ich kann und mag nicht mehr............

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von unforgotten 13.04.10 - 19:57 Uhr

hallo ihr lieben,

muss mich mal auskotzen....sorry!!!
ich muss seit wochen überstunden machen. die sagen von tag zu tag, dass es wieder runter geht mit den stunden,aber die vertrösten einen auch nur von woche zu woche.
ich hab da keine lust mehr drauf.
arbeite im call center.....den ganzen tag sitzen, mit komischen leuten reden, der druck von oben usw.
hab meine vorgesetzte mal drauf angesprochen, wegen den überstunden, und sie meinte nur, das ich mich nicht so anstellen soll. bin schließlich nicht krank, so ungefähr.will echt nicht umher jammern, aber lang halte ich das nicht mehr aus....

was sagt ihr dazu? hattet ihr ein beschäftigungsverbot (auch teilweises ) und wenn ja ab wann?

wäre für eure antworten sehr dankbar.

liebe grüße

Beitrag von angeleye1983 13.04.10 - 20:02 Uhr

hi du,

lass dich erst mal drücken #liebdrueck

Also, eine Schwangere DARF keine Überstunden machen, das verstößt gegen das Mutterschutzgesetz. Ein Beschäftigungsverbot wirst du deswegen wahrscheinlich nicht bekommen, aber du darfst nach Ende der regulären Arbeitszeit einfach gehen und keiner kann was dran ändern oder dir das negativ auslegen.

Sag doch deiner Chefin einfach mal direkt, dass das gegen das MuSchuG verstößt...

LG
angeleye 29. SSW

Beitrag von 19jasmin80 13.04.10 - 20:02 Uhr

Ich würde mich knallhart aufs Mutterschutzgesetz berufen. Darin ist wortwörtlich festgehalten was Arbeitsstunden/Überstunden betrifft. Wenn sie dann nicht reagieren, wär ein Gespräch zum Thema BV mit dem FA angebracht.

Nutze das Gesetz für Dich #pro dafür ist es doch da.

Beitrag von huebnsmo 13.04.10 - 20:04 Uhr

Hallöchen,

Du darfst als Schwangere keine Überstunden machen

http://www.arbeitsrecht-informationen.de/index.php?id=12&title=%DCberstunden


... Für wen gelten Ausnahmegelungen?

Jugendliche dürfen nur zu Überstunden herangezogen werden, wenn erwachsene Beschäftigte nicht zur Verfügung stehen. Die Mehrarbeit muss innerhalb von 3 Wochen ausgeglichen werden. Werdende oder stillende Mütter dürfen nicht für Überstunden herangezogen werden (vgl. -> Schwangerschaft; -> Mutterschutz). Ihre Arbeitszeit darf maximal 8 Stunden betragen. Schwerbehinderte können sich auf Wunsch von Überstundenregelungen befreien lassen....

Viele Grüße
Simone

Beitrag von hardcorezicke 13.04.10 - 20:05 Uhr

ich weiss ja nicht wie viele std du in der woche machst... du darfst am tag 8,5 std arbeiten und nicht mehr als 90 std in der doppelwoche

http://www.gesetze-im-internet.de/muschg/__8.html

Beitrag von hardcorezicke 13.04.10 - 20:05 Uhr

sorry meinte 8 std am tag