Anmeldung für Kindergarten da - aber für den "Falschen" :-(

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tabada 13.04.10 - 17:31 Uhr

Hallo Mamis,

Unsere Maus ist seit ihrem 1.Geburtstag 3 Vormittage in einer privaten Montessori-Einrichtung mit der ich sehr zufrieden bin. Sie geht wahnsinnig gerne hin und wenn es finanziell leistbarer wäre und vor allen näher würde ich sie am liebsten bis zum Schulbeginn dort lassen.

Wir haben im Ort 2 Landeskindergärten - einen alten mit einer "älteren" Leiterin und etwas veralterten Ansichten, und momentan noch einen mobilen mit einem jungen Team welches fast genauso arbeitet wie der Montessori den wir jetzt besuchen. Der mobile Kiga übersiedelt Anfang September in ein eigenes neues Gebäude.

Schon bei der Anmeldung bzw. vielen Gesprächen mit anderen Mamis war ich mir sicher ich will meine Kleine in den "neuen" Kiga geben - dort wird gemeinsam "gesunde" Jause zubereitet, viel gebastelt, Kinder sind fast ausschließlich draußen in der Natur etc. - im Alten muss man dem Kind täglich Jause einpacken, sie sind viel drinnen weil zu mühsam mit so vielen Kids was zu machen, die ältere Leiterin dürfte wohl auch schon recht schwache Nerven haben was mir so erzählt wurde und wartet bloß auf ihre Pension #augen.......

Nun ja - die Gemeinde entscheidet welche 2 1/2 jährigen in welchen Kiga kommen - wie die Gruppen eingeteilt werden und ich konnte nicht wirklich wählen. Heute kam das Schrieben und wir sind im ALTEN aufgenommen worden jetzt bin ich am überlegen was ich machen soll ...

Soll ich mit der Leiterin des neuen Kigas reden ob es nicht doch noch geht sie bei sich aufzunehmen - soll ich mich auf der Gemeinde erkundigen und wie soll ich das begründen?!?!
Kann ja nicht sagen "mir wurde erzählt die Alte sei reif für die Pensi und ist dementsprechend garstig zu den Kids" - war übrigens ein Spruch einer Mami #schock
Angeblich kann man ja nicht mitten drin einfach wechseln wenn man unzufrieden ist und ich weiß nicht ob ich lieber noch ein 1/2 Jahr den Privaten zahle mit der Bedingung, dass wir danach also mit 3 Jahren einen Platz im Neuen Kiga bekommen. Bin zur Zeit etwas frustriert - vielleicht hab ihr einen Tipp für mich/uns #zitter

Danke tabada

Beitrag von baltrader 13.04.10 - 17:57 Uhr

Hallo Tabada!

Wenn die Gruppen eingeteilt und vor allem auch voll sind, wirst Du wohl nicht wirklich was tun können, daß hieße ja sonst, daß ein anderes Kind wieder von der Liste gestrichen werden müßte.
Ich würde auch nicht soviel auf Hörensagen geben, mach Dir ein eigenes Bild vom Kindergarten.
Bei uns kann man froh sein überhaupt einen Platz zu bekommen, bin da also nicht so wählerisch, wichtig ist, daß das Kind sich nachher wohl fühlt.
Solltest Du das gar nicht wollen, bezahl weiterhin für den privaten Kindergarten und warte auf einen Platz in der Wunscheinrichtung.

Lg,

Mimi