10 Monate alt und drei Steinstufen runtergepurzelt. Bin total fertig.

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lilja123 13.04.10 - 20:31 Uhr

Hallo. mein kleiner ist jetzt genau 10 monate alt und ich habe quasi 1 Sekunde nicht geschaut und er ist die gefließten Stufen (drei) zum Keller runtergepurzelt. Hat quasi 30 Sec. geschrien und danach war er wieder Quickvidel und am Lachen wie der Papa kam.Keine Schrame und beule oder so, aber trotzdem sitzte der Schock sehr tief.
Kennt das jemand? Können die Kleinen denn soviel ab? Und wir unterschätzen es?
Oder hat er etwas und zeigt es nicht?

Danke über euren Zuspruch...

Beitrag von vidus 13.04.10 - 20:43 Uhr

Hallo, ich kenne Deine Angst nur zu gut.
Unser großer war damals 3 Monate alt und wir haben in einer gefliesten Garage Geburtstag gefeiert. Mein Neffe war damals 4 und saß auf einer Bierbank wollte auch mal sein Cousinchen festhalten was auc erst toll klappte. Wir standen vielleicht nen 1/2 Meter entfernt und er hat unseren kleinen einfach losgelassen, der natürlich Kopfüber runter gepurzelt ist. Er hat zwar kurz geweint aber ihm ist nichts passiert.
Wenn etwas schlimmeres gewesen wäre wie dass er seine Augen verdreht oder er nicht mehr atmet es ist auch so wenn sie das brechen anfangen da sollte man dann doch ins KKH gehen könnte eine Gehirnerschütterung sein.

Solltest Du das Gefühl haben Euere kleiner ist anders in seinem Verhalten würde ich dann spätestens morgen zum Arzt gehen.

Liebe Grüße

Yasmine mit Felix 2 1/2 und John 8 Monate

Beitrag von aaliyah88 13.04.10 - 20:45 Uhr

Meine kleien ist vor ein paar Wochen, auf den Kopf geknallt.. Hat such 30sek gebrüllt. Danach war wieder alles gut.
Zum Abendbrot, wollte sie nix essen war auffällig würde.
Ab ins Khaus. Sie musste auch dableiben, einfach zur Kontrolle. War aber nix.. Gott sei dank..
Die Ärztin damals meinte, solange die Kinder nach dem Sturz, Essen-Trinken und nicht auffällig sind, ist es nicht schlimm...

Beitrag von jeanie25 13.04.10 - 20:48 Uhr

Hallo..

Also der Schock sitzt erstmal wirklich tief.

Aber die Kleinen können echt viel ab! Wenn sie sofort schreien, ist das sogar ein "gutes" Zeichen. Wenn sie aber ganz still sind, sollten die Alarmglocken Leuten.

Wenn er sich sofort hat beruhigen lassen und weiter nicht auffällig war, denk ich brauchst du dir keine Sorgen machen! Du kannst dir Sicher sein das dir auffallen würde wenn er anderst ist!

Falls du aber unsicher bist, lieber ins KH fahren, einfach nur zur Sicherheit. Sonst hättest du eh keine Ruhe.

LG

Beitrag von s-hibbel 13.04.10 - 21:34 Uhr

unserer ist 8 monate und letzte woche vom bett gepurzelt. wir haben 2m entfernt gestanden. Er hat auch sofort geschrieen und auf seiner nase war die haut angeschürft - teppich untendrunter- hat normal getrunken, gegessen und ist normal gekrabbelt. hat auch schnell wieder gelacht....
wenn du ins krankenhaus fährst, musst du automatisch 1 nacht zur beobachtung dableiben.
wenn der kleine sich irgendwie komisch verhält, würde ich das aber sofort tun....
lg, Tanja