kind im auto lassen????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sunny.we 13.04.10 - 21:08 Uhr

Hallo, ich hab mal eine Frage.
Meine Kinder sind 4Jahre und 9Monate.

Klar, hab ich als beide noch kleine Würmchen waren, sie sogar beim Bezhlen an der Tanke mit raus genommen.

Macht ihr das heute noch`?

Die Große lass ich schonmal im Auto wenn sie schläft oder ich nur beim Bäcker rein flitze.

Bei der kleinen, trau ich mich nicht. Nur wenn ich weiss es dauert nich länger als ne minute zb. Parkschein holen o.ä-

Beitrag von s-hibbel 13.04.10 - 21:10 Uhr

Wenn der kleine schläft, lasse ich ihn z.B. beim baecker im auto ... Maximal 1-2 Minuten.
Im Hochsommer werde ich das aber net machen ....
;-)
LG, Tanja

Beitrag von majasophia 13.04.10 - 21:11 Uhr

also ich lass sie im auto, wenn ich schnell nen parkschein hole, den einkaufswagen wegbringe (also zurück, wenn er leer ist) oder an der tankstelle zahlen gehe!
einmal auch als ich in der bank kontoauszüge geholt hab (aber nur weil da sonst niemand drin war und ich wusste, dass ich schnell fertig bin)

sonst nehme ich sie immer mit, also alles was länger als 2,3 min dauert!

lg

Beitrag von babylove05 13.04.10 - 21:12 Uhr

Hallo

Ich hab mein Sohn noch nie beim bezahlen der Tanke mit rein genommen ... ich fahr immer zu der Tanksaule die gleich am Fenster ist so hab ich das Auto im auge.

Ich renne sorga zum Baecker rein solang die schlange nicht so gross ist .

Nunja mometan hab ich das net merh , da ich kein Auto mehr hab .

Lg Martina

Beitrag von nuckelspucker 13.04.10 - 21:14 Uhr

huhu,

ich lasse meine kinder nicht alleine im auto sitzen.

lediglich wenn ich nen parkschein löse und nicht ewig weit weg geparkt habe, dann ja, aber das wars auch schon.

lg claudia

Beitrag von fernweh123 13.04.10 - 21:17 Uhr

Hallo,

unsere Maus ist zwar schon 17 Monate, aber ich handhabe es von Anfang an so:

- bei der Tanke bleibt sie im Auto, aber ich tanke vor dem Bezahlhäuschen, sodass ich sie im Blick habe

- beim Bäcker bleibt sie drin, aber seit sie da ist nehme ich immer den Bäcker, wo ich direkt vor den Laden fahren kann und sie somit auch im Blick habe

- bei allen anderen Sachen nehme ich sie mit

Ich habe manchmal so (paranoide #schwitz) Gedanken "was wenn mir was passiert / ich überfallen werde / nen Schwächeanfall habe / ... und mein Baby dann noch im Auto sitzt #schock"
Jeder muss das aber natürlich für sich selber entscheiden !!!

Andrea +Naomi*01.11.08

Beitrag von juliasmama 13.04.10 - 21:21 Uhr

Wir nehmen die kleine immer mit lassen sie nicht im auto Tanken fahren wir wenn immer alleine oder zu zweit.
Die große bleibt schon mal im auto wenn es zu bank oder so geht. sie ist aber auch schon 6 jahre.
Aber die kleine 4 mon kommt immer mit.

Beitrag von jeanie25 13.04.10 - 21:19 Uhr

Hallo....

Hab die Kleine an der Tankstelle noch nie mit reingenommen, selbst wenn sie wach war.

Beitrag von canadia.und.baby. 13.04.10 - 21:40 Uhr

Nein nie!

