2 Fragen (Unverträglichkeit und Obstmus)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sallyy07 13.04.10 - 20:45 Uhr

Nabend Liebe Mamas,

wir haben seit samstag angefsangen mit Beikost (haben mit Möhre angefangen)
bis gestern war auch alles ok gewesen.heut morgen beim wickeln ist mir aufgefallen das er ein pickelchen am hintern hat#zitter wollte jetzt noch abwarten obs mehr wird und am Fr.haben wir eh die U5 da wollte ich es dann auch nochmal abklären lassen.
nur:wenn sollte es schlimmer werden (klar dann höre ich auch sofort auf mit Möhre)
aber wie lange sollte ich dann pausieren mit der Beikost?

Wie sieht das den eigentlich mit Obstmus aus?
Ab wann kann ich das den eigentlich geben?
wann habt ihr den damit angefangen?

LG sallyy und ihr hoffentlich tief schlafender Linus#verliebt

Beitrag von majasophia 13.04.10 - 21:04 Uhr

würde erstmal ganz normal die möhre weitergeben und die pickelchen beobachten! vielleicht hast du ne zinkhaltige wundschutzcreme zuhause, die hilft da oft schon wunder!

obstmus kannst du klar jetzt auch schon geben, würde halt auch vorsichtig anfangen also nur wenige löffel und beobachten wie es sich auf die verdauung auswirkt (durchfall!)
ich hab meiner kleinen gleich nach den ersten 2 tagen obstmus als nachtisch gegeben, da sie durch die pastinake mit festerem stuhl reagiert hat!

wenn dein kleiner ganz normalen stuhlgang hat, würde ich allerdings noch warten mit dem obstmus, bis die pickelchen am po wieder weg sind!

lg

Beitrag von nashivadespina 14.04.10 - 12:52 Uhr

Pickelchen am Po können auch von der Windel, Creme usw auftreten..aber auch daran dass du das Baby nicht so oft wie sonst gewickelt hast..der Po durch durch die Nässe gereizt ist.

Dann kann es sein, dass es eine Nahrungsmittelunverträglichkeit ist...

von daher würde ich jetzt erstmal die Beikost komplett weglassen bis der Ausschlag abgeklungen ist...(auch ruhig eine Woche..dein Baby wird dadurch keinen Nährstoffmangel erleiden ;-) )

wenn es durch das weglassen der Beikost nicht weggeht ist an anderen Stellen nach der Ursache zu suchen.. (wie zb Kontaktallergie von der Windel o.ä. )

wenn es an der Beikost liegt solltest du immer mindestens 48 stunden pause zwischen gabe EINES neuen Nahrungsmittels und einem weiteren neuen Lebensmittel einlegen. Innerhalb von 48 STunden kann der Körper mit einer Allergie reagieren.
Beachte bitte...wenn du zb Apfel gibst und dein Kind allergisch reagiert muss nicht der Apfel schuld sein..sondern kann es auch an dem Spritzmittel liegen. Deshalb empfiehlt sich auch andere Sorten ggf. auszuprobieren usw.

Um schwerwiegende allergische Reaktionen im weiteren Verlauf auszuschließen kann man vor essensgabe auch einen reibetest machen:

http://www.allergie.medhost.de/reibetest.html

Dann empfehle ich dir dich bez. Allergien oder der Pickelchen am Po an einen Kinderarzt zu wenden der auch gleichzeitig Allergologe ist. (gib mal bei google deine stadt + kinderarzt + allergologie ein.) ein normaler Kinderarzt hat meistens nicht das breite Fachwissen im vergleich zu einem Kinderarzt der auch gleichzeitig Allergologe ist- und kann euch deshalb auch nicht richtig darüber aufklären. Es ist Möglich dass er dein Kind daraufhin falsch behandeln würde.