Zykluschaos

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von linelotte 13.04.10 - 17:31 Uhr

Hallo, ich bin 33, habe seit Juli 2009 die Pille abgesetzt wegen KiWu und seitdem ewig lange Zyklen (124, 41, 36, 39, der jetzige ist gerade bei Tag 43). Beim Hormoncheck im ersten Zyklus nach der Pille war alles ok, höchstens eine ganz leicht verzögerte Follikelreifung wurde festgestellt. Seit diesem Zyklus nehme ich Möpf, habe aber seit einer Woche ständige Brustschmerzen, Ziehen im Unterbauch, als käme die Regel gleich, Übelkeit etc. Leider zeigten die Schwangerschaftstest am ZT 37 und ZT 40 negativ an.
Soll ich nochmal zum FA? Waren die Tests zu früh? Oder soll ich abwarten?
Danke für Eure Tipps!

Beitrag von vonny-z 13.04.10 - 18:45 Uhr

Ohne Temperatur messen oder Ovus können wir dir leider nicht sehr viel weiter helfen.
Ist die Frage wann du deinen ES hattest und da du einen sehr unregelmäßigen Zyklus hast, wird es vielleicht zu früh gewesen sein. Ich würd an deiner Stelle in ein paar Tagen noch mal einen Test machen, wenn der wieder neg. ist dann würde ich an deiner Stelle einen Termin beim Arzt machen.

Beitrag von sushi3 13.04.10 - 18:50 Uhr

also im 1. zyklus nach der pille soll die pille noch nachwirken.

daher würd ich einen endokrinologen aufsuchen und einen bluttest machen lassen. ggf. auch die schilddrüse untersuchen lassen.

diese unregelmäßigkeiten müssen ja irgendeine ursache haben

ansonsten kann man kaum beurteilen, wann du deine ES hast und so wird das mit dem ss werden auch schwer.

lg

Beitrag von linelotte 13.04.10 - 19:05 Uhr

Hi, danke für Eure Meinungen und Infos. Also, einen Hormoncheck hatte ich ja bereits bei meiner FA. Die Schilddrüsenwerte waren eigentlich immer, auch bei vorherigen Untersuchungen, tiptop, daher hoffe ich, das als Ursache ausschließen zu können. Wahrscheinlich braucht mein Körper noch mehr Zeit - immerhin hat sich bislang mit jedem Zyklus mein Zervixschleim verbessert. Sollte dann vielleicht doch mal zusätzlich mit Temperatur-Messen anfangen und nochmal einen Termin machen :-(.
Danke, LG

Beitrag von sushi3 13.04.10 - 19:09 Uhr

naja, SD wäre ja noch nicht so schlimm als Ursache, ist gut behandelbar

leider kann sich so ein hormonzustand recht unerwartet ändern. und wie gesagt, die pille hat womöglich bei dir noch nachgewirkt.

mach liebe rnoch einen termin