Frage zu Brustwarzenpiercing und Stillen...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mariju 13.04.10 - 18:51 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Mein Betreff hört sich zwar blöd an, wusste aber jetzt nicht wie ich es besser formulieren soll.

Also... ich hatte etwa 6 Jahre lang ein Brustwarzenpiercing was nun aber auch schon etwa 2 Jahre draußen ist.
Wie all meine ehemaligen Piercinglöcher ist auch das nicht zugewachsen, ich spüre den Stichkanal immer noch.

Jetzt meine Fragen, wie ist das mit dem Stillen? Klappt das ohne Probleme? Kann man irgendwas machen, falls das doch nicht so einfach ist?

Danke schonmal für eure Hilfe.

Beitrag von giftiii85 13.04.10 - 19:03 Uhr

Halli Hallo!!

Also bei mir war es kein Problem, das stillen hat super geklappt!! Habe in der SS das Piercing raus genommen. Aus den Löchern kommt die Milch bei mir auch raus :D

LG Giftiii

http://www.john-lukas.unserwirbelwind.de

Beitrag von surprise20 13.04.10 - 20:05 Uhr

huhu


keine sorge das ist keine problem
ich hab meins auch inder ss rausgenommen und hab mir voll den kopf gemacht aber das stillen klappt prima (auch nach über 20monaten:-))
aus den löchern kommt halt auch milch raus aber ansonsten ist alles wie bei der anderen brust (hatte das piercing nur auf einer seite)

liebe grüße

surprise20

Beitrag von widowwadman 13.04.10 - 20:39 Uhr

Ich hatte beide Brustwarzen gepierct, Piercing war allerdings schon laenger draussen, Stillen ist ueberhaupt kein Problem.