Beitrag von schnucki... 13.04.10 - 21:52 Uhr

never!
ich reg mich schon auf wenn ich sehe daß ein hund allein im auto sitzt.
kommt für mich nicht in frage.
lg

Beitrag von bibabutzefrau 13.04.10 - 22:01 Uhr

ja das mach ich.
wenn ich einkaufen war und alles hochtragen muss.da wartet er 5 Minuten im auto.
geht nicht anders weil ich alleinerziehend bin.
oder wenns nur 2 Minuten dauert.
ihn störts nicht und ich bin schneller wieder da.

alles was länger als 2 Minuten dauert,da nehm ich ihn mit.
das heisst:
ich lass ihn im auto wenn seine Geschwister dabei sind und ich schnell in dei Apotheke hüpft (Dauer 5 Minuten)
wenn ich Einkäufe hochtrage (Auto abgeschlossen)
Tankstelle bezahlen
Einkaufswagen webbringen.

ich weiss dass ich für diese Antwort mit Steinen beschmissen werde.
Stört mich nicht.

andere Mütter lassen ihre Kinder daheim schlafen während sie die Großen im Kiga holen (gibts ganz oft in meiner Umgebung!)
sowas mach ich nciht-aber wenn man niemanden hat zum abgeben dann müssen gewisse Sachen halt sein.
Wäsche machen während er schläft (Keller)
Wäsche aufhängen,Müll wegbringen...
LG Tina

Beitrag von phifa2003 14.04.10 - 09:17 Uhr

hi,
kann verstehen wenn du dir selbst helfen musst, aber wäre es vielleicht nicht besser, wenn du ihn als erstes in die wohnung bringst und in den laufstall setzt?
ich bin zwar nicht allein erziehend, aber mein mann ist oft auf dienstreise und ich habe meine zwillis immer erst hoch gebracht und dann den einkauf. zur not muss beim einkauf verräumen der fernseher für 10 min herhalten.
wollt dich nicht kritisieren.
lg

Beitrag von bibabutzefrau 14.04.10 - 16:42 Uhr

auc h nicht bös gemeint aber wo ist der Unterschied zum Laufstall (den ich im übrigen nicht habe;-) )

im Autositz sitzt er sicher und er schreit ja nicht.
Oben im Bett würde er brüllen und wenn er umknallt wenn ich gerade unten bin und die Einkäufe hole?

Oder was ist wenn ich unten blöd falle? dann weiss niemand dass mein Kind oben ist (ok man würde ihn hören;-)
Unten im Auto würde er sofort auffallen...

ist ja nicht für Stunden,2 mal a 3 Minuten und dann nehm ich ihn mit hoch.

irgendwann wird auch der Fernseher herhalten;-)


LG Tina

Beitrag von babypaula 14.04.10 - 11:18 Uhr

also ich werde sicherlich gleich auch gesteinigt, aber ich lasse meine zweite Tochter auch des öfteren im Auto wenn ich zur Apotheke gehe oder zur Bank. Ich achte dann darauf dass es nicht länger als 2-3 Minuten dauert und sie möglichst schläft bzw. gerade einschläft. Wenn sie weint oder quengelt nehme ich sie immer mit. Doch wenn man die Kinder überall mit hin nimmt, kann man ja nicht mal mehr in ruhe den Müll rausbringen oder schnell wie im Winter den Schnee weg schieben.
Ich denke es ist reine gewöhnungssache und bei der Großen war ich auchnoch weit vorsichtiger. Aber ich denke wirklich dass ein FERNSEHER in dieser Situation überhaupt nicht sinnvoll ist, denn dann lernen die Kinder wirklich nicht sich mal für 5-10 Minuten alleine zu beschäftigen. Und er bietet wirklich KEINE ALTERNATIVE! Also "bibabutzefrau" ich stehe dir bei deiner antwort total bei ;-)

Beitrag von yozevin 13.04.10 - 22:10 Uhr

hallo

niemals lasse ich meine kinder alleine im auto! wenn es etwas wirklich wichtiges ist, was ich nicht später erledigen kann, nehme ich die mäuse mit, ansonsten erledige ich das, wenn ich meine kinder in guter betreuung weiß....

ich finde so ein verhalten unverantwortlich!

LG Yoze

Beitrag von melanie914 13.04.10 - 22:43 Uhr

#kratz

Beitrag von haruka80 13.04.10 - 22:37 Uhr

Ich habs 1x gemacht, da war mein Süßer 3 WOchen alt und nach dollen Bauchschmerzen grad im Auto eingeschlafen und ich hab schnell getankt, direkt am Eingang und bin nur reingeflitzt, hab frecherweise gebeten, ob man mich vorlassen kann (der vor mir überlegte eh noch was er für BRötchen will) und dann war ich in 30 Sek wieder beim Auto. Mann, hatte ich n schlechtes GEwissen.
Nie wieder seitdem, nicht mal zum Parkschein holen, hab irgendwie Paranoia das ihm was passieren könnte...

