Wie macht Ihr das? Abbeißen, Kauen, würgen...?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sale1978 13.04.10 - 20:28 Uhr

Hallo,

ich hab mal eine Frage an Euch:

Mein Sohn ist jetzt 7,5 Monate alt, er hat noch keinen Zahn, aber die Kauleiste ist schon zu sehen :-)
Er bekommt seit 2 Monaten Beikost (Mittag und Nachmittag sind komplett ersetzt)

Jedenfalls hab ich ihm jetzt mal versucht, einen Babykeks, zu geben bzw. habs auch mit ner Reiswaffel und nem Zwieback probiert. Einfach damit der mal das Lutschen und rumkatschen bißle übt und natürlich auch wofür die Zähne mal da sein sollen, wenn sie denn da sind...

Obwohl kein Zahn da ist, ist die Kauleiste schon ziemlich hart (ich denke, da kommt bald was...) naja und er kann von allem oben genannten immer schon ein (recht großes) Stück abbeißen. Dann hat er das im Mund und versucht natürlich wie beim Brei zu schlucken, was auch nicht geht...
Dann fängt der natürliche Würgereflex an und er schiebts wieder raus...

Ich bekomme jedes mal ne riesen Panik, das er was verschluckt und er/ ich es nicht raus kriege...
Heute hats meine Mama nochmal probiert und er wieder gewürgt und gehustet und ich hab voll das Weinen angefangen...ich kann das einfach nicht sehen. Ich hab solche Angst um meinen Schatz, das er was verschluckt und es hängen bleibt und er erstickt...

Ach menno, wie macht ihr das denn...ich meine, selbst wenn er unten oder oben zwei Zähne hat, kann er das Zeug ja auch nicht zerbeißen und irgendwann muss er ja lernen, Stückiges oder Brot oder so zu essen...

Bin auch extrem vorbelastet, weil einer Bekannten das Kind ist mit fast 4 Jahren an einer Weintraube erstickt (ist in die Luftröhre gekommen...)#zitter
und ich muss immer daran denken, wenn mein Kleiner so rumwürgt...

Habt Ihr Tipps, was man geben kann, was sich echt schnell im Mund auflöst/aufweicht?
Oder soll ich ihm einfach vertrauen, dass er es wieder rausbringt...

Ach ich weiß auch nicht, sorry fürs Jammern.
Wäre für gute Tipps dankbar...

LG
Sandra

Beitrag von majasophia 13.04.10 - 20:32 Uhr

wenn du solche angst hast, würde ich ihm sowas einfach nicht geben; oder wenn er was abgebissen hat, gleich wieder aus dem mund rausholen

Beitrag von lienschi 13.04.10 - 22:28 Uhr

huhu,

mein Kleiner ist jetzt 6 Monate alt und bekommt seit ein paar Tagen Fingerfood... er würgt auch zwischendrin ein größeres Stückchen wieder aus.

Das Würgen und/oder Aushusten gehört bei vielen Babys einfach dazu und ist auch gut so. Der Würgereflex setzt bei Babys ja sehr viel früher ein, als bei älteren Kindern... sozusagen als natürliches Vorbeugen gegen ernsthaftes Verschlucken.

Wenn es für Dich allerdings nur in Stress ausartet, dann warte lieber noch ein bisschen... das Schlimmste wäre nämlich, dass Du aus lauter Panik versuchst das Stückchen mit den Fingern aus dem Kindermund zu popeln und es damit erst recht hinterschiebst... dann lieber noch bisschen warten und später nochmal versuchen.

Am Besten wär´s, wenn Du einen Baby/Kinder-Erste-Hilfe-Kurs besuchst. Dann weisste, was im Ernstfall zu tun ist, und fühlst Dich vielleicht sicherer.

lg, Caro