Sagt mal was meint ihr... ab welcher SSW wäre eine Geburt "ok"?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von carinchen24 13.04.10 - 19:22 Uhr

Hi ihr lieben,

Frage steht eh schon oben... ab wann könnte ein Baby so einigermassen gut herausen zurecht kommen? Ich bin nur neugierig, bei mir ist alles ok... aber ich denke grade darüber nach, was wäre wenn...
was meint ihr? Ich denk da ja so an die 35. Woche...

Lg

Beitrag von 19jasmin80 13.04.10 - 19:23 Uhr

Darüber hab ich Heute auch nachgedacht #schwitz und ich wär ab 37. SSW #schein

Beitrag von carinchen24 13.04.10 - 19:25 Uhr

mein grosser ist ja auch schon in der 38. zur welt gekommen...völlig gesund aber nur 2730 g... hmm... ich weiss auch nicht warum ich darüber nachdenke :)

Beitrag von 4kids. 13.04.10 - 19:23 Uhr

Meiner kam bei 34+0 schon gut alleine klar

Beitrag von windelrocker 13.04.10 - 19:24 Uhr

bei uns werdens ab 33+6 nicht mehr aufgehalten!


lg, carina

Beitrag von 19jasmin80 13.04.10 - 19:26 Uhr

Echt? Das ist aber früh #schwitz

Beitrag von berry26 13.04.10 - 19:25 Uhr

Hi,

das kommt sehr auf die Reife des Babies an und die lässt sich nicht genau auf eine SSW festlegen. Manche Babies sind in der 34. SSW schon recht fit, bis auf die Wärmehaltung. Andere Babies sind in der 37. SSW noch nicht richtig reif und brauchen noch etwas Unterstützung in Form von Sauerstoff oder Wärmebettchen etc.

Normalerweise sollte spätestens ab der 38. SSW alles ok sein und bei einer "normalen" Geburt, bestimmt ja sowieso das Baby wann es geboren werden möchte.;-)

LG

Judith

Beitrag von carinchen24 13.04.10 - 19:27 Uhr

Geb ich dir Recht, war auch nur rein aus Interesse. Ich hoffe halt das die Maus so lang wie möglich drinnen bleibt, damit sie gesund und munter rauskommt. Normalerweise hab ich eh keine Probleme, bei meinen beiden Söhnen war immer alles ok... aber es heisst ja das die dritten die Problemkinder sind hihi

Beitrag von berry26 13.04.10 - 19:34 Uhr

Ach ich wäre auch froh wenn man das so genau sagen könnte. Mein Sohn war schon ein Frühchen und jetzt wird es warscheinlich wieder eines. Ich hoffe sehr das meine Kleine noch gaaaanz lange aushält und sie fit und gesund in normalen Tempo auf die Welt kommt.

Beitrag von marmita 13.04.10 - 19:42 Uhr

Warum denkst du, dass deine Kleine zu früh kommt?

Beitrag von berry26 13.04.10 - 20:08 Uhr

Erfahrungswerte aus der 1. SS!

Ich habe sehr schwaches Bindegewebe und schon seit Wochen mit vorzeitigen Wehen zu kämpfen. Mein GBH ist NOCH einigermaßen in Ordnung aber es hat sich schon wieder ein Trichter gebildet und je schwerer das Kind wird und je mehr es auf den Mumu drückt, desto schneller wird sich auch der GBH verringern und der Mumu öffnen.
Ich hoffe jedoch sehr das ich es mit konsequenten Schonen und Liegen schaffe doch noch bis zur 37. oder 38. SSW zu kommen.

Mein Sohn kam damals in der 36. SSW zur Welt aus den gleichen Gründen. Bei ihm ging es auch aufeinmal gaanz schnell!

Beitrag von mutschki 13.04.10 - 19:29 Uhr

hi

denke das kommt auf die reife des kindes an.
mein 2ter kam bei 36+6 ssw mit 3760 g und 54cm auf die welt,und hatte auch keine startschwierigkeiten. bei 34+4 sagte mein fa schon,das der kleine schon geburtsreif wäre,ich nicht bis zum et käme und er auch nix mehr aufhalten würde wenns los geht...

lg carolin

Beitrag von saubaer 13.04.10 - 19:30 Uhr

Ich denke das kommt auch immer auf das Baby an.
Ich schätze mal, das wegen der Lunge so ab der 36. woche okay wäre.

Beitrag von haruka80 13.04.10 - 19:30 Uhr

Das ist unterschiedlich, mein Sohn kam bei 37+2 und lag auf der ITS wg Anpassungsprobleme, von der Größe und Gewicht her war aber alles bestens.

L.G.

Beitrag von marmita 13.04.10 - 19:30 Uhr

Hi

Ich setze mich mit der Frage auch gerade auseinander... Bin jetzt Ende 28. Ssw und es ist auch alles in Ordnung. Trotzdem plagen mich oft Gedanken an eine Frühgeburt. Mein Sohn ist in der 34. Woche nach vorzeitigem Blasensprung zur Welt gekommen. Er war natürlich noch ziemlich mickrig mit 2010 gr und 44 cm, hat eine Woche auf der Frühchen-Intensiv verbracht, und hat sich letztendlich super entwickelt. Ach so: ich habe im Vorfeld schon Spritzen für die Lungenreife bekommen.

Viele Grüße

Beitrag von robbyfrau 13.04.10 - 20:06 Uhr

Also die Faustregeln, die ich kenne:

24.SSW eswerden lebenserhaltene Maßnahmen getroffen, falls Geburt passiert
26.SSW Überlebenschance >50%
30.SSW Überlebenschance >75%
34.SSW Lungenreife abgeschlossen
37.SSW und später gilt nicht mehr als Frühgeborenes

Deswegen halte ich tapfer noch ein paar Wochen durch... obwohl ich eigentlich "genug" habe. ;)

Robbyfrau 34+0