist nicht so ein Geschiss um alles #schwitz

Beitrag von berry26 14.04.10 - 09:10 Uhr

Da geb ich dir Recht. Ich bereue mittlerweile meinen Sohn katholisch getauft zu haben und das zweite Kind kann ich jetzt schlecht evangelisch taufen lassen#schmoll

Beitrag von kyrilla 13.04.10 - 20:21 Uhr

Hallo Lilibo,

nein, es ist nicht generell unmöglich. Unser katholisch getaufter Sohn hat 3 Taufpaten. Das ging problemlos.

LG
Kyrilla

Beitrag von berry26 14.04.10 - 09:07 Uhr

In der katholischen Kirche liegt grundsätzlich fast alles im Ermessen des Pfarrers! #aerger

Beim richtigen Pfarrer kannst du auch 3 Taufpaten und davon 2 evangelische benennen. Beim falschen wird erstmal das große Bibel 1x1 abgefragt, bevor überhaupt ein Pate akzeptiert wird.#augen

Beitrag von lilibo 15.04.10 - 13:29 Uhr

Danke für eure antworten!

Lg
lilibo