Mehrfachmamis wg. Name & Geschwisterkinder

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von 19jasmin80 13.04.10 - 19:50 Uhr

Hey Ihrs

Bezieht Ihr bei der Namenssuche für den Nachwuchs Eure Kinder mit ein?


Ich hab heute mal unseren Großen, er wird im Mai 4 Jahre, gefragt was er denn von unseren Namensideen hält. Er hat sich spontan für 1 von den 3 entschieden und es auch ganz stolz umher erzählt #verliebt

Beitrag von kra-li 13.04.10 - 19:58 Uhr

also meiner wollte gern einen bruder der franz heißt, haben erstmal das kaninchen so getauft.
wenn mehrere namen zur auswahl stehen, kann man ruhig die großen entscheiden lassen...

Beitrag von 19jasmin80 13.04.10 - 20:09 Uhr

#rofl#rofl#rofl

Danke @all für Eure Antworten

Also wir haben ihn ja nicht blind drauf losraten lassen sondern 3 Namen vorgeschlagen ;) ansonsten wär nämlich auch sowas wie Susi oder Franz bei rausgekommen #rofl

Einfluss wirds wohl keinen haben aber ich werds nicht vergessen wenn wir uns dann entscheiden #verliebt

Fand es nur so süß wie er wie aus der Pistole geschossen den einen Namen wiederholte.


Liebe Grüße Jasmin ;-)

Beitrag von metalmom 13.04.10 - 19:59 Uhr

Nein, habe ich nicht. mein Sohn wollte eine "Susi". #schock
Wirklich, Kinder können gerne entscheiden wie ihr Kuscheltier oder ihr Hamster heisst, aber der Name meines Kindes ist mir zu wichtig, als dass ich die Namenswahl von der Meinung meiner Nachfahren abhängig mache.
LG,
Sandra

Beitrag von gussymaus 13.04.10 - 20:02 Uhr

vor allem so kleiner nachfahren ;-) seh ich genauso... und únse kuscheltiere heißen ganz klassisch: enti, fuchsi und teddy. da sind meine jungs wenig einfallsreich... und ihren bruder hätten wir ja schlecht bubi taufen können ;-)

Beitrag von gussymaus 13.04.10 - 20:00 Uhr

da ich den namen nie vorher verraten würde, und meine kinder definitiv nicht dicht halten könnten käme das für mich nicht in frage. ich habe keine lust mir von irgendwelchen leuten meinen traumnamen madig machen zu lassen, nur weil sie irgendwelche unüberlegten taktlosen kommentare lassen, die ich dann nciht wieder vergesse...

uaußerdem wissen wir ja eh nicht was es wird, wird auch nicht geguckt, das will ich im kreißsaal von meinem mann hören, und somit wäre es eh ein entweder oder... aber gefragt wie das "neue baby" denn heißen könnte hab ich auch immer mal, aber den jungs fiel immer nur ein, dass es nicht dana, femke, frauke usw heißen kann: weil die mädchen im kindergarten so heißen, und auch nicht lukas und marlon, klaus und michael - weil so ja die jungs da heißen. außer den namen die sie kannten fiel ihnen aber auch keiner ein... also meine kinder sind da wenig hilfreich. wir verlassen uns da lieber auch unseren stammbaum... ein mädchen bekäme diesmal was ähnliches wie die früh verstobene schwater meines mannes, sie hatte trsomie und nen herzfehler, vor 50 jahren wurde man ja nicht alt damit. war damals aber auch wohl besser so. meine schwiemu durfte sie nirgends mit hinnehmen, sie wurde versteckt und die familien hatten es dann sehr schwer. man ist das traurig... gut dass das heute doch um einiges anders aussieht... zumindest gesellschaftlich. ein junge bekäme wohl nur einen geerbten zwischennamen. rufnamen sind die schönen "aufgebraucht", da gibts dann was neues altes, also nur biblisches...

Beitrag von 19jasmin80 13.04.10 - 20:10 Uhr

Wirklich traurig...

Beitrag von gussymaus 13.04.10 - 20:45 Uhr

was ist denn daran traurig?! kannst du in vollständigen sätzen komunizieren? wenn du mir was zu sagen hast dann bitte so, dass man auch was versteht... sone "äh wie ih" komentare kannst du dir schenken!

Beitrag von holla-die-waldfee 13.04.10 - 20:11 Uhr

Hallo!

Eigentlich nicht, nur unser Große (4 Jahre) kommt immer wieder mit Namen.

Nun soll das Baby "Haijo" heißen. So heißt nämlich ihr imaginärer Freund.;-)
Sie schlug auch schon Haka vor (#zitter)

Der Name steht schon fest, OHNE die hilfe der Kinder.:-p

Lg

h-d-w

Beitrag von 19jasmin80 13.04.10 - 20:20 Uhr

#pro Danke

Ihr habt sie also drauf losraten lassen ohne Eure Vorschläge?

Beitrag von kleines-sternchen 13.04.10 - 20:35 Uhr

Huhu!

Meine Tochter findet alle Namen schön die ich sag :-D

Hab auch schon nen Favouritten! Muss nur noch den Papa überzeugen!

Meiner Maus verrat ich ihn aber nicht, weil es sonst die halbe Verwandtschaft+Kindergarten+Freunde erfährt :-D

LG kleines sternchen

Beitrag von wir3inrom 13.04.10 - 21:00 Uhr

Nein, soweit sind wir noch nicht.. ;-)
Aber ich erinnere mich, dass ich im Kindergarten TOTAL in einen Manuel verknallt war, während meine Mutter schwanger war. Und ich wollte unbedingt, dass mein angekündigter Bruder diesen Namen trägt.

Es ist dann ne Schwester geworden, von daher kamen meine Eltern noch mal um die Verlegenheit.. :-D

Beitrag von morla29 13.04.10 - 21:48 Uhr

Hallo,

ich hab meine Große Ende letzten Jahres gefragt, wie denn das Geschwisterchen heißen soll.

Ihre Vorschläge: Mädchen: Sofia, Junge: Maulwurf.

Wir haben dann entschieden, dass wir die Kinder nicht in die Namenswahl miteinbeziehen.

Gruß
morla
mit Ramona 4,5
und Christina fast 3
und Sternenkind Verena (still geb. 29.01.10 in der 31.ssw)

Beitrag von 19jasmin80 14.04.10 - 14:56 Uhr

#rofl ok verständlich

Beitrag von kitty71 14.04.10 - 07:56 Uhr

Meine zwei größeren Kinder sind schon 12 bzw. 10 Jahre alt und die beziehen wir in die Entscheidungsfindung schon mit ein. Als vor knapp zwei Jahren unser drittes Kind (ein Junge) zur Welt kam, hätte mir David sehr gut gefallen. Meine Tochter ist darüber in Tränen ausgebrochen, dass ich dem Baby einen solch "doofen" Namen geben wollte, und auch meinem Sohn gefiel der Name gar nicht. Schließlich haben wir uns auf Raphael geeinigt und mit dem Namen sind wir (alle!) heute superzufrieden. Ich hätte es nicht über's Herz gebracht, bei der Abneigung gegen den Namen David (woher auch immer die kommt?) meinen Willen durchzusetzen.
Im Juli bekommen wir voraussichtlich ein Mädchen, den Namen suchen wir wieder zusammen aus.
LG
Kitty

Beitrag von schmettermaus 14.04.10 - 09:35 Uhr

Nein......denn dann würde unser 2. christian heissen*wurgs*