Arztwechsel wärend des quartals???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jenny811 13.04.10 - 21:10 Uhr

Hallo,

ich bin 22.ssw, ich war heut wieder bei meier FÄ, sie hat ultraschall gemacht, aber nur unser wunschultraschall, nix gemessen oder so. Muss dazu sagen das ich von anfang an keinen entbindungstermin habe, da ich laut meiner regel am 10.8. hatte, aber ca. 14 tage verschobenen eisprung... also ich habe mal anfangs von den daten vom ultraschall den 22.8. ausgerechnet, meine ärztin meine das letzt mal sie will es endlich ausrechnen, was war wieder nix... heut fragte ich was mit der feindiagnostik wäre, da meinte sie nur das wäre privatleistung... bei derkrankenkasse hat man gesagt ich soll mir ruhig die überweisung geben lassen, vorallem weil beim der letzten ultraschall der zwerg ne woche kleiner war... und ich blutungen in der schwangerschaft hatte...

Nunja hab heut bei meiner alten FÄ angerufen (wegen umzug) die meinten das kann doch nicht war sein, feindiagnostik lassen sie immer machen... und auch so. ich geh nächste woche dort zum wunschultraschall, die haben das problem das ich ja jetzt das 2. große ultraschall hätte, aber bei meiner jetztigen leigt die nummer für die abrechnung, sie wollen dort morgen anrufen und fragen was das ganze soll, und muss jetzt hoffen das ich wechseln kann.

Kennt sich jemand aus, ist das echt so schwer?

LG Jenny

Beitrag von bibuba1977 13.04.10 - 21:13 Uhr

Hi Jenny,

meines Wissens kannst du immer wechseln. Musst halt ne Ueberweisung vorlegen oder nochmal die 10 Euro Praxisgebuehr zahlen.

LG
Barbara

Beitrag von jenny811 13.04.10 - 21:20 Uhr

da sagte die auch bei der krankenkassen, aber die schwester bei meiner ärztin meinte halt die brauchen diese nummer für das ultraschall zur abrechnung, und die hat halt die jetztige ärztin, es liegt also wahrscheinlich an dem pflichtultraschall, das worde ja auch noch nicht gemacht... aber ich weiss ja nicht ob meine jetztige das heut als dieses 2. abrechnen will

Beitrag von zauberli 13.04.10 - 21:37 Uhr

Huhu,

klar kannst Du wechseln!

wenn Du mit Deinem Gyn. unzufrieden bist und den Arzt wechseln möchtest, muss der aktuelle Gyn. Dir eine Überweisung zu einem Gynäkologen ausstellen. Dazu ist er laut KV (Kassenärztliche Vereinigung) verpflichtet!!!

siehe: www.kvno.de, da gibts ne Servicehotline, da kannst Du gerne nachfragen.

Mit der KV haben die Ärzte übrigens einen Vertrag vereinbart und daran müssen sie sich halten!!!

Liebe Grüße