Hochzeitskleid - wieviel kann ich dafür noch verlangen?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von hasengesicht 13.04.10 - 18:08 Uhr

Eine gute Freundin wird in meinem Kleid heiraten. Ich wollte es sowieso verkaufen und freue mich, dass eine andere Frau und dazu Freundin in diesem Kleid einen schönen Tag erleben wird.

Es ist von Rembo Styling und hat mich 600€ gekostet. Es wurde professionell von einer Brautkleiderreinigung gereinigt und ist wie neu. Verschenken möchte ich es nicht und das wird auch nicht erwartet. Zudem verdient meine Freundin sehr gut und ich bin noch in der Elternzeit und habe kein Einkommen.

Ich bin echt unsicher, was ich noch verlangen kann.

Bitte um Eure Meinungen. DANKE!!!!:-D:-D:-D

Beitrag von vivi0305 13.04.10 - 19:00 Uhr

Hast du denn auch Fotos????


Ich würde wahrscheinlich 1/3 vom NP verlangen!!!

lg vivi0305#herzlich

Beitrag von mirabelle 13.04.10 - 19:08 Uhr

Obwohl es aus einer vergangen Kollektion ist, bleibt es dennoch ein Markenkleid.

Ich denke hier sind 30 % des Neupreises angemessen, 200€
Villeicht gehst Du mit 300€ in die Verhandlung rein und ihr einigt Euch auf 250€

Bei einem No - Name -Brautkleid erzielt men beim Verkauf normalerweise nicht mehr als 10 - 20 %

Die Reinigungskosten haben keine Auswirkungen auf den Verkaufspreis. Das ist die Investion um überhaupt einen vernüftigen Verkauf anzuleiern. So wie die Wagenwäsche vor dem Autoverkauf.

M.

Beitrag von mfmfmfmfmfmfmfmfmfmf 13.04.10 - 19:26 Uhr

Also sonderlich viel kann/darfst du meiner Meinung nach nicht mehr verlangen.
Ich schätze ein angemessener Preis bewegt sich zwischen 180 und 250 Euro mehr nicht!
Wenn du mal in eB** schaust wirst du sehen das viele Bräute ihre Kleider für einen Spottpreis verkaufen teilweise sieht man da Kleider für 200-400 Euro Kleider rausgehen die ein Vermögen zwischen 1800,- und 3000 Euro gekostet haben.
Klar möchte man sein Kleid nicht für nen Apel und nen Ei hergeben aber so ist es nun mal... #schmoll

LG.