KS hinfällig?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 19jasmin80 13.04.10 - 19:22 Uhr

Hi Ihr Kugelbäuche

Mir kam gerade ne Frage in den Sinn und eventuell könnt ihr sie mir beantworten.

Bei mir ist ein Kaiserschnitt Thema da mein 1ter Sohn per Not-KS geholt werden musste, da der Muttermund nicht aufging, sich das Becken leider nicht weitete und er somit keine Chance hatte, ins Becken zu rutschen. Dann fielen die Herztöne weg, nunja es kam zum Not-KS.

KS ist also Thema aber entschieden habe ich mich eigentlich nicht, da ich dem Zwerg dennoch gern die Chance lassen möchte, normal zu kommen. Wenns ja wieder nicht geht, kann "gern" ein KS gemacht werden.

Nun meine Frage:

Wenn ein Termin für den KS feststeht ABER das Kind bis dahin ins Becken gerutscht ist und fest liegt, dann ist doch der KS hinfällig, oder? #schwitz

Sorry für meine wohl doofe Frage... aber ich bin mir wirklich gerade etwas unsicher. #schein

Grüße
von ner total verwirrten Jasmin die es mal dreist auf den Zuckertest schiebt #rofl

Beitrag von yale 13.04.10 - 19:28 Uhr

Du verwirrte nudel #rofl

ich denke das es weniger ein problem des Rutschen ist sondern das manche kinder nicht dadurch passen weil das becken einfach zu schmal ist.


Beitrag von 19jasmin80 13.04.10 - 19:33 Uhr

Ja dass mein Becken zu schmal wäre sagte die Ärztin nach dem KS auch aber mein FA glaubt das nicht *schulterzuckt*

Aber meine Frage haste nicht beantwortet :-p

Beitrag von christiane0707 13.04.10 - 19:40 Uhr

Hallo Jasmin,

also mir ging es in der 2.SS so ähnlich wie dir.
Mein FA(im KH wo ich wieder entbinden wollte) hat in der 30. Woche gesagt , er möchte mich 14Tage vor dem Entbindungstermin nochmal sehen und dann entscheiden wir was gemacht wird ob Ks oder ,,normale" Entbindung.
Leider hatte sich mein Zweiter bis zu dem Termin wieder aus dem Becken zurück geschoben, wegen der Vorgeschichte, haben wir uns dann für einen geplanten KS entschieden.

Ich glaube allerdings nicht das wenn du jetzt einen Termin für einen KS machst, dass der abgesagt wird weil das Kind ins Becken gerutscht ist. Frag doch mal in der Klinik nach wo du entbinden willst ob du zur Geburtsplanung kommen kannst und besprich das alles mit denen. Vielleicht könnt ihr eine ähnliche Regelung treffen wie wir damals.

Hilft dir das etwas?

Liebe Grüße
Christiane

Beitrag von 19jasmin80 13.04.10 - 19:44 Uhr

Hi Christiane

Ich grübel nun täglich ob ich das Vorgespräch machen soll oder nicht. Wird wohl das beste sein, was?

Mein FA geht auf das Thema KS garnicht ein und winkt jedes Mal ab wenn ichs mal versuche anzusprechen.

Bei meinem 1ten Sohn hieß es damals "Kopf abschiebbar" als ich das letzte Mal beim FA war. Aber mehr tat sich nicht.

Ich denke ich sollte wirklich mal im KH nen Termin machen und ein Gespräch führen.

Danke Christiane

Gruß Jasmin

Beitrag von christiane0707 13.04.10 - 19:59 Uhr

Hallo Jasmin,

es ist schwer die richtige Entscheidung zu treffen.

Ich hatte damals ein gutes Gefühl bei dem FA im KH, daher habe ich mich auf deren Urteil verlassen.
Da mein Sohn über eine Woche vor Termin geholt worden ist und er schon den gleichen Kopfumfang wie sein Bruder hatte, denke ich bis heute es war die richtige Entscheidung für uns.

Ich hoffe du findest für dich/euch auch die passende Entscheidung.

LG
Christiane

Beitrag von 19jasmin80 13.04.10 - 20:00 Uhr

Danke, das ist sehr lieb von Dir Christiane. #pro

Beitrag von nisivogel2604 13.04.10 - 19:43 Uhr

Kannst du mal ein bisschen was von der ersten geburt erzählen?

Welche Positionen hast du eingenommen?
PDA ja / nein?
Wehenmittel?
Wehenhemmer?
Fruchtblase geöffnet?

Viele Kinder rutschen erst unter den Geburtswehen isn Becken. Dafür ist aber auch ganzw ichtig das die Frau aufrechte Positionen einnimmt, mitarbeitet etc. Also manche Kinder passen nur nicht weil die Frauen die Geburt total passiv erleben, was oft durch die Kliniken verursacht wird.

lg

Beitrag von 19jasmin80 13.04.10 - 20:00 Uhr

Hi

PDA nein. Aufgrund eines Rückenproblems können bei mir PDA/Spinal nicht gelegt werden. Daher auch Not-KS per Vollnarkose.

Wehenmittel - nein!

Wehenhemmer - nein!

Fruchtblase war 8 Stunden vor dem KS von allein Daheim geplatzt.

Ich war die meiste Zeit in den Wehen am Laufen oder in aufrechter Position auf dem Bett. Das Liegen bekam mir nicht gut.

Die Wehen kamen nach dem Platzen der FB alle 5 Min., ne Stunde später alle 3 Min. und ca. 4 Stunden später kamen sie ununterbrochen. Aber Muttermund blieb bei 3 cm (die hatte er schon als wir ins KH eintrafen).


@Hakka
Danke für Deine Antwort #pro
Im Moment schwebt mir auch vor, bis zum ET abzuwarten und wenn sich dann nichts tut ab ins KH. Das Vorgespräch fänd ich persönlich aber wichtig damit die im KH gleich Bescheid wissen, wie meine 1. Geburt verlief.


Gruß Jasmin

Beitrag von hakka 13.04.10 - 19:54 Uhr

Hallo Jasmin,
ich hatte ähnliches - auch einen Not-KS ohne Beckenkontakt. Im Raum bei der zweiten SS stand dann auch der KS wegen vermutlich zu schmalen Becken und Wehenschwäche.

Ich habe es da einfach anders herum gemacht. Ich habe einen KS ersteinmal abgelehnt und abgewartet was passiert. Zum ende hin geschah nichts und mein FA hatte immer mehr das Gefühl, dass es wohl nichts wird. Am ET hat er mich dann in die Klinik geschickt für eine zweite Meinung. Dort haben wir dann einen KS geplant und bei der OP bestätigte sich die Vermutungen.

Einen KS verschieben/ausfallen lassen die nicht, wenn das Kind im Becken ist. Ich würde abwarten und später entscheiden. Ich war am 21.02. da und am 22.02. hatte ich meine kleine im arm - bei uns sind die hier sehr spontan!

LG
Hakka

Beitrag von 19jasmin80 15.04.10 - 10:46 Uhr

Danke Hakka
Ich hab nun Heute für mich beschlossen, mal vorab im KH ein Gespräch zu führen da mein FA ja leider das Thema KS garnicht zulässt was mich gefühlsmäßig irgendwie immer runterzieht.