Beitrag von lucie.lu 13.04.10 - 22:43 Uhr

Hallihallo,

ich finde die Antworten immer recht "witzig", bei denen das Tanken etc. erst gemacht werden, wenn die Kinder in guter Betreuung sind oder man eben zu zweit ist.

Ja, aber was ist, wenn das nun mal nicht geht?

Mein Mann ist zur Zeit im Krankenhaus - und auch sonst ist er vor 18 Uhr nicht daheim. Also muss ich alles erledigen - natürlich mit Baby.

Ich mache es davon abhängig, ob er gerade schläft oder nicht.

Ist er wach, nehme ich ihn immer mit, mit einer Ausnahme: wenn ich Pakete zur Post bringe. Das ist eine kleine Filiale, ich parke direkt davor und die Frau am Schalter weiß, dass Baby im Auto sitzt. Anders geht es ja schlecht - weil ich eben die Päckchen in den Händen habe - da passt das Baby nicht auch noch mit dazu in meine Arme..

Beim Bezahlen an der Tanke: Wenn er schläft, bleibt er drin, wenn er wach ist, kommt er mit (wg. der 2 Minuten wecke ich ihn nicht).

Einkäufe ausladen daheim: Schläft er, bleibt er drin und ich trage nach und nach alles rauf, ist er wach, kommt es drauf an, wie er drauf ist - gefällt es ihm noch im Auto, lasse ich ihn sitzen und komme ja immer wieder runter, um das Zeug zu holen - ist er schlecht drauf, nehme ich nur das mit, was ins Gefrierfach muss - und hole den Rest dann später.

Auch wenn er schläft, würde ich ihn aber nie länger als 3-5 Minuten alleine lassen, weil er ja aufwachen könnte und dann ist er alleine (ist mir einmal passiert, da war er aber nur 2 Minuten alleine und als ich ging, hat er noch geschlafen).

Ehrlich gesagt - seit mein Mann im Krankenhaus ist und ich wirklich ALLES alleine managen MUSS (nicht jeder hat das Geld für den Babysitter bzw. die Oma in der Nähe), bewundere ich alleinerziehende Mamas bzw. Papas. Das ist echt recht stressig.
Vor allem, weil Nick unterm Tag nur in meinem Arm oder im KiWa schläft (somit kann ich so lange logischerweise nichts anderes machen).. und alles muss entweder abends gemacht werden, oder er ist eben dabei. Also wirklich, an dieser Stelle: Hut ab!

LG - Lucie

Beitrag von lucie.lu 13.04.10 - 22:45 Uhr

Dazu fällt mir noch was ein, was ich wirklich NIE machen würde - ich habe in letzter Zeit öfter gesehen, dass Mütter ihre Babys im Kinderwagen alleine vor dem Geschäft (Bäckerei usw.) lassen, weil das Baby schläft.

Das wäre für mich undenkbar..

LG - Lucie

Beitrag von sweetmum1989 13.04.10 - 22:53 Uhr

Also Romy bleibt nie alleine im Auto. Sie fängt schon wenn ich an der Ampel halte an zu meckern u würde ich dann auch noch anhalten u aussteigen, sei es auch nur für 2 Min dann hätte ich wieder einen Tinitus :-D
Also ich muss sie immer mit raus nehmen. Würde sie aber fest schlafen oder so würde ich sie wohl an der Tanke oder beim Bäcker sitzen lassen, allerdings nur wenn ich sie wirklich im Auge habe.
Aber sonst nehm ich sie immermit raus !

Beitrag von pizza-hawaii 13.04.10 - 22:57 Uhr

Geht Ihr eigentlich alleine auf die Toilette?

Natürlich lass ich ihn im Auto wenn ich an der Tankstelle bezahle, ich bin sogar so dreist und nehme die Zapfsäule die frei ist und warte nicht noch ewig eine am Schalter zu bekommen.
Natürlich bleibt er auch im Auto wenn ich einen Brief einwerfe, einen Parkschein hole (falls ich denn überhaupt mal einen löse), den Einkaufswagen wegbringe oder schnell zum Bäcker rein gehe.

Ich mach auch meinen Haushalt ohne ihn, gehe zur Toilette und bringe den Müll raus.
Wenn er meckert oder brüllt geh ich halt wieder zu ihm.

