Kopfnuss im Kiga und keiner verteidigt mein Sohn !!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von roterose11 13.04.10 - 21:11 Uhr

Hallo,

ich habe mal eine Frage, wie ihr mit der folgenden Situation umgehen würdet.

Mein Sohn 4 Jahre, geht eigentlich sehr gerne in den KiGa. Doch schon seit ca vier Monaten, ist er ängstlich geworden, er geht nicht mehr alleine zu Besuch, auch nicht zu Kindern oder Leuten die er gut kennt. Wenn er fremden Kindern begegnet sucht er die Flucht oder den Schutz das ich mitkommen muß und ihn beschütze.
Ich habe mir lange einen Kopf gemacht woran es wohl liegt, da es zuvor nie ein Problem war.
Nun gab es im Kiga einen Selbstbehauptungskurs der von Kindern aus seinem Kiga besucht wird. Dort kam es nun dazu, dass ich mit drei weiteren Müttern zu Anfang noch auf der Bank zum zuschauen saß, als die Kinder einen Kreis bilden sollten und diesen vergrößern sollten, hat mein Sohn sich neben seinen Freund gesetzt, ein anderer Junge, der nicht wollte das die beiden zusammen sitzen, schrie meinen Sohn agressiv an, das er neben dem Freund meines Sohnes sitzen wollte, mein Sohn hat angefangen zu weinen und das andere Kind (auch aus seiner Gruppe) gab ihn daraufhin noch eine ordentlich Kopfnuss! Kein ander ist dazwischen gegangen. Die Mutter des anderen Kindes findet es normal und das Kinder Konflikte alleine lösen sollten und dass das eben mal dazu gehört. Findet ihr so etwas normal ? Und auch übertrieben von mir das ich sage, so brutal Kopfnüsse geben, geht gar nicht ??
Ich habe das Gefühl, dass mein Sohn richtig Angst vor dem anderen Kind hat.
Wie würdet ihr damit umgehen ?
Das andere Kind ist im übrigen auch bei anderen Eltern bekannt für seine agressive Haltung.

Würde mich freuen zu hören, wie ihr mit solchen Situationen umgehen würdet.

Danke im vorsaus für eure Antworten.

Beitrag von vitticeps 13.04.10 - 21:43 Uhr

Hallo, höre nicht auf andere, sondern folge Deinem Herz und wenn das sagt: "Das geht gar nicht", dann mach Deinen Mund auf. Das ist Dein Kind und Dein Kind zählt auf Dich. Das ist mir schon lange egal, was andere Mütter sagen, was Konflikte angeht. Wenn etwas zu weit für Dich geht, dann musst Du das auch sagen. Denn jeder hat eine andere Aufassung.
Viel Glück, denn Du wirst Dir nicht unbedingt Freunde machen! ;-)
LG Ute

Beitrag von littlesam2007 13.04.10 - 21:50 Uhr

Hallo!

Sowas geht meiner Meinung gar nicht - HALLO Kopfnuss? Ist für mich das allerletzte.

Aber erstmal von Anfang. Generell denke ich auch, dass Kinder ihre Konflikte alleine austragen müssen, ABER alles was mit körperlicher Gewalt zu tun hat, geht nicht. Das fängt für mich schon beim schuppsen an.

Die Eltern des anderen Kindes werden das nicht verstehen. Bei uns ist das sogar in der eigenen Familie so. Unser Neffe hat unseren Sohn (beide 2 1/2 Jahre) mal geschuppst weil er etwas haben wollte, was mein Sohn hatte. Mein Sohn ist deswegen mit dem Kopf ziemlich fest gegen die Tischplatte gedonnert. Mein Mann stand daneben und hat dann etwas strenger gesagt, dass das aber nicht so geht. Seine Schwester hat ihn daraufhin erstmal richtig mißmutig angeschaut. Zum Glück hat sie nichts gesagt, sonst hätte es an Ostern wohl noch Streit gegeben. Von ihrem Mann kam mal zu einem früheren Zeitpunkt der Kommentar, er fände das gut, sein Sohn müßte schließlich lernen sich zu wehren. Naja, wenn er meint.

Aber zurück zu Deinem aktuellen Problem. Ich würde wahrscheinlich mal mit der Erzieherin von Deinem Sohn sprechen und schauen, auf dieser Ebene eine Lösung zu finden. Kann ja nicht sein, dass das in der KiTa keinen interessiert. In der KiTa meiner Jungs wird in solchen Situationen eingegriffen. Arg viel mehr kann ich Dir leider nicht anbieten.

Liebe Grüße
littlesam

Beitrag von anyca 13.04.10 - 21:58 Uhr

Gibt es bei Euch im Kindergarten keine Regeln?

In der Kindergartengruppe unserer Tochter haben die Kinder gemeinsam mit der Erzieherin Regeln erarbeitet, z.B. daß eben nicht gehauen, gekniffen, geschubst etc. wird. Wer sich daran nicht hält, wird ermahnt und notfalls mal vor die Tür gesetzt.

Klar sollen Kinder Konflikte lösen, aber das verpflichtet sie ja nicht, sich hauen zu lassen!