Hilfe! Bekomm ich überhaupt Geld???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mariechen90 13.04.10 - 18:55 Uhr

Ich weiß nicht genau ob das hier rein gehört, aber ich frage einfach mal...

Also, ich beende im Juni meine 2-jährige schulische Ausbildung.

Im Novermber kommt mein Krümelchen zur welt.#sonne

Bis zum Mutterschutz (3.oktober) möchte ich gern noch irgendwo arbeiten gehen...

Zur zeit bekomme ich bafög, Unterhalt und Kindergeld, bloß unterhalt und bafög fällt ja ab juni dann weg.... Was kann ich dann beantragen und was steht mir alles zu??

Bin grad bissl verzweifelt...#zitter

hoffe mir kann da jemand irgendwie helfen...

Danke#danke

Beitrag von blinki.bill 13.04.10 - 19:11 Uhr



hallo du,

hast du denn schon enn arbeitsplatz nach deiner ausbildung??

weil schwanger noch ne arbeit zu findne ist echt schwer, sogut wie keiner stellt ne schwangere ein...

du kannst zum arbeitsamt gehen hartz4 steht grundsätzlich jeden zu, nur de problem ist du bist unter 25 jahre, da müssen wenn deine eltern genügend verdienen die für dich aufkommen...so sieht es das amt....

lebst du mit dem kindsvater zusammen, wenn nein ist der verpflichtet für dich und dein kind soweit er kann unetrhalt zu zahlen...

was die auf alle fälle zusteht sind die 300€ elterngeld nach der geburt die bekommt jeder...

aber du geh am besten zu pro familia lass dich dort beraten, die helfen einen wirklich....

die können dir besser sagen was du bekommst...wo du unterstützung beantragen kannst...

liebe grüße

daniela

Beitrag von mariechen90 13.04.10 - 19:34 Uhr

Danke für deine Antwort.

Nein, hab ich leider noch nicht...

Ja, mein Vater verdient gut, aber was mach ich wenn er nicht zahlt, das problem hab ich schon alles mit unterhalt durch...

nein, wir leben nicht zusammen, aber das weiß ich...

ja dort werd ich mal hingehen, danke dür den Tip...

liebe grüße

Beitrag von berry26 13.04.10 - 19:53 Uhr

Hi,

da musst du dir denke ich weniger Gedanken machen. Wenn dein Vater sich weigert zu zahlen bekommst du auf jeden Fall etwas vom Amt. Die werden sich das sicher wieder von deinem Vater holen. Verhungern lässt man dich nicht und dein Vater hat ja auch seine Pflichten.
Zudem bekommst du auch Unterhalt vom KV, auch wenn ihr nicht zusammen wohnt.

LG

Judith