Haltbarkeit von frisch gebackenen Tortenböden

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von anneswe 13.04.10 - 19:31 Uhr

Hallo,

da mein Bruder am Sonntag Geburtstag hat, gibt es von mir die Geburtstagstorte. Nun habe ich schon eine ins Auge gefasst, die aber 2 verschiedene Böden hat Knet- und Biskuitteig.
Nun ist meine Überlegung, ob ich die Böden schon am Samstag backen kann und die restliche Torte am Sonntag weitermache. Sie ist mit 2 verschiedenen Sahne-Gelantine-Schichten und die brauchen ja auch eine Weile zum festwerden. Deshalb die Vorberreitung der Böden bereits am Samstag.
Kann man diese Art von Boden einen Tag stehen lassen oder sind sie dann schon nicht mehr so schön "fluffig"? Oder eignet sich einer der beiden Bödenteige eher zum vorbereiten?

Danke für Infos.

Gruß
Anne

Beitrag von okraschote 14.04.10 - 08:33 Uhr

Hallo Anne,

wenn die Torte mit Gelatinecreme gefüllt wird, solltest Du sie komplett am Samstag fertigstellen, damit die Gelatine Zeit hat festzuwerden. Ansonsten ist auch das Aufheben von Tortenböden für einen Tag kein Problem. Der Mürbeteig muss halt trocken gelagert werden, damit er nicht weich wird. Bisquit würde ich etwas abdecken, damit er nicht austrocknet.

Viele Grüße
Kerstin