So, nun werft :-p

pizza

Beitrag von mama0102 13.04.10 - 23:05 Uhr

Ja, ich schließ mich an und lass mich bewerfen!!

Mein Kleiner ist auch schon des öfteren allein im Auto gewesen, wenn ich nen Einkaufswagen hol oder wegbring, wenn ich die Tanke bezahlen muss ( ich tanke übrigens auch da, wo gerade frei ist, notfalls schließ ich die Karre ab....), wenn die großen Geschwister dabei sind sogar wenn ich die 5 Minuten zur Bank reingeh..... und gestern abend haben wir das Verbrechen schlecht weg begangen. Wir haben jetzt einen "großen" Kindersitz, will ja heißen, wenn Zweg schläft, müsste man ihn wecken.... Er hat aber grad so schön geschlafen, dass wir ihn vor unserem Küchenfenster im Hof im Auto haben weiterschlafen lassen..... So, jetzt bin ich vermutlich tot...:-p

LG, Sandra, die ebenfalls allein zur Toilette und zum Müll geht ;-)

Beitrag von lucie.lu 13.04.10 - 23:22 Uhr

Auf die Idee, ihn vorm Haus im Auto schlafen zu lassen, bin ich auch schon gekommen - leider kann ich ihn nicht direkt sehen (und für Fenster offen lassen ist es ja noch etwas kalt), also muss ich ihn doch immer durchs Rausnehmen wecken..

Wobei dies auch schon früher mit dem Maxi-Cosi nicht funktionierte, weil Nick immer aufwachte, sobald man das Teil aus dem Auto rausgenommen hat..

Heute schlief er also 15 Minuten im Auto - und das wars dann für den Mittag.. =:o(

Von mir bekommst Du keinen Stein *lach*

Beitrag von hailie 13.04.10 - 23:45 Uhr

nein, ich lasse kein kind im auto.

muss ja jeder selbst entscheiden, ich fühle mich nicht wohl dabei...

lg

Beitrag von melle_20 14.04.10 - 07:13 Uhr

Hey...

also meine grosse wird in 6 wochen 6 jahre alt....die geht shcon lange nicht mehr mit raus wenn ich mal tanke oder zum bäcker geh, will sie auch nicht mehr...

Als sie ein baby war hab ich sie auch n ichta us dem auto gezerrt wenn sie geschlafen hat im Babysafe..Tanken, auto abschliessen zahlen fertig, und ich hatte dann immer das fenster einen spalt offen bei ihr....

der kleine ist nun 5 1/2 monate, selbst ihn lass ich schnell sitzen wenn ich tanken geh, oder zum bäcker, wenn er schläft und ich weiss ich bin innerhalb 2 minuten wieder da lass ich ihn drin...NEIN nicht aus bequemlichkeit, aber ich hab eh so probleme den babysafe hinten hin zu bekommen da die türen nicht wirklich weit aufgehen dass ich froh bin wenn ich ihn nicht 100x rein und raus machen muss und der Babysafe mittlerweile im auto bleibt.

Bei sachen die wirklich länger dauern bzw ich ihn n icht mehr im auge haben kann kommt er natürlich mit und die grosse auch.

Wenn ich aber beide Kiddis dabei habe kommen die ins Auto, die grosse hört musik und spielt mit dem kleinen wenn ich z.b. den einkaufswagen wegbringe.

Ich mein ich nehm ihn ja auch zuhause nicht von zimmer zu zimmer mit, oder geh auch mal in den Garten zur Mülltonne usw.

Und um ganz offen zu sein, leider habe ich es schon ein paar mal jetzt erlebt gerade an der tankstelle ( nicht ich selbst) dass eine mama total angepöbeklt wurde weil sie ihre beiden Babys mit MaxiCosi mit raus genommen hat zum Zahlen. Und auch sie hat sicherlich da schon mind 5min warten müssen bis sie dran war und dann die kinder raus, zahlen kinder rein, das waren gute 15minuten bis die säule wieder frei war, und dazu kam noch dass im Auto die OMA drin hockte, Sorry aber da hörte es danna uch bei mir auf...wenn jmd erwachsener im auto sitz bleiben meine Kiddis im Auto auch wenns mal 10minuten dauert.

lg

  • 1
  • 2